Home / Veranstaltung / Lange Nacht der Musik 2016

Lange Nacht der Musik 2016

Klicken um die Karte anzuzeigen
Wann:
30. April 2016 um 18:00 – 1. Mai 2016 um 01:00
2016-04-30T18:00:00+00:00
2016-05-01T01:00:00+00:00
Wo:
BMW Welt
Am Olympiapark 1
80809 München
Deutschland
Preis:
15€

Über 100 Spielstätten der unterschiedlichsten Art laden zu Konzerten, Performances und Tanz für die ‚Lange Nacht der Musik‘ ein. Die einzigartige Mischung macht den Reiz aus und sorgt für die besondere ‚Lange Nacht-Atmosphäre‘: Denn mit dabei sind große Konzerthäuser wie die Bayerische Staatsoper, der Gasteig oder die Hochschule für Musik und Theater, kleine Musikkneipen und Bühnen, Cafés, Restaurants, Kulturinstitute, Museen, Bars und Clubs, Tanzschulen, Kirchen und auch das Kultusministerium, die Agentur für Arbeit oder die GEMA. Sie alle schließen sich zu einer Großveranstaltung zusammen und zeigen gemeinsam mit ihren Musikern die ganze Bandbreite von Münchens musikalischem Leben – live und hautnah. Der Preis bleibt unverändert bei 15 Euro, das Ticket gilt als Eintrittskarte in die beteiligten Spielstätten sowie als Fahrkarte für die Shuttlebusse der MVG.

Auf die Münchner Musikfans warten rund 400 Konzerte, musikalische Lesungen und Kabaretts. Da es einen kostenlosen Shuttlebus gibt, sollte man sich in dieser Nacht treiben lassen, wie viele raten!

Eröffnet wird Die Lange Nacht der Musik um 20 Uhr im Theatinerhof des Kultusministeriums von einer preisgekrönten Bigband. Vom Odeonsplatz aus starten alle Shuttlebuslinien zu den restlichen Spielorten:

‚Die Entführung aus dem Serail‘ von W.A. Mozart steht in der Bayerischen Staatsoper auf dem Programm. Das Programm der Musikhochschule steht im Zeichen des Barock. Das ganze Haus bespielt wird auch im Gasteig: Ob bayerische Mädels-Brass-Band, moldawisches Akkordeon oder virtuose Klaviermusik großer Meister – in allen Sälen und Foyers wird musiziert, gerockt, gejazzt und getanzt.

Zahlreiche neue Spielstätten bereichern auch in diesem Jahr wieder das Programm: Szenebars wie das Flex oder das Kooks bieten Rock und experimentelle Partymusik, das Hotel Holiday Inn lädt zu ‚Scotty Bullock Trio vs. DJ Roland Schmuderer‘. Im Akademischen Gesangverein besingt, neben klassischer Musik, A-capella-Konzerten und einem Improvisationstheater, die Gruppe 17 Kerschgeist ihre Sichtweise des bayerischen Lebensgefühls. Weitere bayerische Mundart erwartet die Besucher im Gasthaus Isarthor oder der Alten Rotation. Newcomer und bekannte Namen aus ganz Deutschland treffen in der Zentrale der GEMA aufeinander und in der Glockenbachwerkstatt garantieren Münchner Größen ein musikalisches Feuerwerk, denn hier sind Tuna Trio and the Gost sowie die Express Brass Band zu Gast.

Anlässlich des Internationalen Tag des Jazz haben zahlreiche Locations Jazzkünstler eingeladen und auch die Kirchen sind in diesem Jahr stark vertreten: Konzerte in besonders stimmungsvollem Ambiente und Akustik bieten neben der Pfarrkirche Mariahilf auch St. Lukas, St. Markus, St. Ursula und die Erlöserkirche. Lange Nacht-Premiere feiern drei Kirchen: die Heilig Kreuz Kirche in Giesing zeigt ein spektakuläres Musik- und Lichtkunstprojekt, in der Ehemaligen Karmeliterkirche schaffen Künstler eine raumgroße, interaktive Installation, welche auf die Besucher reagiert. Das Ensemble Nunc Dimittis kombiniert in St. Andreas tradierte Musik alter Meister mit freien Improvisationen und Klanglandschaften.

In die Musik und das Heimatgefühl Europas und der weiten Welt hineinschnuppern kann man vielerorts in dieser Nacht, wie etwa im Münchner Stadtmuseum oder im spanischen Instituto Cervantes, im Konferenz Zentrum des Generalkonsulats der Republik Polen sowie im benachbarten Tschechischen Zentrum, wo Roma-Musik des Gypsy Spirit Duos für Stimmung sorgt. Eine argentinische Tangonacht mit Quadro Nuevo steht im OskarMaria im Literaturhaus auf dem Programm, und wer bei ausgelassener irischer Musik und Stimmung feiern möchte, sollte nicht Ned Kelly’s Australian Bar verpassen.

Wer noch weiter durch die Nacht ziehen und tanzen möchte, dem seien der Night Club im Hotel Bayerischer Hof und die zahlreichen Open End-Spielorte ans Herz gelegt.

LESETIPP

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?

Ketterer Kunst versteigert Parfumklassiker von Uschi Ackermann

Ketterer Kunst versteigert über 300 Parfümklassiker von PR-Lady Uschi Ackermann zugunsten der VITA-Assistenzhunde in München