Home / Genuss / Clever Pasta: Bayerische Powernudel mit Ernährungsbewusste

Clever Pasta: Bayerische Powernudel mit Ernährungsbewusste

Wer wirklich abnehmen möchte, verzichtet normalerweise auf Pizza, Burger und Pasta. Für ausgewogene und aufwendige Mahlzeiten fehlt jedoch oft die Zeit. Der Münchner Gründer Florian Hartl – welcher mit Maßhemden bereits das Startup Tailory’s hat – startet jetzt für Figurbewusste Pastaliebhaber mit einer bayerischen ‚Powernudel‘ durch!

florian-hartl
Mit einem hohen Eiweißgehalt und nur wenig Kohlenhydraten ist Florian Hartls Pasta die clevere Alternative für ernährungsbewusste Pasta-Fans.

Für die Zubereitung ausgewogener und aufwendiger Mahlzeiten fehlt heutzutage oft die Zeit. ‚Gerade deshalb sind Nudeln bei vielen so beliebt‘, so Gründer Florian Hartl. Allerdings stehen sie mit ihrem hohen Kohlehydratanteil oft im Konflikt mit dem persönlichen Diätplan. Wer wirklich abnehmen möchte, verzichtet normalerweise auf Pizza, Burger und Pasta. Florian Hartl fragte sich, warum gesunde Gerichte häufig so aufwendig in der Vorbereitung sind und wie man trotz figurbewusster Ernährung auch weiterhin Pasta & Co. essen kann. Die Geschäftsidee von Clever Pasta war geboren. Hartl entwickelte kohlenhydratarme Nudeln, die aus dem Mehl von Erbsen, Linsen oder Kichererbsen hergestellt werden. Gleichzeitig bieten diese Nudeln viele ernährungsphysiologische Vorteile. Aufgrund der hochwertigen, langkettigen Kohlenhydrate in Hülsenfrüchten sind sie echte Energieträger, der schnell wiederkehrende Heißhunger nach dem Verzehr von Nudeln auf Weizenmehlbasis bleibt aus. Ein ideales Lebensmittel für sportbegeisterte und ernährungsbewusste Konsumenten.

Clever Pasta zum Abnehmen?

Bevor Florian Hartl Ende 2014 die Idee zur ‚perfekten‘ Pasta hatte, beschäftigte er sich mit Abnehmtrends, Ernährungskonzepten und Produkten, die das Abnehmen erleichtern sollen. Ziel bei der Entwicklung von Clever Pasta war schließlich, ein Angebot für den unkomplizierten, abwechslungsreichen Genuss von Nudeln zu schaffen, das den verschiedenen Anforderungen an moderne Ernährungsgewohnheiten gerecht wird. Das Ergebnis ist ein Produkt, welches dank des hohen Eiweißgehalts auch für Veganer und Vegetarier ein sinnvoller Ersatz für Fisch und Fleisch ist. Dass er auch für Menschen mit Glutenunverträglichkeit ein vielseitiges Produkt entwickelt hat, macht Florian Hartl besonders stolz. ‚Betroffene finden oft keine wohlschmeckenden Lebensmitteln. Immer mehr Menschen erkennen für sich, dass ihnen Weizen nicht guttut und suchen Alternativen zu herkömmlichem Getreide‘, so Hartl.

Steiniger Weg von der Linse zur perfekten Nudel

‚Die Entwicklung war mühsam. Es hat lange gedauert, bis wir mit dem Ergebnis zufrieden waren‘, erklärt Florian Hartl. Besonders knifflig war dabei die Verarbeitung des Teigs. Denn verarbeitet man das Mehl aus Linsen und Erbsen, wird der Teig in der Regel hart wie Beton. Hier sind viel Know-how und eine spezielle Mechanik gefragt, bis die Nudeln den Biss auch noch nach dem Kochen behalten. ‚Bei der Suche nach der richtigen Herstellung kapitulierten 15 Maschinen‘, so Florian Hartl zum gut gehüteten Geheimnis der speziellen Produktion der Nudeln. Dann aber begann im Jahr 2015 der Erfolg mit Nudeln aus roten Linsen. Gemeinsam mit einem Produzenten aus Bayern stellt Hartl die Pasta seitdem her. Neben klassischen Nudeln aus Erbsen, Linsen und Kichererbsen bietet Clever Pasta weitere Geschmacksrichtungen (u.a. Curcuma) an. Die bayerischen Powernudeln gibt es über den Pasta-Online-Shop von ‚Clever Pasta‘.

LESETIPP

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?

Ketterer Kunst versteigert Parfumklassiker von Uschi Ackermann

Ketterer Kunst versteigert über 300 Parfümklassiker von PR-Lady Uschi Ackermann zugunsten der VITA-Assistenzhunde in München