Home / München exklusiv / Maison Jardin Wempe: Grand Opening im ehemaligen Münzgarten der Maximilianarkaden

Maison Jardin Wempe: Grand Opening im ehemaligen Münzgarten der Maximilianarkaden

München hat ein neues Uhren- und Schmuckparadies! Direkt gegenüber der Bayerischen Staatsoper hat Wempe neue Räumlichkeiten von architektonischer Einzigartigkeit bezogen! Auf drei Etagen im ehemaligen Münzgarten der Maximilianarkaden werden jetzt die exklusiven Schmuckstücke präsentiert. Tradition und Innovation treffen hier aufeinander. Die Welt der Uhren und Juwelen inszeniert sich in einem außergewöhnlichen, von Handwerkskunst geprägten Ambiente. Eine skulpturale Treppe bildet die Mitte und lädt zum Flanieren durch das Maison Jardin Wempe ein! Klar, dass einige VIPs sich das Grand Opening am 23. Februar 2017 nicht entgehen ließen!

Manuel Neuer, Kim-Eva Wempe und Dietmar Schülein am 23. Februar 2017 in München. Fotocredit: Isa Foltin, GettyImages

Die VIPS im Juwelen-Fieber! Nur wenige Tage nach der glanzvollen Eröffnung der Schmuckmesse ‚Inhorgenta‚ und der Verleihung der Schmuck-Oscars in München ging es am Donnerstag in der Maximilianstrasse funkelnd weiter. Der Edel-Juwelier Wempe hatte anlässlich der Eröffnung seiner neuen Niederlassung in den Maximilianarkaden, nur wenige Meter vom alten Geschäft entfernt, zum ‚Grand Opening‘ geladen. Das neue Juwelenparadies ist mit 1.340 Quadratmetern Fläche (davon 700 qm Verkaufsfläche) auf drei Stockwerken der weltweit größte Flagship-Store des Unternehmens. Und das wurde an diesem Abend groß gefeiert: Das feierlich rot angestrahlte Gebäude platzte vor lauter Stars fast aus allen Nähten. Genauso hochkarätig wie der Inhalt der Vitrinen war auch die Gästeschar.

Auch Stars, die man sonst nur selten bei derartigen Blitzlicht-Events sieht, waren gekommen. Nationaltorwart Manuel Neuer zum Beispiel, dem der Store des neuen Maison Jardin Wempe gut gefiel: ‚Sehr schön‘, so sein Urteil über den Store.

Unter den 500 Gästen war auch Marie Bäumer (in „Jil Sander“), die natürlich Schmuck von Wempe trug: ‚Ich kenne Kim-Eva Wempe sehr gut. Es ist ein Traditionsunternehmen aus Hamburg, meiner Heimatstadt. Ich persönlich trage gerne Schmuck. Vor allem Ketten und Ringe – und wenn es passt auch gerne Ohrringe. Allerdings bin ich zu Hause viel in der Natur mit Pferden, deshalb passen da Ohrringe nicht immer. Aber heute passen sie wunderbar.‘

Das Lieblingsschmuckstück von Schauspielerin Hannah Herzsprung ist ein Geschenk ihres Vaters, Schauspieler Bernd Herzsprung: ‚Ein schmaler Ring aus Roségold, den mein Vater mir geschenkt hat. Meine Schwester trägt den gleichen‘, so Hannah, die mit ihrer Schwester Sara Herzsprung gekommen war.

Diese Gäste waren neugierig auf Maison Jardin Wempe
Neugierig auf den weltweit größten Wempe Store: Regine Sixt (li.) und rechts die Bloggerinnen Juliane Diesner, Vicky Heiler und Viktoria Rader. Fotocredit: Isa Foltin, GettyImages

Das neue Geschäft ist nicht nur ein Schmuck-, sondern auch ein Uhrenparadies der Superlative. Allein 24 Uhrenmarken sind jetzt hier erhältlich, so viele wie in keinem anderen Wempe-Store! Klassiker wie Rolex, Patek Philippe, Jaeger-LeCoultre, Cartier, Breitling, Audemars Piguet, Glashütte Original und IWC, sowie jüngeren Manufakturen wie Roger Dubuis, Parmigiani und Ulysse Nardin, und natürlich die eigene Uhrenkollektion. Zusätzlich ziehen nun auch Marken Montblanc, Longines und Tag Heuer ein. 32 Mitarbeiter aus neun Ländern kümmern sich um das Wohl der Kunden.

Für einige Uhrenmarken gibt es eigene Salons, zudem eine gläserne Uhrenwerkstatt, zwei Bars, ein Kaminzimmer und viele Sitzgelegenheiten. Die Gastgeber Kim-Eva Wempe (führt das Unternehmen in der vierten Generation) und Dietmar Schülein (seit Anbeginn, also 28 Jahren der GF von Wempe in der Maximilianstrasse) waren sichtlich stolz auf das neue Juwel. ‚Der Umzug in die Maximilianarkaden ist für uns ein Symbol des Vertrauens in die Zukunft‘, so Kim-Eva Wempe. ‚Wir sind überzeugt, dass wir mit Kontinuität und Exklusivität die Menschen auch und gerade in einer digitalisierten Welt begeistern können.‘

Einer der exklusiven Uhren Salons bei Wempe. Fotocredit: Isa Foltin, GettyImages
Einer der exklusiven Uhren Salons bei Wempe. Fotocredit: Isa Foltin, GettyImages

‚Als offizieller Ausstatter des Münchner Lebensgefühls haben wir uns in den letzten 28 Jahren einen nationalen und internationalen Kundenstamm aufgebaut. Unsere Erfahrungen sowie unsere geschmackliche Expertise haben wir in die Gestaltung der neuen Räume mit einfließen lassen‘, so Dietmar Schülein, der den Store mit sieben Mitarbeitern im April 1989 als zweiten Münchener Standort eröffnete und die ‚Maxi‘ zu einer der erfolgreichsten Wempe-Niederlassungen machte. Weiterer Standort in München ist Wempe in der Weinstraße und das Reich von Marc AutmaringStarkoch Holger Stromberg verwöhnte die Gäste auf jedem der drei Stockwerke. Die Köstlichkeiten: lackierte Entenbrust mit Kerbel-Minz-Salat, Hummercocktail Caesar-Style und Lammrücken mit Belugalinsen.

Maison Jardin Wempe Opening mit viel Prominenz

Einige Schauspieler kamen, u.a. Pascale Aleardi, Nik Xhelilaj, welche gerne Uhren tragen. Mietwagen-Lady Regine Sixt, die Gastronomen Rudi Kull und Ulrich Dahlmann, Henrik Ekdahl (IWC). Wolfgang Greiner (Hotel-Direktor Mandarin Oriental Munich). Galerist Dirk Kronsbein, der den Store mit drei Kunstwerken verschönert hat, uvm.

Andrea Vodermayr

LESETIPP

Stadtrundfahrten München: ‚HeyMinga‘ setzt auf Nostalgie

Das Start-up 'HeyMinga' fährt mit nostalgischen VW-Bulli die Sightseeing-Hotspots Münchens natürlich auch ab! Was sie allerdings so besonders macht haben wir uns mal genauer angeschaut!

Exklusiver Networking Club: Interview mit der Münchner Unternehmerin Daniela Sandvoss

Die Brain & Soul Networking-Events in München sind hochkarätige Veranstaltungen mit nur einem Ziel: Business-Leute zu treffen. Wir trafen die Gründerin für ein Interview.

Advertisement