KUNDE VON EXKLUSIV-MUENCHEN.DE
Home / Shops / Louis Vuitton München Maison

Louis Vuitton München Maison

2013 eröffnete der erste Louis Vuitton Maison in Deutschland. Die historische Residenzpost, 1838 von König Ludwig I. eingeweiht, ist die perfekte Adresse für das Luxuslabel. Direkt gegenüber vom Franziskaner mitten in der Innenstadt befindet sich die neue Adresse. Damit bekommt Louis Vuitton München ein neues Gesicht, denn bis dato gab es nur einen Laden in der Maximilianstrasse. Jetzt residiert man auf drei Stockwerken am Ende der Maximilianstrasse und damit in einer der teuersten Lagen in der Landeshauptstadt. Die Architektur und Inneneinrichtung der Maison in München konzipierte der New Yorker Architekt Peter Marino. Hier werden alle Kollektionen des Hauses für Damen und Herren gezeigt: edle Lederwaren, Reisegepäck, Handtaschen, Ready-to-Wear, Schuhe, Uhren und Schmuck, Textilien und Accessoires.

Espace Louis Vuitton München

Die Idee der Maison ist es, die Kunden auf eine Entdeckungsreise einzuladen, die Kunst und kulturelle Elemente einbezieht, um so ein unvergessliches und sehr persönliches Einkaufserlebnis zu bieten. Als Hommage an München als eine der wichtigsten Kunst- und Kulturstädte Europas beherbergt die Maison seit 2015 auch den Kunstraum ‚Espace Louis Vuitton München‚ beherbergen, in welchem wechselnde Ausstellungen zeitgenössischer Kunst gezeigt werden.

Adresse

Residenzstrasse 2
80333 München Stadtteil: Innenstadt

Öffnungszeiten

Mo bis Sa 10 bis 19 Uhr

Telefon: +4989558938000

Webseite:

LESETIPP

Maison Jardin Wempe: Grand Opening im ehemaligen Münzgarten der Maximilianarkaden

Für einige Uhrenmarken gibt es eigene Salons, zudem eine gläserne Uhrenwerkstatt, zwei Bars, ein Kaminzimmer und viele Sitzgelegenheiten. Die Gastgeber Kim-Eva Wempe und Dietmar Schülein (seit Anbeginn, also 28 Jahren der GF von Wempe in der Maximilianstrasse) waren sichtlich stolz auf Wempes größten Flagshipstore.

Kapitalanlage Immobilien: Dieses Objekt ist perfekt!

Rekordzahl für Vermögenswerte im Immobiliensektor: Im vergangenen Jahr wurden 12,6 Milliarden Euro in Immobilien angelegt. Der Staat verdient natürlich daran kräftig mit!