Home / Münchens-Top 5 / Top 5 Szene-Clubs

Top 5 Szene-Clubs

Zwei der Top 5 der coolsten Clubs in München müssen den Vergleich zu Berlin nicht scheuen! Einer hat die härteste Tür Deutschlands und ein Club hat keine feste Adresse, sondern feiert in den Sommermonaten Open-Air! Was diese fünf Clubs so besonders macht? Wir haben alle im Porträt!

Szene-Club Bob Beaman

Der Club Bob, so wie ihn viele Münchner auch nur nennen, überzeugt mit sensationeller Akustik und ist ein Muss für alle Elektroliebhaber. Mit seiner strengen Tür in der Maxvorstadt, sollte man sich um kurz nach Mitternacht warm einpacken, denn es kann seine Zeit dauern bis man durch die Türen des angesagten und schlichten Clubs schreitet. Dies ist schnell Vergessen, sobald man die ersten Klänge auf sich wirken lässt. Die Musik steht hier im Vordergrund und nicht das Interieur, deshalb sucht man vergeblich nach Designermöbeln. Zwei Bars im Inneren, eine große Tanzfläche und das DJ-Pult im Zentrum sind die Herzstücke vom Bob Beaman. Sitzmöglichkeiten gibt es nicht, denn hier soll getanzt werden. Besonders cool: Zwischendrin mischen sich unter die Beats der DJ´s auch Klassik-Töne und in den Sommernächten wird die Tanzfläche auf die Terrasse ausgeweitet. Extra für draußen gibt es eine weitere kleine Bar. Jung und hip ist hier die Devise und dies spiegelt sich auch im Tanzvolk des Clubs wider. Nachtclub-Besitzer Steffen Werner, Sascha Arnold und Niels Jäger betreiben seit Februar 2014 auch den Smoothie-Laden ‚Super Danke‚ im Univiertel. Nicht weit davon ist der Club Bob Beaman, Gabelsbergerstr. 4, 80333 München

Goldene Bar

Lassen Sie sich von der ‚Bar‘ im Namen nicht täuschen. ‚Wir sind leider voll‘ – dies hört man desöfteren in der Goldenen Bar, denn durch die stilvolle Einrichtung und den guten Cocktails fühlt man sich zum Beispiel nach einem Spaziergang im Englischen Garten heimelig. Vergoldete Landkarten und große Kronleuchter schmücken das Restaurant im Haus der Kunst und es gibt keinen Münchner, welcher hier nicht gerne hingeht, denn nicht nur das Design, sondern auch der Service sind perfekt. Abends bietet die Terrasse unter dem Säulengang des Hauses einen tollen Blick auf den Englischen Garten. Das Klientel ist bunt gemischt und einer der besten Bartender der Stadt steht hinter der Bar: Klaus St. Rainer, welchen viele aus dem Schumann’s kennen. Sogar der Berliner Sternekoch Tim Raue kommt immer auf einen Cocktail vorbei, wenn er in der Stadt ist. Prinzregentenstr. 1, 80538 München

Szene-Club Harry Klein

Mit dem Namen wird man in die Irre geführt, denn klein ist hier ganz und gar nichts. Hinter verschachtelten Räume und einem Treppenlabyrinth steht man dann endlich direkt auf der Tanzfläche, welche von einem gigantischen DJ-Pult umrandet wird. Der Club bietet zwar nicht viel fürs Auge, denn er wirkt im ersten Anschein leicht schmuddelig, wie es normalerweise für Berliner Clubs typisch ist. Doch der Hörgenuss entschädigt 100prozentig, wirkt er noch viele Stunden nach. Hier fragt man sich, wie solch ein schmuddeliger, noch nicht einmal teurer Club in München überleben kann? Es ist einfach zu beantworten, denn das umtriebige Tanzvolk der Elektro- und Technoszene liebt genau dieses etwas Andere an diesem Club. Dass dieser Trend noch einige Zeit andauern wird, liegt auch in der Ansprache spezieller Zielgruppen. Mittwochs zum Beispiel ist der Club nur für Schwule reserviert! Sonnenstr. 8, 80331 München

Szene-Club Kong

Lang hat man spekuliert, was das Kong denn sei? Jetzt ist es aus den Köpfen der Elektroliebhaber nichtmehr wegzudenken. Zwischen Hauptbahnhof und Stachus versteckt sich ein Laden, welchen man nur an den wippenden Markisen erkennt, welche sich hinter den Fenstern zur Musik bewegen. Das Innenleben des Clubs ist minimalistisch gehalten und somit wird mehr Wert auf die Musik und die Leute gelegt. Es macht den Anschein als wäre man in einem Underground-Club gelandet, als wäre man in einer anderen Stadt, einem anderen Land, auf einem anderen Kontinent. Hier wird experimentiert. Mit Instrumenten wie Trompete. Live-Acts, welche man über die Facebook-Seite checken kann. Ein paar Münchner Adressen machen Berlin Konkurrenz und dazu gehört auch das Kong. Aus einem einfachen Raum mit großer Anlage wird ein Raum mit cooler Musik, guten Leuten und extravaganter Club-Atmosphäre. Prielmayerstr. 6, 80335 München

Club Autonomica Rave

Was gibt es Schöneres als in lauen Sommernächten mit Sonnenbrille auf der Nase, einen Cocktail in der Hand megacoole Musik zu hören? Die Macher des Club Autonomica Raves sind mit dem Herzen dabei und suchen für die Liebhaber von Deep-House- und Elektro-Musik jedes Jahr aufs Neue coole Open-Air-Locations, um den Sommer zu verschönern und die Münchner Stadt mit Musik zu füllen. Das Spannende hierbei ist, dass die Location erst 24 Stunden vor dem Event bekannt gegeben wird. Letztere Events waren ein großer Erfolg und sollen dieses Jahr noch besser werden. Ein sogenanntes Line-Up ist jeder Veranstaltung beigefügt, damit man sich auch sicher sein kann, dass die musikalische Begleitung auf dem Event jedermanns Geschmack trifft. Wenn man im Vorfeld über deren Website auf Facebook bestellt, beträgt der Preis um die 18 €. Eine Abendkasse ist vorhanden, dann wird das Ticket aber 6 € teurer!

Mitmachen

Sie haben Fragen, neue Top 5-Spots oder wünschen neue Top 5-Listen oder Sie kennen eine tolle Location in München welche fehlt ?
Dann schreiben Sie uns!    Location vorschlagen / Top 5 Eintrag  vorschlagen