Home / Freizeit / Pinakothek der Moderne: PIN. Party und Benefizauktion für zwei Museen

Pinakothek der Moderne: PIN. Party und Benefizauktion für zwei Museen

Seit der Eröffnung der Pinakothek der Moderne im Jahr 2002 ist die PIN. Party das gesellschaftliche und kulturelle Highlight des Münchner Kulturherbstes. Am 18. November lädt PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne e.V. bereits zum 15. Mal in die Museums-Rotunde. Rund 800 Gäste werden im Jubiläumsjahr zur ‚LET’S PARTY 4 ART‘ erwartet! Party und Benefizauktion sind heuer zugunsten aller vier Museen unter dem Dach der Pinakothek der Moderne und des ebenfalls zu den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen gehörenden Museum Brandhorst. Für die stetige Sammlungserweiterung der Pinakothek der Moderne ist die PIN. Party von zentraler Bedeutung. Mehr Informationen und Besichtigungstermine im Artikel!

Pinakothek der Moderne
Pinakothek der Moderne.

PIN. trägt mit der Finanzierung von über 1.200 Ankäufen, zahlreichen Ausstellungen und diversen Vermittlungsprojekten seit über 50 Jahren dazu bei, dass die Pinakothek der Moderne und seit 2016 auch das Museum Brandhorst beständig an Profil und Ausstrahlung gewinnen. Für knapp 900 Mitglieder organisiert PIN. ein umfangreiches Programm aus Führungen, Künstlergesprächen, Atelierbesuchen, Vorträgen und Reisen.

Mit Hilfe der Spendenerlöse aus der PIN. Party werden 2017 und 2018 zahlreiche Vorhaben und Projekte aller vier Museen unter dem Dach der Pinakothek der Moderne sowie des Museum Brandhorst unterstützt. Dazu zählen unter anderem die Neuinstallation von Werken Daniel Knorrs und Olaf Metzels für die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, Einzelausstellungen von Kerstin Brätsch und Seth Price im Museum Brandhorst, die Einzelausstellung der georgischen Künstlerin Thea Djordjadze in der Staatlichen Graphischen Sammlung, die Präsentation des 2016 für Die Neue Sammlung erworbenen FUTURO Hauses oder im Architekturmuseum die Ausstellung „Ephemeral Urbanism“.

Benefizauktion für die Pinakothek der Moderne

Bei der hochkarätig bestückten Benefizauktion werden rund 60 Kunstwerke international beachteter Künstler versteigert. Die Live Auktion wird von Auktionator Andreas Rumbler, Chairman CHRISTIE’S Switzerland, durchgeführt. KARL & FABER Kunstauktionen betreut unter der Leitung von Managing Director Dr. Rupert Keim die Silent sowie die Online Auktion. Bieter aus aller Welt können erstmals live über das Internet mitbieten. Versteigert werden u.a. Werke von Alice Aycock, Monika Baer, Phyllida Barlow, Georg Baselitz, Kerstin Brätsch, Jiri Georg Dokoupil, Tracey Emin, Fischli/Weiss, Yang Fudong, Katharina Grosse, Jeppe Hein, Isaac Julien, Daniel Knorr, Michael Krebber, A.R. Penck, Gerwald Rockenschaub, Josh Smith, Franz Erhard Walther, Andy Warhol und Amelie von Wulffen.

Vorbesichtigung der Kunstwerke

Die zu versteigernden Kunstwerke sind ab Samstag, 4.11.2017 zur Vorbesichtigung in der Pinakothek der Moderne ausgestellt. Kuratoren-Führungen gibt es am Samstag, 11.11.2017 um 16 Uhr sowie am Dienstag, 14.11.2017 und am Donnerstag, 16.11.2017 jeweils um 18.30 Uhr! Anmeldung unter party@pin-freunde.de

Der Katalog zur Auktion erscheint am 18.10.2017. Alle Werke der Auktion sind ab Mitte Oktober mit Texten auf deutsch und englisch auch auf der Webseite www.pin-freunde.de einsehbar. Kaufinteressierte, die nicht dabei sein können, haben die Möglichkeit telefonisch, schriftlich oder ab Anfang November online mitzubieten.

LESETIPP

Ein neues Mehrfamilienhaus für Altschwabing

Gerade hat der Bau des Mehrfamilienhauses in der Occamstrasse 14 begonnen. So eine Neubauimmobilie in Altschwabing zu finden ist Glückssache!

Made in Munich: Elektroauto Sion bittet zum Testdrive

Das Münchner Start-Up SonoMotors bringt ein Elektroauto namens Sion an der Start. Derzeit kann man das Auto im Olympiapark testen! Ab 24. August in weiteren dt. Städten! 2019 soll der neue Munich Car dann auf der Straße zu sehen sein!

Advertisement