Home / Business / German Speakers Association: Deutsche Rednerpreis an Daimler-Vorstand Zetsche

German Speakers Association: Deutsche Rednerpreis an Daimler-Vorstand Zetsche

Auf der Convention der German Speakers Association im Münchner Hotel Hilton am Tucherpark wurde im Rahmen eines feierlichen Gala-Abends zum dritten Mal der ‚Deutsche Rednerpreis‘ verliehen. In die ‚Hall of Fame‘ der GSA wurden Rüdiger Nehberg, deutscher Survival-Experte und Aktivist für Menschenrechte, und Gregor Staub, Schweizer Gedächtnistrainer, aufgenommen. Nach Hans-Dietrich Genscher und Margot Käßmann erhielt in diesem Jahr Daimler-Vorstand Dieter Zetsche den Deutschen Rednerpreis. Burda-Vorstand Philipp Welte hielt die Laudatio auf den Preisträger. GSA Past-President Prof. Dr. Lothar Seiwert, Initiator des Deutschen Rednerpreises und Chairman des Gremiums, begründete die Wahl der Jury: ‚Dr. Zetsche verfügt über die besondere Fähigkeit, erfolgreich mit Menschen unterschiedlichster Couleur auf Augenhöhe zu kommunizieren. Dieses Vermögen drückt sich auch aus in seinen Ansprachen und Vorträgen, in denen sein Tenor stets das Ohr der Zuhörer trifft, selbst wenn er unpopuläre Maßnahmen begründen muss.‘

v.l.n.r.: Prof. Dr. Lothar Seiwert, Gaby S. Graupner, Dr. Dieter Zetsche

Unter dem Motto ‚Die Macht der Worte‚ trafen sich deutsche und internationale Speaker und Referenten zu der Entwicklung neuer Ideen am 6. September in München. Worte, ihr Wert und ihre Wirkung bilden den roten Faden, der sich durch die vielfältigen Keynotes, Workshops und Diskussionsforen zieht. ‚Worte – einerseits als harte Währung des Speaking Business, andererseits als softes Transportmittel von Werten und Überzeugungen – sind das zentrale Handwerkszeug eines jeden Vortragenden‘, so GSA Präsidentin Gaby S. Graupner. Den verantwortungsvollen Umgang mit ihnen hatte Graupner mit ihrem Präsidentschaftsmotto ‚Respekt: Worte sind Taten‘ bereits vor zwei Jahren in den Mittelpunkt des Brancheninteresses gerückt. Die Convention bildete nun den thematischen Höhe- und gleichzeitig den Schlusspunkt ihrer zweijährigen Präsidentschaft.

Fachlichen Austausch mit großer thematischer Bandbreite boten die zahlreichen Workshops, die zum einen das Kernthema Ethik aufgriffen und zum anderen Spezialwissen für den Werkzeugkoffer des Redners und Trainers lieferten: Hier geht es beispielsweise um Präsentationstechniken, Social Media, Schreibfitness, finanzielle Freiheit oder Verhandlungstechniken. Das schon im letzten Jahr erfolgreiche Open-Space-Format der ‚Un-Conference‘ – sechs Diskussionsforen zu vor Ort ausgewählten Themen – bereicherten erneut das Programm am zweiten Kongresstag.

Weiterhin gab es hochkarätige Referenten im Keynote-Programm: Mit dabei sind u. a. Management-Coach Sabine Asgodom, Kommunikations-Experte Peter Brandl, Rhetorik-Ass René Borbonus sowie der ehemalige Präsident des Ethikverbandes der Deutschen Wirtschaft Ulf D. Posé und Ron Karr, Präsident der National Speakers Association der USA.

In die dritte Runde ging in diesem Jahr die ‚Youth Convention‘: Die 12- bis 16-jährigen Teilnehmer konnten sich bei diesem Motivationstag auf ein interaktives Programm mit Vorträgen, Seminaren und Workshops freuen. Unter dem Motto ‚Deine Worte haben Wirkung!‘ trainierten die Jugendlichen zusammen mit fünf namhaften GSA-Mitgliedern und einem erfahrenen Moderatorenteam, was im schulischen Lehrplan zu kurz kommt: Selbstbewusstsein, Eigenverantwortung und Engagement.

‚Unser Preisträger sorgt dafür, dass Menschen lernen, immer wieder miteinander zu kommunizieren. Besonders wenn Sie auf verschiedenen beruflichen, gesellschaftlichen, sozialen Ebenen miteinander zu tun haben. Das macht ihn zum Vorbild für viele andere. Vor allem für die, die gesellschaftlich in der ersten Reihe stehen‘, sagt Gaby S. Graupner, amtierende GSA Präsidentin.

Verleihung des Deutschen Rednerpreises

Der Deutsche Rednerpreis wird für herausragende rhetorische Leistungen verliehen. Nach dem ehemaligen deutschen Außenminister und Vizekanzler a.D. Hans-Dietrich Genscher und Prof. Dr. Margot Käßmann erhielt in diesem Jahr Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG, die Auszeichnung. Die Jury ehrt seine besondere Fähigkeit, erfolgreich mit Menschen unterschiedlichster Couleur auf Augenhöhe zu kommunizieren. Dieses Vermögen drückt sich in seinen Ansprachen und Vorträgen aus, in denen Zetsche stets das Ohr der Zuhörer trifft, selbst wenn er unpopuläre Maßnahmen verkünden und begründen muss. Laudator Welte betonte in seiner Ansprache: ‚Ein guter Redner sollte nicht nur informieren und emotionalisieren, sondern er muss auch unterhalten – und dafür muss er ein feines Gespür für Menschen haben. Und das haben Sie, Herr Dr. Zetsche: Sie sind nah an den Menschen, Sie überbrücken Distanzen durch die Kraft Ihrer Worte.‘

Preisträger Zetsche bedankte sich bei der Jury und sagte: ‚Die ersten beiden Male ging dieser Preis an eine Pastorin und einen Politiker – da gehört Redenhalten ja gewissermaßen zum ‚Kerngeschäft‘. Beim Autobauen eher nicht. Umso mehr freue ich mich über die Auszeichnung.‘

Der Deutsche Rednerpreis wird von der German Speakers Association e.V. für rhetorische Meisterleistungen, herausragende Vorträge oder ehrliche und appellierende Worte an Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Sport, Kultur oder der Wissenschaft verliehen. Er würdigt nicht nur prominente Vortragsredner, sondern auch Personen des öffentlichen Lebens, die mit der Kraft ihrer Sprache Menschen und Medien bewegen. Das Gremium Deutscher Rednerpreis unter dem Vorsitz von Prof. Seiwert setzt sich zusammen aus allen Präsidenten der GSA: Der Präsidentin, dem Vizepräsidenten, dem Ehrenpräsidenten, den Past-Presidents und dem President Elect. Der Preis ist nicht dotiert.

LESETIPP

Medientage München: Die Zukunft der Verlage

Jährlich werden mehr als 2,5 Milliarden Exemplare Zeitschriften verkauft, zuzüglich der Nutzung vieler zugehöriger Websites. Grund für den Verband der Zeitschriftenverlage (VZB) ein prominent besetztes Panel für eine Allianz deutscher Verlagshäuser während der Medientage München zu initiieren.

Stil und Etikette bei Business Reisen

Stil und Etikette bei Business Reisen: Vor Weihnachten müssen viele noch einmal einen geschäftlichen Reise-Marathon hinlegen. Einige Tipps, dass man in Sachen Stil und Etikette nicht ins Fettnäpfchen tritt!