Home / Restaurants / Mandarin Oriental Matsuhisa (Nobu)

Mandarin Oriental Matsuhisa (Nobu)

Das beste Münchner Hotel am Platz hat sich den Hollywood-Gourmetkoch Nobuyuki (Nobu) Matsuhisa bzw. eine Dependance seines weltweiten Gourmet-Imperiums nach München geholt. Zwei Jahre brauchte das Luxushotel, den Japaner zu überzeugen, einen Ableger seines legendären Matsuhisa in Beverly Hills unter weiß-blauen Himmel zu eröffnen. Seine Gäste dürfen sich auch in München auf sein Sushi und seine Sashimi-Spezialitäten wie dem legendären ‚Black Cod‘ (Schwarzer Kabeljau auf Blattsalat) oder den ‚Argentinian red Shrimp‘ (Wildfang Garnelen auf Chili-Sesamkraut) oder Yellowtail Sashimi freuen. Loris di Santo, der zuvor als Küchenchef im Matsuhisa Mykonos und 2013 bereits beim Nobu Gastspiel im Münchner Mandarin Oriental kochte, wird in München Küchenchef. Der Japaner Koichiro Kawakami, der bereits in diversen Nobu-Restaurants sowie im Matsuhisa @ Badrutt’ s Palace in St. Moritz tätig war, startet als Sushi Master. Die japanische Edelküche ist auch am Sonntag geöffnet, wo es in München eher mau ausschaut.

Preiskategorie

75 Euro +

Restaurant-Typ

Japanisch

Adresse

Neuturmstrasse 1
80801 München

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag 18.30 bis 22.30 Uhr
Sonntag 18 bis 22 Uhr

LESETIPP

Lanserhof Tegernsee: Das Kloster des 21. Jahrhunderts

Nach Lans (Tirol) und Hamburg haben jetzt auch die Münchner mit dem Lanserhof Tegernsee eines der modernsten Gesundheits-Resorts Europas vor den Toren der Stadt. Im Lans-Konzept wird klassische Schulmedizin und alternative Heilmittel miteinander kombiniert.

Kunst Society München: Kunsthistorikerin Dr. Sonja Lechner lud zum Art Lunch

Kunst Society: Dr. Sonja Lechner lud VIP-Ladies aus Kultur, Wirtschaft, Adel und Society zum 'Ladies Art Lunch' ins Lenbachhaus

Advertisement