Home / Veranstaltung / Chiemgau: Kasfest in Kössen

Chiemgau: Kasfest in Kössen

Wann:
7. Mai 2016 um 11:00 – 13:00
2016-05-07T11:00:00+02:00
2016-05-07T13:00:00+02:00
Wo:
Marktplatz
6345 Kössen
Österreich

Kaiserwinkl-Foto-MarkenmanufakturCa. 100 Auto-Kilometer von München entfernt gen Süden liegt das Chiemgau. Wo Bayern und Österreich zusammentreffen, ganz in der Nähe von Kufstein, ragt ein Gebirgszug in den Himmel, den die Einheimischen ehrfurchtsvoll ‚Koasa‘, also ‚Kaiser‘, nennen. Im Westen, nahe der Inntal-Autobahn, ist er noch etwas sanfter und wird deshalb auch als der ‚Zahme Kaiser‘ bezeichnet. In östlicher Richtung wird er immer mächtiger und beeindruckender – mit Recht heißt er hier ‚Wilder Kaiser‘. Die Hauptorte der Ferienregion Kaiserwinkl heißen: Kössen, Schwendt, Rettenschöss und Walchsee. Die ganze Region hat sich in den letzten Jahren mit Heumilchkäse einen Namen gemacht. Das Besondere an diesem Käse ist der Rohstoff. Die Milch darf nur von Kühen stammen, die keinerlei gärendes Futter, Silage, bekommen, sondern nur Heu im Winter sowie naturreines Kraftfutter ohne jede Genmanipulation. Heumilchkäse ist inzwischen das kulinarische Markenzeichen des Kaiserwinkls. Hier genießt man jedoch nicht nur den Heumilchkäse – Käse allgemein wird in dieser Region in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen verköstigt. Am besten testen lässt sich der Käse auf dem traditionellen Kasfest in Kössen. Am 7. Mai 2016 von 11 Uhr bis 19 Uhr verwandelt sich das Dorfzentrum in eine kulinarische Käsekulisse. An den Ständen finden Feinschmecker und Genussliebhaber dutzende würzige Bergkäse-Sorten, strengen Graukäse, strammen Tiroler Tilsiter oder adeligen Bergbaron. Daneben erfährt man einiges über das alte Kaser Handwerk. Ein Gang über den Bauernmarkt sowie Wein- und Schnapsverkostungen bei schneidiger Volksmusik runden das Fest ab.

Reisetipp Chiemgau  

Am Pfingstsonntag, 15. Mai 2016, wird im Kaiserwinkl gleich weiter gefeiert. Mit dem Egascht Fest’l in Walchsee kommt man der Tradition nach und feiert das Einbringen der ersten Heuernte, das Egascht Mahd. Das Fest beginnt um 11 Uhr mit dem Einzug und Konzert der Bundesmusikkapelle Walchsee. Um 13 Uhr werden die ‚Kaiserwinkl Heumilch-Ladys‚ präsentiert. Die Rinderrassenausstellung mit Kleintierschau ist einer der Höhepunkte des Festes. Desweiteren gibt es altes Brauchtum, wie Klöppeln, Korbflechten, Zinnstiftranzen, Drechseln oder Oldtimer-Traktoren zu entdecken. Die Bands ‚Klobnstoana Musikanten‚ sowie ‚Bast scho‘ sorgen für Stimmung und die ‚Schmankerlstraße‘ wartet wie beim Kasfest mit allen Genüssen des Kaiserwinkls auf. Zu beiden Festen gibt es von allen Orten des Kaiserwinkls einen kostenlosen Bustransfer.

Alte Bauernhäuser mit reicher Blumenpracht, Fassadenmalereien und eine verkehrsberuhigte Zone im Zentrum machen den größten Ort des Kaiserwinkls zum Schmuckkästchen.

LESETIPP

feuerzangenbowle-fotocredit-massimo-fiorito

Feuerzangenbowle am Isartor: Die Königin der Wintergetränke

35 Tage lang gibt es wieder die leckere Feuerzangenbowle am Isartor und Konkurrenz zu Glühwein & Co. Die Mischung aus Rotwein, Rum, Zitronen, Orangen, Gewürznelken, Zimtstangen und dem geschmolzenen Zuckerhut ist einfach einmalig!

soehnges-exklusiv-optik

Optiker München: Warum Augenvermessung so wichtig ist

Neue Wege in der Augenvermessung ermöglicht besseres Sehen beim Autofahren, Lesen, Arbeiten oder in anderen alltäglichen Situationen