Home / Genuss / And the Beer-Oscar goes to …

And the Beer-Oscar goes to …

Oans, zwoa, gsuffa…. Ab Samstag schunkeln und schlucken sich die Wiesn-Fans wieder durch die Zelte. Ohne Bier geht nichts auf dem weltberühmten Oktoberfest. Doch auch schon vor dem Anstich drehte sich an der Isar alles um das Lieblingsgetränk der Bayern!

Die Hohentanner Schlossbrauerei erhielt gleich drei Medaillen. Fotocredit: Beerstars2013

Wenn das kein gutes Omen fürs Oktoberfest ist! Das beste Bier kommt eben aus Bayern. Prost.

Am Mittwoch wurden auf der Münchner Messe im Rahmen der Getränkemesse ‚Drinctec‘ der 10. ‚EUROPEAN BEER STAR‘ vergeben, quasi die Oscars des Gerstensafts. In Gold, Silber und Bronze werden jedes Jahr Biere, welche die jeweiligen Kriterien einer Biersorte am besten erfüllen sowie geschmacklich und qualitativ die Tester am meisten überzeugen, ausgezeichnet. 1.512 Biere von 102 Bier- und Brauerei-Experten aus der ganzen Welt waren dieses Mal im Rennen, so viele wie noch nie zuvor. Der große Gewinner war in diesem Jahr eine bayerische Brauerei: nämlich die Hohenthanner Schlossbrauerei, die bereits im Jahre 1864 im niederbayrischen Hohenthann gegründet wurde. Sie wurde gleich mit gleich drei Medaillen ausgezeichnet wurde: in der Königskategorie ‚Helles‘ gab es für das Hohenthanner Helle die Goldmedaille, und in den Kategorie ‚Märzen‘ und ‚Kellerbier‘ gewann die kleine bayerische Brauerei dann auch noch Silber und Bronze. Brauerei-Chef Johannes Rauchenecker nahm die Auszeichnungen stolz entgegen.

Wenn das kein gutes Omen fürs Oktoberfest ist. Das beste Bier kommt eben nach wie vor aus Bayern!

LESETIPP

hotel-bars-muenchen

Exklusives Barhopping: Diese Münchner HotelBars sind bei ‚Sparkling Munich‘ mit dabei!

Eine Nacht durch die Münchner Hotelbars

eilles-flagship-store

Eilles Flagship Store Party in die Residenzstraße

Prinz Luitpold von Bayern, Uschi Dämmrich von Luttitz, Friedrich von Thun oder Lola Paltinger feiern einjähriges Jubiläum des Eilles Flagship Store in München. Albert Darboven, der gerade die Kaffeeröstereien von Arko übernommen hat, war extra aus Hamburg gekommen.