Home / Automobile / Wiener Platz für Fiat 500 im ‚Swinging Sixties‘-Fieber

Wiener Platz für Fiat 500 im ‚Swinging Sixties‘-Fieber

Fiat veranstaltete europaweit die ‚500 Forever Young‘ Tour und machte auch Mitte Juni Station in der bayerischen Metropole. Umgestaltete Ladenzeile und Schauspieler in historischen Kostümen ließen die ‚Swinging Sixties‘ am Wiener Platz aufleben. Die Auto-Open-Air-Ausstellung bot einiges fürs Auge! Neben jede Menge Oldtimern wurde auch das exklusive Fiat 500 Sondermodel als Hommage an den ‚Nuova Cinquecento‘ von 1957 gezeigt!

Keine Archivaufnahmen! Diese Bilder wurden im Juni 2017 am Wiener Platz in München gemacht!
Keine Archivaufnahmen! Diese Bilder wurden im Juni 2017 am Wiener Platz in München gemacht!

Als ’nördlichste Stadt Italiens‘ hat Fiat anlässlich der ‚500 Forever Young‘ Tour auch einen Stopp am Wiener Platz gemacht. Pünktlich zum 60. Geburtstag des historischen Fiat 500 wurde Haidhausen Schauplatz einer Zeitreise. Fiat verwandelt für einen Tag eine Ladenzeile in eine Szene im Stil der 1960er Jahre. Besucher konnten durch einen Blumenladen schlendern, in einer Bar einen Espresso genießen oder in einem Lebensmittelladen typisch italienische Produkte kaufen. Schauspieler in zeitgenössischen Kostümen – zum Beispiel ein das ‚Extrablatt‘ anpreisender Zeitungsjunge – ließen die Atmosphäre der ‚Swinging Sixties‘ aufleben.

60er Jahre Feeling am 'Wiener Platz': vom Fiat 500 von 1957 bis 2017 war vom Oldtimer bis Neuwagen alles dabei.
60er Jahre Feeling am ‚Wiener Platz‘: vom Fiat 500 von 1957 bis 2017 war vom Oldtimer bis Neuwagen alles dabei.

Der Ort könnte besser kaum gewählt sein – der Wiener Platz steht mit dem kleinsten ständigen Markt Münchens ohnehin für Tradition und die „gute alte Zeit“. Gleich daneben das Hofbräuhaus mit der exklusiven Kochschule von Andi Schweiger im Keller.

Eingerahmt wurde das 60er Jahre Dolce Vita von einer kleinen Ausstellung mit historischen und aktuellen Fiat 500. Star der „500 Forever Young“ Tour, die bereits in Turin, London und Paris Station machte, ist ein neues Sondermodell des Fiat 500. Als Hommage an den 1957 präsentierten Nuova Cinquecento nur in limitierter Stückzahl gebaut, erinnert es mit einer ganzen Reihe von exklusiven Details an den legendären Vorgänger. Dazu zählen beispielsweise die mit Vinyl bezogene Armatu­rentafel, das Markenlogo im klassischen Design am Kühlergrill, auf der Kofferraumhaube und auf dem Lenkrad sowie die Chromspangen auf der vorderen Haube.

Fiat 500 Sondermodell

Das ausschließlich als Cabriolet lieferbare Fiat 500 Sondermodell fährt serienmäßig in Zweifar­ben-Lackierung Dolcevita vor: in drei Schichten aufgetragenes Weiß für den Karosseriekörper, Elfenbein für Motorhaube und Dachsäulen. Eine trennende Linie in Grau und Burgund unterstreicht den Bicolore-Effekt, auch die Kofferraumhaube ist Grau lackiert. Auch im Innenraum finden sich Designdetails im Retrostil. Dazu gehören unter anderem die Sitzbe­züge in Leder in Elfenbein mit Kontrastnähten in der Farbe Burgund.

Fiat 500 Sondermodell
Das Sondermodell zum 60. Geburtstag des Fiat 500 ist ein perfektes Beispiel dafür, wie sich die italienische Automobil-Ikone ständig weiter entwickelt.

LESETIPP

Surfen, Wellenreiten, Eisbach: Münchner Riversurfer feiern Geburtstag

Seit 45 Jahren rocken die Münchner Riversurfer die Eisbachwelle. Zum Jubiläum hat mal ein Münchner Energiekonzern ausgerechnet, was beim Wellenreiten verbraucht wird!

Golfpark Aschheim: Ich. Du. Inklusion und eine Premiere für München

Am Feiertag an 'Maria Himmelfahrt' fand im Golfpark Aschheim die Generalprobe für ein Inklusions-Golfturnier im September statt! Auch die Münchner Prominenz hat zugesagt. Zum Beispiel teet Peter Prinz zu Hohenlohe-Oehringen auf, welcher seit einem Skiunfall im Rollstuhl sitzt!

Advertisement