Home / Veranstaltung / Opening-Gala 34. Filmfest München

Opening-Gala 34. Filmfest München

Klicken um die Karte anzuzeigen
Wann:
23. Juni 2016 um 18:00 – 23:00
2016-06-23T18:00:00+00:00
2016-06-23T23:00:00+00:00
Wo:
Gasteig
Am Gasteig
81667 München
Deutschland
Preis:
Nur auf Einladung!

ffmAm 23. Juni startet das 34. INTERNATIONALE FILMFEST MÜNCHEN mit Maren Ades Cannes-Sensation „Toni Erdmann“, die dort mit dem Preis der internationalen Filmkritik (FIPRESCI) ausgezeichnet wurde. Die dritte Regiearbeit der HFF-München-Absolventin Maren Ade ist voller tragischer Komik, fein beobachtet und hoch unterhaltsam.“!

Alle zwei Jahre tritt das FILMFEST MÜNCHEN gegen eine Fußballgroßveranstaltung an. 2016 ist das Festival erstmals an drei Tagen während der Fußball-EM zum Auswärtsspiel in der Public-Viewing-Arena des Flughafens München zu Gast. Vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 werden auf der 41 Quadratmeter großen LED-Leinwand des Meta Twist Towers im Forum des Airport Centers alle EM-Spiele übertragen. An den spielfreien Tagen präsentiert das Filmfest dort, wo es seine internationalen Gäste empfängt, immer um 20 Uhr Filme rund um das Thema Fußball. Der Eintritt ist frei und fünf Stunden kostenlos parken im Parkhaus P20 gibt es noch dazu.

Den Anstoß macht am 24. Juni Hans Steinbichler mit seinem Film „Landauer – Der Präsident“ über den einstigen Präsidenten des FC Bayern München, Kurt Landauer, der in den 1930er Jahren als Jude dem Club vorstand und zur Flucht in die Schweiz gezwungen wurde. Am 28. Juni dokumentiert „Next Goal Wins“ den Aufstiegskampf der Fußballnationalmannschaft von der Pazifikinsel Samoa. Der Dokumentarfilm „Referees at Work“ gewährt schließlich am 29. Juni ungewöhnliche Einblicke in die schwierige Arbeit der Unparteiischen während der Fußball-EM 2008.

Zudem verändert das FILMFEST MÜNCHEN 2016 seine Kommunikation mit den Besucherinnen und Besuchern und stellt den Akkreditierten sowie dem Festivalpublikum neben einer mobil optimierten Website auch eine kostenfreie App zur Verfügung. Die FILMFEST MÜNCHEN App kann man als iOS-Version im iTunes Store und für Android im Google Play Store herunterladen. Die App ist bilingual (deutsch, englisch) und bietet neben ausführlichen Informationen zum Filmprogramm, den Locations sowie den Anreisemöglichkeiten, einen praktischen Festivalplaner. Akkreditierte des Festivals erhalten zusätzlich Zugang zum Login-Bereich mit umfangreichen Networking-Möglichkeiten.

Das 34. FILMFEST MÜNCHEN zeigt zum vierten Mal internationale und deutsche Serien-Highlights auf der großen Leinwand. Darunter Neue Deutsche Serien mit drei Serien-Weltpremieren und einer Webserie. Sky präsentiert fünf Produktionen aus den USA und Skandinavien im Sky Serien Spotlight. ‚Als Publikumsfestival holen wir Serien-Fans aus dem Wohnzimmer ins Kino‘, so Festivalleiterin Diana Iljine. ‚Egal ob Web -, TV- oder VoD-Formate, wir zeigen, was Serienfans zukünftig erwartet.‘ In der Reihe Neue Deutsche Serien, die 2015 mit Weissensee und Lerchenberg erfolgreich startete, zeigt das Filmfest 2016 drei deutsche TV-Serienpremieren und eine Webserie auf der großen Leinwand:

Pregau – Kein Weg zurück“ erzählt von einem Polizisten (Maximilian Brückner), der nach einer fatalen Entscheidung in eine Spirale von Korruption, Erpressung und Mord gerät. Die Serie von Nils Willbrandt (Drehbuch und Regie) wird vor der Ausstrahlung in der ARD und im ORF zuerst auf dem Filmfest zu sehen sein. Ebenso feiert die WDR-Produktion „Phoenixsee“ von Bettina Woernle auf dem Festival ihre Weltpremiere. Am ehemaligen Stahlwerksareal im Dortmunder Stadtteil Hörde prallen mit zwei Familien zwei Gesellschaftsklassen aufeinander: die von Geldsorgen geplagten Alteingesessenen aus der Arbeitersiedlung und die wohlhabenden Zugezogenen aus dem Neubaugebiet am Seeufer.

In „Cape Town“ nach einem Bestseller von Deon Meyer ermitteln zwei Kommissare in Kapstadt. Die Serie der deutschen Produzentin Annette Reeker hat einen internationalen Cast, u.a. mit Trond Espen Seim, Boris Kodjoe und Axel Milberg. Vor der TV-Premiere präsentiert 13th Street zwei Folgen auf dem FILMFEST MÜNCHEN.

Der Lack ist ab„, über die großen und kleinen Probleme der Paarbeziehung, ist eine der erfolgreichsten deutschen Webserien. Auf dem Filmfest wird vor dem Start auf Sat1.de die gesamte dritte Staffel zu sehen sein. Neben Regisseur und Darsteller Kai Wiesinger werden Schauspieler aller drei Staffeln in München erwartet.

Gemeinsam mit Sky präsentiert das Filmfest zum vierten Mal internationale Serien-Highlights kostenlos im Kino. Am 25.06.2016 laufen die ersten beiden Folgen der vierten Staffel der Erfolgsserie „House of Cards“ mit Kevin Spacey, Robin Wright und der CineMerit-Preisträgerin 2016 – Ellen Burstyn. Je zwei Folgen von „Veep“ (5. Staffel, 1-2) und „Silicon Valley“ (3. Staffel, 1-2) werden an einem Comedy-Abend gezeigt. „Veep“, mit Julia Louis-Dreyfus in der Rolle der Interims-US-Präsidentin Selina Meyer, hatte bereits 2013 beim Filmfest Premiere. „Silicon Valley“ dreht sich um eine Gruppe Nerds im Eldorado der Hightech-Start-ups.

 

 

LESETIPP

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?

Ketterer Kunst versteigert Parfumklassiker von Uschi Ackermann

Ketterer Kunst versteigert über 300 Parfümklassiker von PR-Lady Uschi Ackermann zugunsten der VITA-Assistenzhunde in München