Home / Automobile / Der neue VW-Polo: Testurteil von Alena Gerber, Max von Thun & Co.

Der neue VW-Polo: Testurteil von Alena Gerber, Max von Thun & Co.

Herrliche Spritztour ins Blaue und auf vier Rädern… Model Alena Gerber und Schauspieler Max von Thun machten am Wochenende mit dem neuen Polo eine Testfahrt an den Tegernsee. Vom Münchner Airport ging es mit den neuen Lifestyle-Fahrzeugen durch die wunderschöne Voralpenlandschaft zum idyllischen ‚Seehotel Überfahrt‘ in Rottach-Egern. Und das bei Bilderbuchwetter: bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein…

VW-POLO-Event-Tegernsee
Keine Angst: Alenas neuer Freund heißt nicht Max von Thun. Beide konnten am Tegernsee gemeinsam den neuen Polo testen.

‚Spritzig, schnell – einfach ein rundum supercooles Auto‘, so das fachmännische Urteil von Alena Gerber. Für sie war’s eine Premiere: ‚Ich fahre den Polo zum ersten Mal und bin absolut positiv überrascht. Ich habe mein iPhone angekoppelt und habe während der Fahrt durch die traumhafte Gegend meine Lieblingsmusik-Musik gehört – Rock, den auf diese Musik steh‘ ich total. Es war eine superschöne Fahrt. ‚ Es gibt ja das Vorururteil, dass Frauen nicht so gut Auto fahren können wie die Männer. Sie lachte: ‚Dieses Vorurteil habe ich mir auch schon öfter anhören müssen. Es stimmt aber nicht. Ich fahre glaube ich gut und vor allem gerne. Und rasant! Was Punkte angeht habe ich aber bislang Glück gehabt‘, meinte sie schmunzelnd. Die Strecke hatte sie im neuen und geländetauglichen CrossPolo zurückgelegt: ‚Ich fahre wahnsinnig gerne raus aufs Land und nehme dann auch meinen Hund mit. Ich liebe München, aber manchmal brauche ich ein Kontrastprogramm und muss raus in die Natur.‘

Lesen Sie auch: Volkswagen-Auto-Party – Welcher Promi steht auf Elektroautos?

Auch Schauspieler Max von Thun gab ihm neuen Polo Gas: ‚Angenehm zu fahren‘, lobte er. ‚Auch für so große Menschen wie mich. Er hat ein unten abgeflachtes Lenkrad, was mehr Platz für die Beine bedeutet. Das fand ich total angenehm.‘ Wie flott ist er auf den Strassen unterwegs? ‚Ich bin kein Raser, mag es lieber gemütlich. Mein erstes Auto war ein VW Bus. Auf der Autobahn bin ich damit von den LKWs überholt worden‘, lachte er. ‚Aber das Drumherum im Auto muss für mich stimmen. Ich bin kein Technik-Freak, aber ein Freund von schönen Formen bei Autos. Und ich steh‘ auf Gimmicks: wenn ein Wagen beispielsweise automatisch auf der Autobahn runterbremst oder von alleine einparkt. Was Autos angeht denke ich heute pragmatisch: es muss genug Platz für den Kinderwagen im Kofferraum sein. Grundsätzlich halte ich es aber vernünftiger, kleine Autos zu fahren – vor allem der Umwelt zuliebe. Deshalb werde ich mir demnächst den umweltfreundlichen BlueMotion holen‘, so der Vater eines einjährigen Sohnes.

Pop-Sängerin Siri Svegler sah sich den neuen Polo zwar genauer an, verzichtete allerdings auf eine Probefahrt. ‚Ich mache gerade meinen Führerschein. Ich habe sieben Jahre lang in London gelebt und wollte dort nicht fahren – wegen des Linksverkehrs. Aber das werde ich demnächst in Deutschland nachholen‘, so die 33-Jährige. Die aus Schweden stammende und in Berlin lebende Künstlerin gab dafür am Abend auf der Bühne Gas: sie trat bei der ‚Küchenparty‘ auf und begeisterte die anwesenden PS-Fans mit Songs aus ihren Alben ‚Lost and Found‘ und ‚Silent Viewer‘.

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

audi-luna-quattro

Audi baut Mond-Rover: Audi lunar quattro

Ende 2017 fliegt der erste Audi auf den Mond und damit fährt der erste Bayer auf dem Erd-Satelliten! Der Rover 'Audi lunar quattro' ist nach umfangreichen Tests bereit, eines der schwierigsten Terrains zu erkunden. Audi will mit dem Projekt den Google Lunar XPRIZE gewinnen!

sayn-wittgenstein

Marianne Fürstin zu Sayn-Wittgenstein: Ausstellung im Classic Car Showroom

Als Grande Dame der Fotografie hat sich Marianne Fürstin zu Sayn Wittgenstein sogar auf das Parkett des Rennsports begeben. Jetzt werden ihre Bilder vom Nürburgring, Le Mans, Mille Miglia oder Targa Florio auf Sizilien im Münchner Classic Car Showroom gezeigt!