Home / Beauty & Healthy / Beautymarke Kryolan eröffnet ersten Shop in München

Beautymarke Kryolan eröffnet ersten Shop in München

Die exklusive Store-Eröffnung des ersten Kryolan am Donnerstagabend in München hätte kaum schöner eingebettet sein können: Am Gärtnerplatz genossen die Münchner den lauen Frühlingsabend, während nebenan sanfte Jazzklänge die prominenten Gäste in das Innere des ersten Kryolan-Stores an der Isar begleiteten.

kryolan-muenchen-fotocredit-gettyimages
Sebastian Langer mit Eva-Marie Reichert, CEO Wolfram Langer, Miriam Mack und Dominik Langer. (v.l.n.r.) Fotocredit: Getty Images

Geschäftsführer Wolfram Langer freute sich sichtlich über den erfolgreichen Abend. Und das, obwohl er kaum Zeit zum Durchatmen hatte: Erst Mittwoch war er mit seinem Sohn Sebastian aus Dubai von der ‚Global Face Art‘ zurückgekommen, einem internationalen Symposium für Make Up.

Doch warum hat es eigentlich so lange gedauert, bis Kryolan seinen Weg von Berlin über Hamburg und den Rest der Welt auch ins schöne München gefunden hat? Diese Frage beantwortet Herr Langer mit einem Lächeln: ‚Wissen Sie, ursprünglich wollten wir gar keine Shops eröffnen,‘ betont der 62-Jährige, der die Firma, unterstützt von seinen Söhnen in der 2. Generation leitet, ‚doch dann haben wir gemerkt, dass unsere Kundinnen den persönlichen Kontakt schätzen und mehr über unsere Produkte erfahren wollen. Und diesen Wunsch erfüllen wir natürlich gerne.‘

Der Erfolg gibt dem Familienunternehmen, das seit beinahe 70 Jahren die Theater- und Filmwelt noch bunter und schöner macht, Recht. Als ein Einmannbetrieb von Arnold Langer im zerstörten Nachkriegs-Berlin gegründet, ist Kryolan inzwischen in mehr als 80 Ländern auf allen Kontinenten zu finden. Hollywood liebt die Produkte – die Liste der Filme, die ohne Kryolan-Produkte auskommen müsste, wäre lang, Johnny Depp vermutlich nie ein so verführerischer Pirat geworden.

Trotz der bemerkendwerten Geschichte des Unternehmens waren unter den Gästen des Abends auch Kryolan-Neulinge, wie Pro7-Moderatorin Funda Vanroy: ‚Jetzt bin ich stolze Besitzerin von zwei Lipgloss‘ und bin absolut begeistert‘, verrät sie strahlend – zusammen mit ihrem persönlichen Schönheitsgeheimnis: ‚Morgens trage ich Rouge auf, weil ich mich so als erstes am Morgen im Spiegel anlächle – und der Tag fängt gut an!‘

Die Münchner Designerin Sonja Kiefer, die ihr Atelier nur wenige Straßen weiter hat, freut sich besonders über den ’schönen‘ Neuzugang am Gärtnerplatz: ‚Ich bin jetzt sicher öfter hier und lasse mich inspirieren‘, so die Designerin, die sich auch eine Zusammenarbeit mit Kryolan durchaus vorstellen kann, denn: ‚Make Up und Mode gehören einfach zusammen.‘

monica-ivancan-fotocredit-gettyimages
Monica Ivancan testete gleich die Profi-Schminke und schien sichtlich begeistert. Fotocredit: Getty Images

Auch Neu-Münchnerin Monica Ivancan genoss den Abend sichtlich und hatte vor allem Spaß an den Farben fürs Bodypainting: ‚Meine kleinen Tochter hat morgen Geburtstag, vielleicht bringe ich ihr davon etwas mit.‘

Es ist zu vermuten, dass am Gärtnerplatz 1 jetzt öfter prominente Damen anzutreffen sind, die sich auf diesen gelungenen 80 Quadratmetern verwöhnen lassen. Kryolan ist längst nicht mehr nur in den wissenden Händen von Hollywood-Visagisten, sondern möchte die Schönheit einer jeden Frau unterstreichen. Ab 9. Mai ist das jetzt endlich auch in München möglich!

Kryolan, Gärtnerplatz 1, 80469 München, Tel. +49 89 12114854

Text: Nadja Gharany

LESETIPP

fendi-christmas-tree-cocktail-patrick-huber-wolfgang-greiner

Mandarin Oriental enthüllte Weihnachtsbaum – mit Folgen

Mandarin Oriental enthüllt gemeinsam mit Fendi Münchens exklusivsten Weihnachtsbaum. Auf der ganzen Welt findet man keinen modischeren Weihnachtsbaum!

junggesellenabschied-in-muenchen-feiern

Junggesellenabschied in München feiern: 5 Tipps für die perfekte Party

Wer heiratet und die Traditionen pflegt, kommt an einem standesgemäßen Junggesellenabschied nicht vorbei. Wie wär es mit Maßkrug stemmen am Chinesischen Turm im Englischen Garten. Fünf Tipps - zusammengestellt von der ExklusivMünchen-Redaktion.