Home / München exklusiv / Oktoberfest 2010: Petra Perle hat ihre 1. Schmuckkollektion für Trachten Angermaier entworfen

Oktoberfest 2010: Petra Perle hat ihre 1. Schmuckkollektion für Trachten Angermaier entworfen

Welcher Münchner kennt sie nicht? Petra Perle ist nicht nur ein Münchner Original, sie ist eine Allround-Künstlerin der Extraklasse! Seit 2004 als Wirtin im Turmstüberl ganz oben im Münchner Valentins-Museum hat sie jetzt mit Trachten Angermaier die ultimative Wiesn-Schmuck-Kollektion kreiert. Jedes noch so kleine Detail wurde von Petra Perle selbst entworfen und so lag es auf der Hand, die exklusive Wiesn-Schmuckkollektion ‚Wiesnperle‘ zu taufen!


Münchner Original Petra Perle mit Trachten Angermaier-Chef Dr. Axel Munz

Pünktlich zum Oktoberfest 2010 hat Petra Perla exklusiv für Trachten Angermaier eine außergewöhnliche Schmuckkollektion entworfen. ‚Die Schmucklinie besticht über die gesamte Breite ihrer Auswahl durch Originalität und eine große Portion an Kreativität. Jedes der Stücke wurde mit viel Liebe zum Detail von Hand gefertigt‘, so Dr. Axel Munz, Geschäftsführer von Trachten Angermaier.

Das Thema Liebe steht bei der Kollektion ‚Wiesenperle‘ mit an oberster Stelle. Faszinierende Details machen Ketten, Ohrringe und Armbänder auf Anhieb zu Lieblingsstücken. So taucht der römische Liebesgott Amor mit seinem Pfeil entweder als Amulett oder als Anhänger in Halsketten auf und erweckt die Zuneigung einer jeden Trägerin. Neben Amor erinnern silberne Herzen, rote Schmucksteine und echte Perlen an das schönste Gefühl der Welt. Heimat- und Naturverbundenheit spiegeln sich in der dreireihigen Trachtenkette aus Silber wider, die in den Trendfarbtönen Grün und Lila gehalten ist: Blumenamulette, glitzernde Strasssteine, Silberröschen sowie silberne Anhänger aus Eicheln als Symbol für die Ewigkeit, bringen ein Dirndl so richtig zum Funkeln. Typisch bayerisch hingegen mutet die Halskette mit violetten Schmucksteinen an: Das Antlitz von König Ludwig II., das Landeswappen und der Löwe sind eine echte Liebeserklärung an den Freistaat und seine Geschichte.

Und weil Petra Perle in ihrem Turmstüberl viele Weißwürste serviert, hatte sie einen pfiffigen Weißwurst-Schmuck kreiert. Als Hommage an die original Münchner Weißwurst entstanden hinreißende Armbänder, Ketten und Ohrringe aus hochwertigem Silber, deren Glieder fein geschmiedete Mini-Weißwürste darstellen. Dazu sind Anhänger in Form von bezaubernden Herzen, verführerischen Engeln oder Besteck bestehend aus Messer und Gabel in Kleinformat kombinierbar. Für Petra Perle ‚ein absolutes Muss für alle Liebhaber von ausgefallenem Schmuck‘.

Die Filialen von Trachten Angermaier befinden sich in München direkt an der Donnersberger Brücke in der Landsberger Straße 101 – 103 sowie zentral gelegen am Viktualienmarkt, Rosental 10. In Stuttgart findet man Trachten Angermaier in der Eberhardstraße 65.

Aber auch über den Online-Shop von Trachten Angermaier kann man den Schmuck kaufen: www.trachten-angermaier.de

LESETIPP

Gehört München zu den Smart Light Cities?SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities.Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten.Was glaubt Ihr:Gehört München zu dem Smart Light Cities?

Christkindlmarkt Schloss Kaltenberg a la Gebrüder Grimm

Es gibt nichts Schöneres als ein Christkindlmarkt auf einem Schlossgelände.Schloss Gut Kaltenbrunn,was man von den Ritterturnieren kennt,wartet heuer mit einem ganz besonderem Weihnachtsmarkt an den Adventswochenenden auf!