Home / München exklusiv / 140 Jahre Rodenstock Brillen: Highlights aus dem Jubiläumsjahr 2017

140 Jahre Rodenstock Brillen: Highlights aus dem Jubiläumsjahr 2017

Zehn Tage lang kann man gleich im Januar im neuen Kunst-Hot-Spot MUCA hinter die Kulissen von Rodenstock blicken. Mit der Ausstellung ‚How We See the World‘ öffnet das Münchner Brillenunternehmen seine Archive. Gezeigt werden u.a. Werbekampagnen aus den 60er und 70er Jahren. Ikonen wie Senta Berger oder Brigitte Bardot trugen bereits Rodenstock Brillen. Claudia Schiffer startete auf der opti 2014 mit einer eigenen Rodenstock Kollektion durch! Aber auch ein exklusives Coffee Table Book und eine Jubiläumsbrille zeigen anschaulich ‚140 Jahre vollkommene Momente des Sehens‘! 

Senta Berger trug bereits in den 60er-Jahren Rodenstock Brillen.
Ihr erkennt sihcerlich die Damen auf den Werbeplakaten von Rodenstock? Senta Berger trug bereits in den 60er-Jahren Rodenstock Brillen.

Als Pionier des Sehens stieg Josef Rodenstock mit der Patentierung der ersten modernen, eingefassten Brille auf Anhieb zum Hofoptiker des deutschen Kaisers auf. Sein Motto ‚Das System des Sehens in seiner Gesamtheit verstehen‘ hat seinem Unternehmen unzählige Innovationen beschert.

Als ‚Selfmade’- Mann war er bereits 1877 davon überzeugt, dass Fehlsichtigkeit keine Krankheit ist. Er war seiner Zeit voraus, indem er den Fokus auf das System des Sehens in seiner Gesamtheit legte. Auf dieser Grundlage konnte das Unternehmen erfolgreich den Weg von der ersten modernen Brille bis zum 100 Prozent individualisierbaren Gleitsichtglas mit DNEye®-Technologie gehen. 140 Jahre später ist Rodenstock ein weltweit agierendes Traditionsunternehmen. Als einziger Hersteller der Augenoptik, der auf Grundlage fortgeschrittener deutscher Ingenieurskunst das Zusammenspiel aus Brillengläsern und -Fassungen aus einer Hand anbieten kann.

‚Möglich wurde dies, weil Rodenstock in 140 Jahren konsequent auf Mut zu Innovationen, auf deutsche Ingenieurskunst und höchsten Qualitätsanspruch gesetzt hat‘, so CEO Oliver Kastalio. ‚Die Rodenstock Mitarbeiter in mehr als 85 Ländern und die mit uns eng verbundenen Augenoptiker tragen jeden Tag einen Teil dazu bei, jedem Kunden bestes Sehen und Aussehen zu ermöglichen. Mit ihnen und ihrem Einsatz hat Rodenstock Geschichte geschrieben und wird es weiter tun.‘

Die Brille 'Meisterwerk' im Panto-Shape ist aus Titan gefertigt und mit feinen Ziselierungen veredelt.
Die Brille ‚Meisterwerk‘ im Panto-Shape ist aus Titan gefertigt und mit feinen Ziselierungen veredelt.

Eines der Highlights des Jubiläumsjahres ist die limitierte Jubiläumsfassung mit dem Namen ‚Meisterwerk‘. Mehr zeitlos und elegant geht nicht!  Ein spezielles 140 Jahre Rodenstock Brillen-Etui betont die Exklusivität der Brille.

Exklusive Rodenstock Brillen Ausstellung 

Die Ausstellung ‚How We See the World‘ im neuen Münchner Kunst-Hot-Spot MUCA Geschichte und Visionen von Rodenstock erlebbar machen. Mit künstlerischem Anspruch setzen Exponate Highlights des Unternehmens in Szene. Nur  zehn Tage hat Öffentlichkeit die Gelegenheit, hinter die Kulissen von Rodenstock zu blicken.

LESETIPP

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?

Ketterer Kunst versteigert Parfumklassiker von Uschi Ackermann

Ketterer Kunst versteigert über 300 Parfümklassiker von PR-Lady Uschi Ackermann zugunsten der VITA-Assistenzhunde in München