Home / Veranstaltung / Oper für alle 2014

Oper für alle 2014

Klicken um die Karte anzuzeigen
Wann:
28. Juni 2014 um 16:00 – 18:30
2014-06-28T16:00:00+00:00
2014-06-28T18:30:00+00:00
Wo:
Open Air
Max-Joseph-Platz
80539 München
Deutschland
Preis:
gratis

Höhepunkt des Münchner Musiksommers ist unumstritten das ‚Oper für alle‘-Wochenende. Letztes Jahr erlebten insgesamt 18.000 Opernliebhaber und Klassikfans die Münchner Opernfestspiele live auf dem Max-Joseph-Platz. Bei schönstem Sommerwetter genossen die Zuschauer Mussorgskys russische Oper ‚Boris Godunow‘ unter der Leitung von Kent Nagano. Einen Tag darauf standen Ludwig van Beethoven und Giuseppe Verdi im Mittelpunkt des Festspiel-Konzertes mit Zubin Mehta.

Dieses Jahr kann sich das Publikum auf dem Max-Joseph-Platz am 28. Juni auf die Festspiel-Premiere von Gioachino Rossinis ‚Guillaume Tell‘ unter der Leitung von Dan Ettinger per Live-Übertragung freuen. Das Festspiel-Konzert am 12. Juli auf dem Marstallplatz widmet sich ganz den Werken von Richard Strauss, dessen Geburtstag sich im Jahr 2014 zum 150. Mal jährt. Unter der musikalischen Leitung von Philippe Jordan übernimmt die berühmte Sopranistin Diana Damrau den Solopart.

KLASSIK FÜR ALLE, UNTER FREIEM HIMMEL und BEI FREIEM EINTRITT:

Tausende Opernbegeisterte haben in den letzten Jahren auf dem Max-Joseph-Platz die Chance genutzt, höchste Musik- und Bildqualität mittels einer 56m² LED-Leinwand zu erleben. Sängerische wie darstellerische Leistungen internationaler Opernstars werden hier ‘high definition’ gezeigt.

Oper für alle I: Opern Live-Übertragung Gioachino Rossinis ‚Guillaume Tell
Zeit: 28. Juni 2013, 18 Uhr
Ort: Max-Joseph-Platz, München

Oper für alle II: Festspiel-Konzert Richard Strauss
Zeit: 12. Juli 2013, 20 Uhr
Ort: Marstall-Platz, München

LESETIPP

Fashion Week in Berlin: Laurel zeigt Mode-Träume

Das Münchner Label LAUREL zeigt auf der Fashion Week Berlin Mode-Fusionen: Exotische, opulente Elemente treffen auf die sportliche Coolness der Neunziger. Grunge trifft auf Barock, maskulin auf feminin, Streetwear-Einflüsse auf Romantik. Alles fusioniert zu einem 'rough, laid-back luxury', der den Look definiert. Wer in der Fron-Row saß?

Kate Bosworth auf der Fashion Week Berlin: Grandioser Start ins Mode-Jahr 2017

Kate Bosworth jettete zur Fashion Week Berlin und war bei Marc Cain. Ein paar Fragen hat sie uns beantwortet. Warum Frauke Ludowig sie als Fashion Ikone bezeichnet könnt Ihr im Artikel nachlesen!