Home / Business / Meissen-Porzellan hat sich in einen Luxuskonzern verwandelt

Meissen-Porzellan hat sich in einen Luxuskonzern verwandelt

Wer kennt es nicht, das weltberühmte Meissener Porzellan?

Dr. Christian Kurtzke, MEISSEN CEO, mit seiner Frau Pascalina (freuen sich bald auf Nachwuchs!) bei der BAMBI-Verleihung. Foto: BrauerPhotos

Dr. Christian Kurtzke, der CEO des Unternehmens, hat die traditionsreiche, 300 Jahre alte Manufaktur Meissen innerhalb von nur drei Jahren in einen deutschen Luxuskonzern verwandelt. Dem Unternehmer gelang es , die Bereiche ‚MEISSEN Fine Art‘, ‚MEISSEN Joaillerie‘ und ‚MEISSEN Home‘ zu positionien.

Die Marke Fine Art steht für limitierte Kunstwerke, die auch heute noch mit dem historischen Bestand an 700.000 Formen traditionell gefertigt werden. Unter der Marke MEISSEN HOME bietet die Manufaktur die gesamte Welt des gehobenen Interieur, von handveredelten Wand- und Bodenbekleidungen über imposante Lüster bis hin zu mit viel Liebe zum Detail handgefertigten Möbelstücken. Mit der ‚MEISSEN Joaillerie‘ hat die Manufaktur in ihrem 300. Jubiläumsjahr einen Geschäftsbereich ins Leben gerufen, dessen Wurzeln zurück bis zur ihrer Gründung reichen. Das traditionsreiche Haus bietet kunstvolle Schmuckkreationen und Accessoires, die durch die 300-jährige Geschichte des Hauses inspiriert wurden.

Bewundert werden konnten die edlen Schmuckstücke bei der Bambi-Verleihung in Düsseldorf an Dr. Christian Kurtzkes Ehefrau Pascalina. Sie trug, neben einem eigens für den Abend von der Designer Frida Weyer kreiertem Kleid in Pink, Schmuck von MEISSEN Joaillerie: ein brillantbesetztes Schwerter-Collier mit passendem Brillantohrschmuck, einen brillantbesetzten Schwerterarmreif und einen Loveletter-Ring.

Andrea Vodermayr für exklusiv-muenchen.de, Foto: Sabine Brauer Photos

Seit Herbst 2011 ist Meissen-Porzellan-CEO Dr. Christian Kutzke Präsident des neu gegründeten Vereins: ‚MEISTERKREIS – Deutsches Forum für Luxus‚.  Mehr als 40 deutsche und internationale Luxusmarken sind Mitglied. Weitere Vorstandsmitglieder sind Thomas Schnädter, Geschäftsführer Montblanc Deutschland und der Unternehmensberater Clemens Pflanz als geschäftsführender Vorstand

LESETIPP

Medientage München: Die Zukunft der Verlage

Jährlich werden mehr als 2,5 Milliarden Exemplare Zeitschriften verkauft, zuzüglich der Nutzung vieler zugehöriger Websites. Grund für den Verband der Zeitschriftenverlage (VZB) ein prominent besetztes Panel für eine Allianz deutscher Verlagshäuser während der Medientage München zu initiieren.

Stil und Etikette bei Business Reisen

Stil und Etikette bei Business Reisen: Vor Weihnachten müssen viele noch einmal einen geschäftlichen Reise-Marathon hinlegen. Einige Tipps, dass man in Sachen Stil und Etikette nicht ins Fettnäpfchen tritt!