Home / Freizeit / Golfpark Aschheim: Ich. Du. Inklusion und eine Premiere für München

Golfpark Aschheim: Ich. Du. Inklusion und eine Premiere für München

Am 10. September wird der Golfpark München-Aschheim erstmals ein Golf- Turnier (9Loch, 2erScramble) austragen, welches in dieser Form in Deutschland neu und mutig ist! ‚Inklusion Pur: Jugend meets HandicapStars‘ (so heißen in Aschheim die Behindertengolfer). Dabei teet jeweils ein(e)  Spieler in der Jugendmannschaft gemeinsam mit einem Golfer mit Behinderung im Team um den besten Score (Punktergebnis) auf. Zur Einstimmung auf dieses außergewöhnliche Golfturnier gab es an Maria Himmelfahrt auf der Driving-Range in Aschheim nicht nur einen ‚Inklusions-Talk‘! Ein Test-Flight ging auf die Runde! 

Der stark sehbehinderte Alois Krabatsch (am Ball) zeigt und erklärt, wie das Putten mit Seh-Behinderung funktioniert. Inklusion durch Golf!

Ca. 31.000 Menschen mit Behinderung leben im Landkreis München. Einige von ihnen spielen Golf. Grund für den Golfpark Aschheim, ein Golfturnier auf die Beine zu stellen, um Behinderte und Nicht-Behinderte zu mischen. Insgesamt werden ca. 40 Aktive, also 20 solcher Zweierteams, ihre Golfschläger am 10. September 2017 schwingen. Ich Du Inklusion Golf!

Auch die Münchner Prominenz hat für das Inklusions-Golfturnier bereits zugesagt. Zum Beispiel Peter Prinz zu Hohenlohe-Oehringen, welcher seit einem Skiunfall im Rollstuhl sitzt, wird mit aufteen. ‚Golf ist der beste Sport für Menschen mit jeder Behinderung‘, erklärt Friedrich Bräuninger als Inklusionsbeauftrater der Bayerischen Medien-Golfer und des Golfpark München-Aschheims. Seit einem Schlaganfall und mehreren Beipass-OPs ist er selbst gehandicapt. Doch das hält ihn nicht ab, für Inklusion und Menschen mit Behinderung einzutreten, Golf zu spielen und für den Golfsport die ‚Trommel zu rühren‘.

Golf ist Medizin

‚Golf für Menschen mit Behinderung ist aus medizinischer Sicht besonders wertvoll‘, sagt Dr. med. Philipp Pilz, Oberarzt der Klinik für Neurologie und Neurologische Rehabilitation am Bezirkskrankenhaus Günzburg und selbst Golf-Amateur! Positive Effekte des Golfsports auf alle Behinderungen kann er sofort benennen!

Besonders nachdenklich die Zahl, dass 96 Prozent von den 31.000 behinderten Menschen im Landkreis München erst im Laufe ihres Lebens die Behinderung bekommen haben.

ich du inklusion
Test-Flight für das Inklusions-Turnier: Vier Amateurgolfer, welche nicht den Spielbetrieb nachweislich aufhielten 🙂 v.l.n.r.: Stefan Krabatsch (Coach seines sehbehinderten Vaters) Alois Krabatsch, Yvonne Wirsing (ExklusivGolfen) und Fritz Bräuninger (Inklusions-Beauftragter).

Ein paar Stunden vor dem Inklusions-Talk ging es auf die sportlichen 18 Loch des Golfparks München-Aschheim. Für alle, die sich jetzt fragen, wie lange eine Runde Golf mit Behinderten dauert? Genau solange wie eine Runde Golf dauert! 4,5 Stunden haben wir im normalen Spielbetrieb aufgeteet – und mussten auf einen 3er-Flight vor uns auch ein paar Mal richtig warten!

Beim stattfindenden Inklusions-Talk standen Amateurgolfer mit den unterschiedlichsten Behinderungen Rede und Antwort. Mein Flight-Partner Alois Krabatsch ist das beste Beispiel, dass Golf eine ganze Familie mit dem Golf-Virus anstecken kann. Erst vor sieben Jahren – als seine Sehbehinderung einsetzte – suchte er nach einem Sport, welchen er trotz Behinderung machen konnte. Eine Nachbarin hatte einen Gutschein für einen Schnupperkurs in der Holledau. Seitdem brachte er seine ganze Familie zum Golfspiel. Meistens begleitet ihn seine  Frau bei Turnieren. In Aschheim war Sohn Stefan dabei, der ihn ausrichtete und coachte, aber auch selbst aufteete. Alois Krabatsch spielt sicher sein Handicap 26 und hat nur einen Vorteil gegenüber ’normalen‘ Golfern: Er darf den Golfschläger im Sandbunker aufsetzen.

