Home / Veranstaltung / Jubiläumskonzert der Bayerischen Philharmonie

Jubiläumskonzert der Bayerischen Philharmonie

Klicken um die Karte anzuzeigen
Wann:
22. Oktober 2016 um 20:00 – 23:00
2016-10-22T20:00:00+00:00
2016-10-22T23:00:00+00:00
Wo:
Residenz Herkulessaal
Residenzstraße 1
80333 München
Deutschland
Preis:
ab 24 bis 59 €
Kontakt:
Schloss Hohenkammer
+4981379340

bayerische-philharmonie

Zum doppelten Jubiläum – 10 Jahre Chor der Bayerischen Philharmonie und 20 Jahre Junge Münchner Philharmonie – präsentiert die Bayerische Philharmonie unter der Leitung von Mark Mast das berühmteste Chorwerk von Johannes Brahms ‚Ein Deutsches Requiem‘ im Herkulessaal der Münchner Residenz. Auf dem Programm steht neben dem chorsinfonischen Werk Brahms auch das Violinkonzert Nr. 1 in g-moll von Max Bruch. Präsentiert wird das Programm unter dem Dirigat von Mark Mast mit hochkarätigen Solisten, dem Chor der Bayerischen Philharmonie, der Jungen Münchner Philharmonie und der hochbegabten Nachwuchsviolinistin Clara Shen. Im ersten Teil des Programms debütiert die hochbegabte und bereits mehrfach ausgezeichnete 11-jährige Clara Shen gemeinsam mit der Bayerischen Philharmonie mit dem Violinkonzert Nr. 1 in g-moll von Max Bruch. Bei der Fernsehsendung »Klein gegen Groß« hat Clara Shen im »Geigenduell« mit David Garrett ihre außerordentliche Begabung bewiesen. Im Alter von neun Jahren wurde sie schon als Jungstudentin an der Hochschule für Musik und Theater München aufgenommen. Sie gewann bisher neunmal den 1. Preis bei »Jugend musiziert« und wird als »Wunderkind« von der Presse bezeichnet.

Unter der Leitung von Chefdirigent Mark Mast stehen im zweiten Teil mit dem Chor der Bayerischen Philharmonie die Solisten Carmela Konrad (Sopran) und Detlef Roth (Bariton) sowie die Junge Münchner Philharmonie auf der Bühne. Präsentiert wird das ausdrucksstarke Vokalwerk »Ein deutsches Requiem« des symphonischen Meisters Johannes Brahms. Als Bariton wird der international gefragte Detlef Roth zu erleben sein. Der Bariton wird als internationaler Bühnenstar gefeiert, war von 2008 bis 2012 als Amfortas bei den Bayreuther Festspielen zu hören und arbeitete als Konzert- und Opernsänger mit einer Vielzahl von internationalen, weltbekannten Dirigenten zusammen. Sopran des Abends ist die einzigartige und charismatische Schweizer Sängerin Carmela Konrad. Sie studierte Gesang und Konzertgitarre an der Hochschule in Luzern und ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe. Zahlreiche Engagements führten sie an bedeutende nationale wie internationale Konzertbühnen und als gebürtige Schweizerin natürlich in viele Städte der Schweiz. Neben Ihrer erfolgreichen und regen Konzerttätigkeit ist Carmela Konrads große Passion die Malerei.

Bayerische Philharmonie Weihnachtskonzerte

„Jauchzet! Frohlocket!“ (J.S. Bach, Weihnachtsoratorium, I. Kantate)
Auch dieses Jahr präsentiert die Bayerische Philharmonie wieder eines der populärsten Weihnachtswerke der klassischen Musik: Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium (Kantaten I, II, III & VI).Die Solisten Stephanie Pfeffer (Sopran), Marion Eckstein (Alt), Andreas Weller (Tenor) und Raimund Nolte (Bariton), sowie der Kammerchor und das Kammerorchester der Bayerischen Philharmonie feiern gemeinsam den Abschluss des musikalischen Jahres der Bayerischen Philharmonie unter der Leitung des Chefdirigenten Mark Mast.

Kartenvorverkauf
Karten: 59 / 49 / 39 / 32 / 24€, ermäßigt 50 % für Schüler und Studenten
1./2./3. Dezember 2015, jeweils 20 Uhr, München, Allerheiligen-Hofkirche

Bayerische Philharmonie in der Residenz

Mit dem Oratorium ‚Paulus‘ von Felix Mendelssohn Bartholdy präsentiert der Chor der Bayerischen Philharmonie unter der Leitung von Mark Mast zum neunten Mal im Oktober 2015 ein chorsinfonisches Werk im Herkulessaal der Residenz. Mendelssohns erstes Oratorium war schon zu Lebzeiten des Komponisten eines seiner beliebtesten Werke, welches Robert Schumann als ‚Juwel der Gegenwart‘ lobte. Felix Mendelssohn-Bartholdys Werk gilt daher als eines der wichtigsten Oratorien des 19. Jahrhunderts. Dieses Meisterwerk sakraler Musik, komponiert nach den Worten der Bibel, erklingt unter der Leitung von Mark Mast mit den Solisten Carmela Konrad (Sopran), Martina Gmeinder (Alt), Andreas Weller (Tenor) und Dominik Wörner (Bass), dem Chor der Bayerischen Philharmonie und dem seit 30 Jahren bestehenden Münchner Barockorchester ‚L’arpa festante‘. Das Barockorchester ‚L’arpa festante‘ verwendet Originalinstrumente aus der jeweiligen Zeit des Komponisten, dadurch kann eine zeit- und klangtreue Aufführung nachgezeichnet werden.

 

3. Sommerfestival Bayerische Philharmonie

Zehn Tage lang lud die Bayerische Philharmonie (31.7. bis 9.8. 2015) wieder zum Musik-Festival ins Schloss. Mit Open-Air-Vortsellungen, Kammerkonzerten, Sinfonie- und Familienkonzerten und einen musikalischen Picknick in der Biergarten-Remise – die Klangrahmen waren hier wieder außergewöhnlich. 2015 bestand die Möglichkeit, in ‚Camers Schlossrestaurant‚ von Schloss Hohenkammer ein Festivalmenü in Kombination mit einem Konzert zu buchen. Karten und Reservierungen unter Schloss Hohenkammer: Tel. +49 8137 9340

 

LESETIPP

audi-luna-quattro

Audi baut Mond-Rover: Audi lunar quattro

Ende 2017 fliegt der erste Audi auf den Mond und damit fährt der erste Bayer auf dem Erd-Satelliten! Der Rover 'Audi lunar quattro' ist nach umfangreichen Tests bereit, eines der schwierigsten Terrains zu erkunden. Audi will mit dem Projekt den Google Lunar XPRIZE gewinnen!

stadtvilla

Exklusive Stadtvilla in Allach-Untermenzing

Vier bis acht Wohnungen sind in Stadtvillen üblich. Das Münchner Immobilienunternehmen RS Wohnbau baut jetzt eine exklusive Stadtvilla mit nur drei außergewöhnlichen Wohnungen.