Home / Restaurants / Chopan

Chopan

Chopan

Qais Saadat lernte bereits als Kind von seinem Vater in dessen Restaurant in Kabul zu kochen. 1995 eröffnete er in München mit dem ‘Pamir’ sein erstes Spezialitäten-Restaurant. Von 2002 an wurde in der Elvirastraße 18 A mit dem Chopan ein Neuanfang gestartet.

Saadats Köstlichkeiten von der Seidenstraße basieren generell auf einer Vielzahl an intensiven Gewürzen wie grüner und schwarzer Kardamom, Muskatblüten, Chili, Schwarzkümmel, Zimt, Nelken oder Bockshornklee. Im Chopan liegt der kulinarische Schwerpunkt auf traditionellen Speisen aus der afghanischen Hauptstadt Kabul. Perfekt für Einsteiger ist ‘Quabeli Palau ba Kabab-e-Tekka‘ für 18,50 Euro: Lammhüfte am Spieß gegrillt an gebackenem Basmati-Reis, Mandeln, Pistazien, Karotten und Rosinen. Der Pistazienpudding ‘Ferni‘ gilt am Hindukusch bei großen Festen als krönender Abschluß. ‘Speziell darauf abgestimmte Weine erhöhen das Geschmackserlebnis.’ Bis zu 50 Gäste finden Platz unter Aladins Lampe, tief ins Morgenland versetzt…’

 

 

Preiskategorie

15 - 40 Euro

Restaurant-Typ

Andere

Adresse

Elvirastraße 18 A
80636 München

Öffnungszeiten

18 – 24 Uhr
Küche bis 23 Uhr

LESETIPP

Kate Bosworth auf der Fashion Week Berlin: Grandioser Start ins Mode-Jahr 2017

Kate Bosworth jettete zur Fashion Week Berlin und war bei Marc Cain. Ein paar Fragen hat sie uns beantwortet. Warum Frauke Ludowig sie als Fashion Ikone bezeichnet könnt Ihr im Artikel nachlesen!

Schlemmerparadies Schrannenhalle: Eataly feiert Geburtstag

Die Schrannenhalle wurde mit Eataly zur italienischen Feinkost-Meile und im Januar feiert das italienische Feinkost-Unternehmen Geburtstag mit neuem Pop-up-Restaurant!