Fragerunde zu Golfsport mit Behinderten und Inklusion

Beim Golf-Inklusions-Turnier beantworteten Behinderte mit Golf-Handicap die Fragen der jungen Golfer. Conterganer Heinz Barnbeck (u.a. Sprecher der Inklusionsbeauftragten bayerischer Golfclubs) erzählte aus dem Nähkästchen: ‚Die meisten Behinderten, die im Golfsport sind, wollen gar keine Hilfe. Der Behinderte wird schon sagen, wenn er Hilfe braucht.‘

Soll man mit den Behinderten über seine Behinderung sprechen? ‚Ja, unbedingt. Für uns ist das der erste Schritt, offen über unsere Behinderung erzählen zu können und vielleicht eine kleine Hilfe in Anspruch zu nehmen. Bei mir die Suche nach dem Golfball‘, lacht Alois Krabatsch.

‚Es gibt keine andere Sportart, welche so ein gleichberechtigtes Spielen auf Augenhöhe erlaubt wie der Golfsport. Denn durch das Handicapsystem kann jeder mit einem besseren oder schlechteren Golfer‘, erklärt Jochen Hornig als Hausherr und Geschäftsführer der Golfparks, welcher mit seinem Golfpark als erster Münchner Golfclub Inklusion praktizierte. Mittlerweile nehmen sich auch andere Golfclubs dem Inklusionsthema an, doch mit der Aschheimer Golflehrerin Elizabeth Höh hat der Golfpark Aschheim eine Vorreiter-Golftrainerin, welche sich dem Thema mit Herz und Seele annimmt. ‚Der Umgang mit Behinderten erfordert Fingerspitzengefühl. Deshalb werde ich Ende August eine Weiterbildung in Holland machen. Menschen mit den unterschiedlichsten Behinderungen sind auch für mich Neuland‘, erzählt die Golflehrerin, welche vor drei Jahren mit dem Inklusions-Golftraining begann.

Golftrainerin Elizabeth Höh mit ihrem Schüler Paul. Seine Behinderung (Down-Syndrom) hält ihn nicht ab, viel Golf zu spielen.
Golftrainerin Elizabeth Höh mit ihrem Schüler Paul. Seine Behinderung (Down-Syndrom) hält ihn nicht ab, viel Golf zu spielen.

Der größte Wunsch der Golflehrerin: ‚Dass man in den nächsten Jahren soweit ist, dass man über Inklusion nicht mehr reden muss!‘ Dies unterstützt auch der Golfclub vorbildlich.

Die Generalprobe für das Inklusionsturnier ‚Jugend meets HandicapStars‘ am Sonntag, dem 10.9. ab 10 Uhr war für alle ein großer Erfolg. ‚Genau das, wo wir bei der Inklusion ja hinwollen‘, so Alex  Dordevic, der Inklusionsbeauftragte des Landkreises München, welcher zum ersten Mal auf einem Golfplatz puttete.Schon jetzt ist klar, dass beiden Seiten als Gewinner vom Fairway gehen werden. Zuschauer sind herzlich willkommen! Wer mehr über Golf und Inklusion wissen will? Auf der Golfpark Aschheim Seite gibt es viele Informationen!

LESETIPP

Saunameister in Dirndl und Lederhosen: Therme Erding startet Oktoberfest Wellnessprogramm

Passend zur fünften Jahreszeit schwingen die Aufgussmeister im Saunabereich der Therme Erding im September traditionell in Dirndl und Lederhosen das Handtuch. Nach einer durchzechten Wiesnnacht kann so das Immunsystem gestärkt werden und der Körper entschlackt werden.

IAA Frankfurt geht mit Münchner Elektromobilitäts-Stempel zu Ende

Mit einigen klaren Statements von den deutschen Autobauern wie z.B. 600 km Reichweite für ein Elektroauto!

Advertisement