Home / Immobilien / Exklusive Atriumhäuser im Prinz Eugen Park

Exklusive Atriumhäuser im Prinz Eugen Park

Unweit von der Isar und dem Herzogpark, direkt in Oberföhring, entwickelt München ein neues Stadtquartier. Eines, das mehr verspricht als nur den dringend benötigten Wohnraum. Auf dem Gelände der ehemaligen Prinz-Eugen-Kaserne sind die unterschiedlichsten Bauträger aktiv.  Einer von ihnen ist Klaus Wohnbau, welcher mit Atriumhäusern eines der exklusiveren Bauprojekte anbietet. Häuser mit eigenen atriumartigen Innenhöfen, Wohnungen mit privaten Gärten oder der eigenen Loggia hören sich fantastisch an! Bald wird aus dem ehemaligen Prinz Eugen Kasernengelände der neue Prinz Eugen Park!

Blick auf ein exklusives Atriumhaus von Klaus Wohnbau auf dem Gelände der ehemaligen Prinz-Eugen-Kaserne. Fotocredit: neubaukompass.de
Blick auf ein exklusives Atriumhaus von Klaus Wohnbau auf dem Gelände der ehemaligen Prinz-Eugen-Kaserne. Fotocredit: neubaukompass.de

Bauträger werden immer ideenreicher bei der Kreation ihrer Objektnamen. So nennt Klaus Wohnbau 16 Atriumhäuser und 16 Stadtwohnungen kurzum ‚PRINZ‘, dessen Buchstaben, zusammen mit den Farben, fünf Eigenschaften aufschlüsseln, die es hier zu erleben gibt. Mehr dazu auf neubaukompass.de Die vier- und fünf-Zimmer-Häuser schließen an einen eigenen, atriumartigen Innenhof, der trotz naher Nachbarschaft eine geschützte Privatsphäre bietet und die Möglichkeit, sein kleines Blumenparadies zu pflanzen. Wie es sich für ein Haus gehört, ist die Raumaufteilung so flexibel, dass jeder seinen Platz findet. Das zusätzliche Zimmer in den großen Atriumhäusern wird mit teilweise eigener Dachterrasse und Badezimmer so beliebt sein, dass der Besuch gerne mal einen Tag länger bleibt.

Atriumhäuser oder Stadtwohnung im Prinz Eugen Park?

Wir wissen ja, das München die Single-Hauptstadt Deutschlands ist. Wer es also etwas kleiner angehen möchte, der kann sich einfach für eine der hochwertigen Stadtwohnungen entscheiden. Diese variieren zwischen zwei bis vier Zimmern und unabhängig von Quadratmeter und Anzahl der Zimmer, sind alle Grundrisse offen und funktionell gestaltet. Eine Wohnung bedeutet in PRINZ aber keinesfalls auf Raum unter freiem Himmel zu verzichten, denn das kleine Stück Grün wird hier einfach gegen eine großzügige Loggia getauscht. Durch eine elektrisch steuerbare Textil-Senkrecht-Markise wird diese im Frühjahr und Sommer sogar zu einem zusätzlichen Zimmer. Zur hochwertigen Ausstattung gehören Parkett, großformatige Bodenfliesen, Fußbodenheizung, eine Video-Gegensprechanlage sowie dreifach verglaste Fenster und deutsche Markenfabrikate im Badezimmer. Die Bauweise entspricht dem KfW 50 Standard.

Mobilitätskonzept für die Anwohner

Schnell von A nach B zu kommen ist heute eines der wichtigsten Kriterien bei der Suche nach einem neuen Zuhause. Auch, wenn man kein eigenes Auto besitzt. Neben den öffentlichen Verkehrsmitteln wird es im Prinz-Eugen Park dafür eine bequeme Lösung geben. Geplant ist ein Mobilitätskonzept für die Anwohner, mit der Möglichkeit, E-Bikes und Car-Sharing-Fahrzeuge zu nutzen. Die Haltestelle ‚Prinz-Eugen-Park‘ ist von PRINZ nur einen kleinen Fußweg entfernt und liegt direkt am Quartierseingang an der Cosimastraße. Die Tram mit den Linien 16 oder 18 fährt zur U-Bahn Arabellapark und weiter auf einer herrlichen Strecke durch Bogenhausen und über den Max-Weber-Platz ins Stadtzentrum.

Empfehlungen für Eure individuelle Einrichtung

  • Smart-Home
  • Interieur 
  • Kamine 

LESETIPP

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?

Ketterer Kunst versteigert Parfumklassiker von Uschi Ackermann

Ketterer Kunst versteigert über 300 Parfümklassiker von PR-Lady Uschi Ackermann zugunsten der VITA-Assistenzhunde in München