Home / Kunst & Kultur / Kunstherbst in München: Munich Highlights in der Maximilianstraße

Kunstherbst in München: Munich Highlights in der Maximilianstraße

Munich-Highlights-Aufmacher

Eine Kunstschau der verschiedensten Kulturen wird in den Galerien der Maximilianstrasse fortgesetzt. In der Galerie van de Loo, welche im Haus Nr. 22 residiert, zeigt Marie José van de Loo anlässlich der Kunstmesse „Munich Highlights“ ausgewählte Werke von Pierre Alechinsky (*1927), Constant (1920-2005), Asger Jorn (1914), und Henri Michaux (1899-1984). Es sind Künstler, welche von der Galerie Ende der 50er und Anfang der 60er Jahre erstmals in Deutschland gezeigt wurden. Zu Gast bei der Galerie van der Loo ist die aus Münster stammende Galerie Hachmeister. Seit 1996 erwarb sich Heiner Hachmeister mit seiner Leidenschaft für die Skulpturen der Khmer aus dem 7. bis 13. Jahrhundert einen internationalen Ruf. Exklusiv sind die Bücher und Kataloge, welche die Galerie zu allen Künstlern im hauseigenen Hachmeister-Verlag veröffentlicht.

Auch die Galerie Rieder residiert in der Maximilianstrasse 22 und widmet ihre Ausstellung dem Künstler Pierre Soulages (*1919) als Hommage zum 90. Geburtstag, welche bereits 1987 die schwarze Malerei vorstellte. Zu Gast während der Munich Highlights findet man die u.a. auf Skulpturen österreichischer Bildhauer spezialisierte Galerie Welz aus Salzburg. In München kann man sich auf eine Auswahl bildhauerischer Werke von Herbert Albrecht, Joannis Avramides, Alfred Hrdlicka, Josef Pillhofer und Fritz Wotruba freuen.


Schräg gegenüber in der Maximilianstrasse 25 ist die Galerie Thomas zu Hause, welche seit ihrer Gründung im Jahre 1964 zu den international führenden Galerien von Werken des Deutschen Expressionismus und der Klassischen Moderne gelten. Zur Munich Highlight kann man sich auf eine eine Einzelschau mit Skulpturen des 1887 in Kiew geborenen und 1908 nach Paris übergesiedelten Bildhauers Alexander Archipenko freuen. Im Dialog dazu stehen die Skulpturen mit Afrikanischer Kunst, welche die Galerie Simonis aus Düsseldorf mitbrachte. Dazu gehört eine berühmte Bakota, welche in L´Art Kota, von Alain et Francoise Chaffin, publiziert ist. Wieder ein paar Schritte quer über die Strasse findet man in der Maximilianstrasse 35 „Häusler Contemporary, wo man die Arbeiten des amerikanischen Malers David Reed (* 1946) im Dialog mit Fotografien von Sigmar Polke (*1941) bewundern kann.


Nächste Station der MUNICH HIGHLIGHTS: Galerie Arnoldi-Livie in der Galeriestrasse 2b!

Station 1 der MUNICH HIGHLIGHTS: BERNHEIMER, Brienner Strasse 7

Station 2 der MUNICH HIGHLIGHTS: Röbbig München Kunsthandel, Brienner Strasse 9

Station 3 der MUNICH HIGHLIGHTS: Daxer & Marschall in der Brienner Strasse Nr. 6

Station 4 der MUNICH HIGHLIGHTS: Odeonsplatz 16 bei Florian Sundheimer!

Station 5 der MUNICH HIGHLIGHTS: Maximilianstrasse

Station 6 der MUNICH HIGHLIGHTS: Galeriestrasse 2b

Station 7 der MUNICH HIGHLIGHTS: Prannerstrasse 4

LESETIPP

photoscapes

Michael von Hassel: ‚Fotokunstschau Photoscapes‘ bis Heiligabend in München

Eröffnung der Ausstellung 'Photoscapes' von Michael von Hassel und vielen weiteren Künstlern am 25. November 2016 in München. Die Ausstellung ist bis Heiligabend zu sehen!

muca-museum

MUCA – Deutschlands erstes Museum für Urban Art eröffnet in München

MUCA Museum of Urban and Contemporary Art eröffnet im Stadtzentrum von München und ist damit Deutschlands erstes Museum für Urban Art