Home / Veranstaltung / Klassikfestival 2015: Ammersee …renade

Klassikfestival 2015: Ammersee …renade

Klicken um die Karte anzuzeigen
Wann:
30. August 2015 um 18:00 – 5. September 2015 um 21:00
2015-08-30T18:00:00+02:00
2015-09-05T21:00:00+02:00
Wo:
Ammersee
Ammersee
Deutschland

Der romantische ‚Bauern- und Künstlersee‘ ist im kommenden Sommer erneut das Zentrum des modernen Kammermusik- und Kunstschaffens. Beim Klassikfestival AMMERSEErenade sind 33 Konzerte und Veranstaltungen in einer der schönsten Regionen Europas zu erleben. Das Konzert des Janoska Ensembles im berühmten Kloster Andechs ist einer der Höhepunkte der sieben Festivaltage. Und am ersten Festivaltag (30. August) startet die AMMERSEErenade mit einem einmaligen Auftakt: Die Kapellen der privaten Güter und Bauernhöfe öffnen ihre Türen – mit nur 20 bis 100 Plätze sind die Kleinode geistigen und künstlerischen Schaffens die kleinsten Konzertorte der AMMERSEErenade. Hier stellen Bürger und Gemeinden aus der Region sowohl Künstler als auch Programm – von Stuben- und Blasmusik bis hin zu Unplugged-Konzerten.

Im ersten Jahr der AMMERSEErenade riss die rasante Musik von „The Philharmonics“ die Zuhörer von ihren Stühlen und bewegte sie zu frenetischem Applaus. Aus den „Philharmonics“ hat sich das Janoska Ensemble gegründet, das die Festivalleitung in diesem Jahr an den Ammersee holt: Nach der New Yorker Carnegie Hall, dem Sydney Opera House, dem Wiener Musikverein und dem Wiener Konzerthaus begeistern die vier Brüder jetzt also das Publikum im Kloster Andechs. Sein Florianstadl ist mit 700 Plätzen der größte Konzertort der AMMERSEErenade und beeindruckt nicht nur durch seine herausragende Akustik, sondern auch die wunderbare Atmosphäre im umgebauten Heustadel.

Ein unverwechselbarer ‘Janoska Style‘, die einmalige markante und mitreißende Mischung von musikalischen Einflüssen, macht das Ausnahme-Ensemble aus. Vom Walzerkönig Strauß geht es über Kreisler, Piazolla, de Sarasate bis hin zu eigenen Kompositionen. Da heißt ein Stück dann schon mal „Capriccio No. 24 vs. Michael Jackson (á la Janoska)“, das ganze angelehnt an eine höchst virtuose Vorgabe des Jahrhundert-Violinisten Paganini – man darf gespannt sein auf außergewöhnliche Klänge, die auch auf der neuen Ensemble-CD “Imperial Sounds” (Deutsche Grammophon) zu hören sind. Was die vier First-Class-Musiker aus ihren Instrumenten an farbsattem Klang herausholen, das simuliert locker die doppelte Besetzung.

Die Mitglieder des Janoska Ensembles stammen aus einer hoch musikalischen Familie in Bratislava und leben heute in Wien. Jeweils an mehreren Instrumenten ausgebildet, haben sie ihre Perfektion schließlich auf ihre Hauptinstrumente konzentriert: Ondrej und Roman spielen Violine, Frantisek Klavier und Julius Kontrabass. Sie wurden auf zahlreichen internationalen Wettbewerben ausgezeichnet und gelten als herausragende Musiker der jüngeren Generation. Mit ihrem breitgefächerten Repertoire begeistern sie Musikliebhaber aller Genres. Gerade diese stilistische Vielfalt und Abwechslung machen das  Janoska Ensemble so hörenswert. Unter der musikalischen Leitung von Frantisek trat es bisher schon mit legendären Größen der Musikwelt   auf, unter ihnen Bobby Mc Ferrin, Al Jarreau, Angelika Kirchschlager, Felicity Lott, Natalia Ushakova, Jose Carreras, Michael Schade, Alan Tam.

Am Vormittag des 2. September um 11 Uhr hält das Janoska Ensemble anlässlich ihres Konzertes bei der AMMERSEErenade ein Gedenkkonzert in den Bunkeranlagen von Landsberg/Lech ab – gemeinsam mit Autorin Frau Prof. Andrea Riemer. Die AMMERSEErenade freut sich sehr, dass Charlotte Knobloch die Schirmherrschaft für das Gedenkkonzert übernommen hat und voraussichtlich auch anwesend sein wird. Das Konzert findet auf Einladung statt. Das Konzert am Abend im Florianstadl wird vom Radiomedienpartner der AMMERSEErenade BR Klassik aufgezeichnet.

LESETIPP

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?

Ketterer Kunst versteigert Parfumklassiker von Uschi Ackermann

Ketterer Kunst versteigert über 300 Parfümklassiker von PR-Lady Uschi Ackermann zugunsten der VITA-Assistenzhunde in München