Home / Veranstaltung / Deutscher Filmball 2013: Ausstellung zum Jubiläum

Deutscher Filmball 2013: Ausstellung zum Jubiläum

Wann:
10. Januar 2013 um 19:30 – 22:00
2013-01-10T19:30:00+01:00
2013-01-10T22:00:00+01:00
Wo:
Kreissparkasse München
Sendlinger-Tor-Platz 1
80336 München
Deutschland

Seit 40 Jahren ist der Deutsche Filmball eines der beliebtesten und glamourösesten Events der deutschen Filmszene. Das gesamte Who’s who der Branche feiert seit vier Jahrzehnten Anfang Januar in München. Anlässlich des Jubiläums des Deutschen Filmballs, welcher am 19. Januar 2013 zum 40. Mal stattfinden wird, hat die Spitzenorganisation der Filmwirtschaft e.V. SPIO eine Ausstellung zusammengestellt, die 40 Jahre Deutscher Filmball dokumentiert. Rund 200 Ball-Fotos werden im Rahmen dieser Ausstellung zu sehen sein. Der überwiegende Teil dieser Bilder wurde mit freundlicher Genehmigung von Erwin Schneider von der Agentur Schneider Press, der den Ball seit seinen Anfängen begleitet hat, zur Verfügung gestellt. Weitere Aufnahmen stammen von den Fotografen Christian Lietzmann, Thilo Ross und Daniella Hehmann. Außerdem werden 40 Filmplakate aus den Beständen des Deutschen Filminstituts (DIF) präsentiert.

Feierliche Eröffnung der Ausstellung: Donnerstag, 10. Januar um 19.30 Uhr. Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg, Sendlinger-Tor-Platz 1, 80336 München, Galerie im 1. Stock(nur für geladene Gäste).

Ausstellungs-Dauer: 11. Januar bis zum 28. Februar 2013 zu den regulären Geschäftszeiten der Kreissparkasse: Mo-Mi, Fr 8.45-16.00 Uhr, Do 8.45-19.00 Uhr, Eintritt frei

LESETIPP

6. Meggle Gründerpreis

Der „Meggle Gründerpreis“ ehrt alljährlich Menschen, die mit Ideenreichtum, mit Anstrengung und mit Mut zum Wagnis Eigenverantwortung vor einen Anspruch an die Gesellschaft stellen: junge Unternehmer.“ Wer 2017 gewonnen hat findet ihr im Artikel!

Bergsteiger-Legende Reinhold Messner als Regisseur, Sohn Simon gibt Schauspiel-Debüt

'Ama Dablam - Drama am heiligen Berg' ist der Titel des neuen Films von Bergsteiger-Legende Reinhold Messner. Im Interview spricht er über die gefährlichen Dreharbeiten und die Zusammenarbeit mit seinem Sohn Simon, welcher im Film eine wichtige Rolle spielt!

Advertisement