Home / Automobile / Mercedes im Laureus World Sports Awards-Fieber

Mercedes im Laureus World Sports Awards-Fieber

Rekordverdächtiges Promi-Aufgebot in Kuala Lumpur. Die 15. ‚Laureus World Sport Awards‘, die ‚Oscars des Sports‘ hatten die VIPs zahlreich nach Malaysia gelockt. Highlight: die Verleihung der begehrten Trophäen am Mittwochabend im Nationaltheater ‚Istana Budaya‘, wo die besten Sportler des Jahres ausgezeichnet wurden. Im Sekundentakt brachten die Mercedes-Limousinen – der Stuttgarter Autobauer ist Gründungspartner von Laureus und Hauptsponsor – die VIPs zum Red Carpet.

Laureus-Lewis-Hammilton-Fotocredit-Brauer-Fotos
Formel-1-Pilot Lewis Hamilton macht auch ohne Rennfahrer-Anzug eine gute Figur. Fotocredit: BrauerPhotos

Im Blitzlicht stand vor allem Formel 1-Ass Sebastian Vettel. Er war zum fünften Mal nominiert und durfte in diesem Jahr verdient einen Laureus als ‚Sportler des Jahres‘ entgegen nehmen. ‚Dieser Preis ist für mich eine große Ehre‘, so Vettel. ‚Ich habe heute hier gelernt, dass Sport eine Inspiration sein kann. Ich habe heute viele meiner Helden und Weggefährten hier getroffen‘, so Vettel, der nicht mehr bei der After-Show-Party gesichtet wurde. Was ihm keiner übel nahm: schließlich ging er vier Tage später bei der Formel 1 in Malaysia an den Start.

Schauspieler Daniel Brühl und seine Freundin Felicitas waren erstmal mit dabei. Er hatte die Laudatio auf die ‚Sportlerin des Jahres‘, die amerikanische Schwimmerin Missy Franklin (18), gehalten. ‚Es ist aufregend für mich, meine Sport-Idole hier zu treffen. Eine Reihe hinter mir saß beispielsweise Paul Breitner.‘ Fußball-Experte Breitner war eigens aus München angereist. Nämlich um den Laureus stellvertretend für den FC Bayern München, der als ‚Team des Jahres‘ ausgezeichnet wurde, entgegen zunehmen. ‚Einer der ganz großen Momente – wieder einmal – in der Geschichte unseres fantastischen Clubs und ich geniesse es, hier sein zu können. Ich freue mich, heute einen ‚Oscar‘ mitnehmen zu dürfen. Hollywood hat mir nämlich nie einen gegeben – für meinen kurzen Auftritt in dem Film ‚Potato Fritz‘, lachte er.

Strahlende Gewinnerin: Missy Franklin (18), die als ‚Sportlerin des Jahres‘ geehrt wurde. Die Amerikanerin freute sich riesig über ihren Preis: ‚Ich weiß gar nicht was ich hier mache. So ein großer Traum von mir ist wahr geworden.‘ Sie bedankte sich insbesondere bei ihren Eltern: ‚ich sehe sie nicht oft und eine Woche mit ihnen hier in Malaysia zu verbringen ist großartig.‘

Schauspieler Benedict Cumberbatch (bekannt als Sherlock Holmes in der britischen TV-Serie ‚Sherlock‘) führte erstmals durch das Programm: ‚Nichts anderes sonst bringt so viele Menschen zusammen als der Sport‘, so Cumberbatch. Es war vor allem ein Gipfeltreffen der Stars aus dem Formel 1-Geschäft. Ebenfalls unter den VIPs: die Mercedes AMG Petronas Fahrer Lewis Hamilton und Nico Rosberg (mit seiner Verlobten Vivian Sibold).

Charlie-Steeb-Bettina-Haussmann-Stefan-Bloecher-Stefan-Schaffelhuber-Fotocredit-BrauerPhotos

Leer ging der deutsche Stabhochsprung-Weltmeister Raphael Holzdeppe aus, der in der Kategorie ‚Breakthrough des Jahres‘ nominiert gewesen war. Er hatte tagsüber – wie auch Sabine Christiansen – ein Laureus-Fußball-Projekt für Kinder und Jugendliche der Stiftung ‚Yayasan Peykat 1 Malaysia‘ (YR1M) besucht. Ziel ist es, gemeinsam mit der Laureus-Stiftung Sport dazu einsetzen, das Leben der jungen Menschen in Malaysia zu verbessern. ‚Eine tolle Sache, weil die Jugendlichen dort die Gelegenheit haben, kostenfrei zu trainieren‘, so Holzdeppe. ‚Es ist eine gute Motivation. Durch den Sport kann man vieles erreichen.‘ Wer hat ihn zu Beginn seiner Karriere unterstützt? ‚Meine Eltern. Sie waren damals meine grössten Förderer und haben mich überall hingefahren‘, so Holzdeppe, der aus Südafrika angereist war: ‚Morgen geht es dorthin zurück zum Trainieren.‘

Jamie-foxx-Laureus-Fotocredit-Brauer-Fotos
Schauspieler Jamie Foxx. Fotocredit: BrauerPhotos

Für das musikalische Highlight bei der Gala sorgte Oscar- und Grammypreisträger Jamie Foxx, außerdem hielt er auch die Laudatio auf Sebastian Vettel. Zu Beginn seines Auftritts hatte er an die Opfer der Flugkatastrophe erinnert. Zudem hatten alle Gäste zu Beginn mit einer Schweigeminute der Opfer der schrecklichen Katastrophe gedacht.

