Home / Business / 26. Prix Veuve Clicquot geht ins Allgäu

26. Prix Veuve Clicquot geht ins Allgäu

Der Prix Veuve Clicquot 2012 für die Unternehmerin des Jahres geht an Ute Leube, Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin von Primavera Life in Oy-Mittelberg im Allgäu. Die Jury aus zehn Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Industrie und Medien, wählte die Unternehmerin mehrheitlich unter den vier nominierten Finalistinnen. 200 prominente Gäste waren bei der Verleihung am 9. Mai im Umspannwerk Alexanderplatz in Berlin dabei und die Laudatio auf die Preisträgerin hielt Frank Dopheide, geschäftsführender Gesellschafter Deutsche Markenarbeit, als Mitglied der Ehrenjury.

Ute Leube strahlt: Zum Preis gehört ein zweitägiges Treffen exklusiv in das Haus Veuve Clicquot, Reims, wo sich alle internationalen Preisträgerinnen zum Netzwerken noch dieses Jahr treffen werden.

 

1984 zum 1. Mal in Deutschland vergeben, übernahm der Pix Veuve Clicquot-Preis eine Pionierrolle im Bereich der Ehrungen erfolgreicher Businessfrauen und er gilt als erster Preis speziell für Top-Unternehmerinnen. Bis heute ist er in der deutschen Wirtschaftswelt besonders anerkannt und für so manche ‚Veuve Clicquot Preisträgerin‘ war es die Premiere für weitere renommierte Auszeichnungen.

Auch Innegrit Volkhardt, Hotel Bayerischer Hof (2000), Vanessa Kullmann, Balzac Coffee (2006) und Dagmar Fritz-Kramer, Bau-Fritz (2008), wurden bereits mit diesem Award ausgezeichnet.

Alles über die vier Finalistinnen und der Historie des Preises!

Begründung der Jury zur Preisträgerin Ute Leube 2012

Die Jury hat entschieden: ‚Ute Leube ist eine würdige Trägerin des Prix Veuve Clicquot für die Unternehmerin des Jahres 2012‘.

Sie habe als Pionierin einen globalen Trend sehr frühzeitig erkannt und mit großer Konsequenz umgesetzt und ein neues Segment – die Aromatherapie – geschaffen. ‚Die Allgäuer Unternehmerin hat aus dem Nichts in 25 Jahren ein internationales Unternehmen mit 160 Mitarbeitern aufgebaut und komplett nachhaltig ausgerichtet. Sie hat visionär erkannt, dass sich das Bedürfnis der Menschen – in einer immer globalisierteren und technisierteren Welt – nach Natur und nachhaltigen Produkten als Langzeittrend etabliert‘.

Als vorbildlich erkennt die Jury an, dass ’neben höchster Qualität auch die Herkunft der Rohstoffe und die Bedingungen entscheidend sind, unter denen sie angebaut werden. Ute Leube ist eine verlässliche langfristige Geschäftspartnerin, die Bauern in den Anbauländern durch faire Preise fördert‘, loben die Juroren. ‚Die eigene Akademie für Kundenweiterbildung mache das Business Modell Ute Leubes langfristig nachhaltig und erhöhe die Eingangsbarrieren für andere‘. Des weiteren lobt die Jury Ute Leubes Durchhaltevermögen: ‚Sie musste im Laufe der Jahre viel wegstecken – Unternehmenskrise, Scheidung – und hat dennoch nicht aufgegeben.‘

 

Das Porträt − Ute Leube

Ute Leube ist eine ‚Unternehmerin aus Zufall‘. Die Berliner Lehrertochter war nie auf der Suche nach einer Geschäftsidee. Sie wollte einfach nur ‚etwas Sinnvolles tun‘. Aus Begeisterung für Pflanzenheilkunde, ätherische Öle und deren Erforschung wird Ute Leube (60) zur Pionierin und Wegbereiterin der Aromatherapie in Deutschland. Aus ihrer Leidenschaft ist in 25 Jahren ein weltbekanntes Unternehmen geworden: Ute Leubes Primavera Life GmbH ist Marktführerin, exportiert in 30 Länder und erwirtschaftet mit 157 Mitarbeitern einen Umsatz von über 22 Mio. Euro. Das Sortiment umfasst neben rund 340 Ölen und Wellnessprodukten, zertifizierte Naturkosmetik und eine Luxusmarke für exklusive SPAs.

