Home / Veranstaltung / Lincoln Uni-Screening

Lincoln Uni-Screening

Klicken um die Karte anzuzeigen
Wann:
26. Juni 2013 um 17:00 – 20:00
2013-06-26T17:00:00+00:00
2013-06-26T20:00:00+00:00
Wo:
Hochschule München, Hörsaal E 0103
Dachauer Straße 98
80335 München
Deutschland
Preis:
Eintritt frei

Kino mal anders: Am 24. Mai erscheint Steven Spielbergs hochgelobter Film ‚Lincoln‘ auf Blu-ray und DVD und extra dazu gibt es ein Film-Screening an der HOCHSCHULE MÜNCHEN. Der mit 12 Oscars nominierte Film wird als bedeutendster des Jahres bezeichnet. Daniel Day-Lewis (fuhr vor kurzem bei der Mille Miglia mit) bekam als Abraham Lincoln die Auszeichnung ‚bester Schauspieler‘. Der auf wahren Ereignissen basierende Film zeigt die aufschlussreiche Chronologie der letzten vier Monate des einflussreichsten Präsidenten der Vereinigten Staaten. Neben Daniel Day-Lewis gibt es ein wahres Star-Aufgebot in weiteren Rollen: Sally Field als First Lady, Joseph Gordon-Levitt als Lincols Sohn Robert und Tommy Lee Jones als glühender Gegner der Sklaverei Thaddeus Stevens. Unicum und Twentieth Century Fox zeigen das historische Epos am 26.6. kostenfrei an der Hochschule München und laden anschließend zu Diskussionen mit Professoren und Dozenten ein.

LESETIPP

Cocktails im Aufwind: Future Trend Report aus dem Schumann’s Les Fleurs du Mal

Cocktails sind weltweit wegweisend, da Barkeeper mit Zutaten experimentieren und mit Technologien spielen, um die Sinne zu befriedigen. Wenn es um das Cocktailmixen geht, vergessen zukunftsorientierte Barbesitzer die traditionellen Regeln und gewinnen ihre Kreativität zurück. Deutschlands bester Bartender mixt jetzt Cocktails bei Charles Schumann.

Fashion Week in Berlin: Laurel zeigt Mode-Träume

Das Münchner Label LAUREL zeigt auf der Fashion Week Berlin Mode-Fusionen: Exotische, opulente Elemente treffen auf die sportliche Coolness der Neunziger. Grunge trifft auf Barock, maskulin auf feminin, Streetwear-Einflüsse auf Romantik. Alles fusioniert zu einem 'rough, laid-back luxury', der den Look definiert. Wer in der Fron-Row saß?