Nach der zweistündigen Gala Verleihung wurde im ‚Marini’s‘, einem coolen Dinner-Club im 57. Stock mit fantastischen Blick auf die Petronas Twin Towers bei Champagner, Mini-Burgern und Pasta gefeiert. Im ‚Nobu‘ ein Stockwerk tiefer wurden Sushi, Sashimi und Black Cod aufgetischt.

Trotz der tollen Party: beim Laureus geht’s weniger ums Feiern, sondern in erster Linie um Gutes tun. Hinter der Veranstaltung steht die ‚Laureus Sport for Good Foundation‘, die weltweit sozial benachteiligten Kindern Sport-Programme ermöglicht und das Ziel verfolgt, sozialen Wandel durch Sport zu ermöglichen. Die Einnahmen aus Awards gehen an die Laureus-Stiftung, die in 34 Ländern Sportprojekte für Kinder und Jugendliche unterstützt. ‚Im Lauf der 15 Jahre des Laureus ist mehr und mehr der Stiftungsgedanke in den Vordergrund getreten‘, so Gastgeber Dr. Jens Thiemer (Leiter Brand Communications bei Mercedes-Benz Cars). ‚Die Veranstaltung hier ist ein guter Start für die Stiftungsarbeit im asiatischen Raum.‘

Weitere Preisträger: der Laureus für das ‚Comeback des Jahres‘ ging an den spanischen Tennis-Star Rafael Nadal, der allerdings nur per Video-Einspieler grüßte. Die Auszeichnung in der Kategorie ‚Sportsperson of the Year with a Disability‘ ging an die französische Skifahrerin Marie Bochet. ‚Action Sportsperson of the Year‘ wurde der britische BMX-Fahrer Jamie Bestwick. Der ‚Sport for Good Award‘ ging an das Projekt ‚Magic Bus‘, zudem wurde das afghanische Cricket Team in der Kategorie ‚Laureus Spirit of Sport‘ geehrt.

Außerdem in Kuala Lumpur dabei: die deutschen Laureus-Botschaftern Christa Kinshofer (in ‚Armani‘; mit Mann Dr. Erich Rembeck), Axel Schulz und Mi­cha­el Teu­ber, Talk-Lady Sabine Christiansen (hatte ihr Kleid ‚in Paris gekauft‘), die stellvertretende Vorsitzende der Laureus-Stiftung ist und zuvor mit Mann Norbert Medus eine Kreuzfahrt gemacht hatte, Ola Källenius (Marketing & Sales Vorstand Mercedes-Benz), Surf-Ass Philip Köster (war in den Vorjahren zweimal für einen Laureus-Award nominiert gewesen), der aus Maui angereist war und der neuer Laureus-Junior-Botschafterist, Ex-Hockey-Ass und Laureus-Botschafter Stefan Blöcher, Stefan Schaffelhuber (ohne Bettina Wulff), Ex-Tennis-Ass Charly Steeb, Moderatorin Christina Ringer, Moderatorin Andrea Kaiser (in einem Kleid der Münchner Designerin Sonja Kiefer), Leichtathletik-Legende Edwin Moses (Vorsitzender der Laureus-Academy) mit Partnerin Michelle, die österreichische Skilegende Franz Klammer (einziges österreichisches Mitglied der Laureus Acdemy) mit Tochter Stephanie, Simone Moll (Geschäftsführerin der Laureus Sport for Good Stiftung), die Laureus Academy-Mitglieder Illie Nastase, Mark Spitz und Daley Thompson, Ex-Judoka Ole Bischof (Laureus-Botschafter) und seine Lebensgefährtin Ina, die im Sommer ‚ja‘ sagen wollen: ‚Wir heiraten in Bayern, der Heimat meiner ehemaligen Frau‘), Ex-Ski-Ass Felix Gottwald, IWC-Boss Georges Kern, der tagsüber zum exklusiven Lunch mit Edwin Moses und Michael Johnson ins Hotel ‚Grand Hyatt‘ geladen hatte, wo die neue und insgesamt achte Edition der IWC-Laureus-Uhr (auf 1.000 Stück limitiert) präsentiert wurde (IWC ist wie Mercedes-Benz Gründungspartner von Laureus), Ex-Rennfahrer David Coulthardt.

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

audi-luna-quattro

Audi baut Mond-Rover: Audi lunar quattro

Ende 2017 fliegt der erste Audi auf den Mond und damit fährt der erste Bayer auf dem Erd-Satelliten! Der Rover 'Audi lunar quattro' ist nach umfangreichen Tests bereit, eines der schwierigsten Terrains zu erkunden. Audi will mit dem Projekt den Google Lunar XPRIZE gewinnen!

sayn-wittgenstein

Marianne Fürstin zu Sayn-Wittgenstein: Ausstellung im Classic Car Showroom

Als Grande Dame der Fotografie hat sich Marianne Fürstin zu Sayn Wittgenstein sogar auf das Parkett des Rennsports begeben. Jetzt werden ihre Bilder vom Nürburgring, Le Mans, Mille Miglia oder Targa Florio auf Sizilien im Münchner Classic Car Showroom gezeigt!