Die Erfolgsgeschichte beginnt 1986, mit einem Startkapital von 5.000 D-Mark auf 6 qm Büro- und Lagerfläche im Privathaus. Ute Leube hält Vorträge über Aromatherapie und verkauft selbst abgefüllte Fläschchen mit Aromaölen. Sie werden ihr förmlich aus den Händen gerissen, die Kunden sind begeistert von den erstaunlichen Wirkungen, die inzwischen wissenschaftlich untermauert sind.

Um beste Qualitäten zu bekommen, initiiert Ute Leube – auch hier Pionierin – schon vor 25 Jahren direkte Kontakte zu Anbaupartnern, unterstützt öko-soziale Kooperativen in Entwicklungsländern und wird Partnerin von Bio-Anbauprojekten weltweit. Langfristige Verträge, feste Abnahmemengen und faire Preise helfen den Bauern, Lebensgrundlagen und Traditionen zu wahren und biologischen Anbau zu fördern. Noch heute sichern diese weitsichtigen Engagements Primavera die wertvollen Rohstoffe. Die ersten 15 Jahre sind eine einzige Erfolgsgeschichte. Die Belegschaft wächst auf 80 Mitarbeiter, der Umsatz klettert auf 20 Millionen D-Mark (ca. 10 Mio. Euro). Dann bricht die Bankenkrise 2002/2003 auch über Primavera Life herein. Kreditzusagen werden zurückgenommen, bestehende Kredite gekürzt. Für Ute Leube beginnt „die schlimmste Zeit meines Lebens“, in der sie zur Vollblut-Unternehmerin wird. Sie lernt mehr als in den guten Jahren davor. Es geht ihr ein Stück vertrauensvoller Naivität verloren, denn Ernüchterung mischt sich mit menschlicher Enttäuschung, als sie erkennt, dass der von ihr gepflegte partnerschaftliche Umgang von einigen Geschäftspartnern ausgenutzt wurde. Sie durchsteht die Krise, geht dank der Aufnahme eines stillen Teilhabers sogar gestärkt daraus hervor. Leubes Unternehmen ist heute einer der größten Arbeitgeber im Allgäu. Pünktlich zum 25. Unternehmensjubiläum eröffnet 2011 der neue Firmensitz. Es wurde nach Feng Shui-Kriterien errichtet und ist weitgehend CO2-neutral. In dieser Umgebung kann Ute Leube mit ihrem Team Produkte entwickeln, die die Lebensqualität steigern, Sinn haben und etwas verändern. Ihre Passion für Pflanzen lebt die Mutter zweier erwachsener Kinder bei der Gartenarbeit aus. Sie liebt die schönen Künste, Musik, Literatur, und sie reist gern.

LESETIPP

medientage-muenchen-zukunft-der-verlage

Medientage München: Die Zukunft der Verlage

Jährlich werden mehr als 2,5 Milliarden Exemplare Zeitschriften verkauft, zuzüglich der Nutzung vieler zugehöriger Websites. Grund für den Verband der Zeitschriftenverlage (VZB) ein prominent besetztes Panel für eine Allianz deutscher Verlagshäuser während der Medientage München zu initiieren.

business-reisen-outfit-susanne-lettner

Stil und Etikette bei Business Reisen

Stil und Etikette bei Business Reisen: Vor Weihnachten müssen viele noch einmal einen geschäftlichen Reise-Marathon hinlegen. Einige Tipps, dass man in Sachen Stil und Etikette nicht ins Fettnäpfchen tritt!