Home / Münchens-Top 5 / Top 5 Lieblingsorte München

Top 5 Lieblingsorte München

Jede Stadt hat neben seinen Originalen auch Lieblingsorte, wo sehr gerne Einheimische wie Touristen hingehen. Unsere Top 5, wo man München entdecken und von einer ganz privaten Seite kennen lernen kann! Im Nachhinein ist uns sogar aufgefallen, daß man alle Orte zu Fuß perfekt von der Innenstadt erreicht.

Dachterrasse Hotel Bayerischer Hof

Auf die Dachterrasse des Hotels Bayerischer Hof kommt man nur über den Blu Spa, was nicht heißt, daß man nicht gleich Wellness machen muss. Doch es kommt vor, daß Hotelgäste mit ihrem Bademantel an der Bar sitzen und ihren Gesundheits-Cocktail trinken. Manchmal riecht man auch leicht das gechlorte Poolwasser, denn der Hotelpool ist nur über einen kleine Treppe schenll erreichbar, trotzdem ist die Dachterrasse für jedermann offen. Ob auf einen Cafe Latte am Nachmittag, zum Brunch am Sonntagmorgen oder auch nur für einen Blick über die Dächer von München: Fahren Sie in den 7. Stock des Hotel Bayerischer Hof und gehen Sie über die Blue-Spa-Rezeption direkt auf eine der schönsten Dachterrassen Deutschlands! Hotel Bayerischer Hof, Promenadeplatz 2-6, 80331 München

Nur 800 Meter ist der Viktualienmarkt vom Hotel Bayerischer Hof entfernt. Foto: exklusiv-muenchen.de

Viktualienmarkt

Auf dem Münchner Viktualienmarkt könnte es einen passieren, daß man die ein oder andere Marktfrau nicht versteht, sind viele dem original-bairisch nicht mächtig. Trotzdem sollte man sich den traditionellen Markt nicht entgehen lassen. Nirgendwo anders werden Lebensmittel, Blumen oder Accessoires so liebevoll präsentiert, verarbeitet und verpackt. Von einem ursprünglichen Bauernmarkt hat sich der Viktualienmarkt zu einem der beliebtesten Einkaufsadressen für Feinschmecker entwickelt. In einem Biergarten unter uralten Kastanienbäumen findet man im Sommer immer ein schattiges Plätzchen für eine kühle Maß Bier. Im Winter stehen hier Maronibrater und man bekommt selbst gemachten Glühwein an vielen der Stände. Besonders populär ist am Faschingsdienstag der Tanz der Marktfrauen, wenn sich der ganze Viktualienmarkt in eine Faschings-Hochburg verwandelt. Viktualienmarkt München, 80331 München. Öffnungszeiten Montag bis Sonntag 7 bis 20 Uhr

Hofbräuhaus

500 Meter vom Viktualienmarkt entfernt befindet sich zwischen Tal und Maximilinstrasse das Hofbräuhaus, welches über 100 Stammtische beherbergt. Münchner schließen hier sogar ihre Bierkrüge ein. Foto: exklusiv-muenchen.de

Das Münchner Hofbräuhaus wurde weltweit bereits ein paar Mal kopiert und 1zu1 in Japan und USA nachgebaut. Im 2. Weltkrieg wie fast alle Münchner Gebäude in der Innenstadt völlig zerstört, baute man es originalgetreu wieder auf. Bei der ZDF-Sendung ‘Unsere Besten – Lieblingsorte Deutschlands’ schnitt das Hofbräuhaus mit Platz 7 als erfolgreichster bayerischer Ort ab. Natürlich geht auch die Münchner Prominenz hier ein und aus, doch wir wollen nur einen nennen, weil er die Speisekarte gleich beschreibt: FC Bayern-Aufsichtsratsvorsitzender Uli Hoeneß sagt: ‘Was ich sehr gerne esse, einen guten Schweinsbraten mit einer schönen Kruste und einem Semmelknödel mit einer schönen Soße, Krautsalat dazu, oder einen Leberkäs, frisch gemacht, mit Kartoffelgurkensalat, immer die frische Breze dazu’! Leider hat er das Bier vergessen! Alles über die Stammtische kann man im exklusiv-muenchen-Artikel ‚Top 5 Sehenswürdigkeiten‘ nachlesen! Hofbräuhaus, Platzl 9, 80331 München. Öffnungszeiten Mo-So 09 bis 23.30Uhr

Chinesischer Turm im Englischer Garten

Als Aussichtspagode fünfstöckig aus Holz nach Vorbild des Kew-Garden in London gebaut, thront der Chinesische Turm im Englischen Garten. Foto: exklusiv-muenchen.de

Eigentlich haben die Münchner den Englischen Garten einen Amerikaner zu verdanken: Benjamin Thompson alias Graf Rumford (1753-1814) ließ als Bayerns Kriegsminister das nördliche Sumpfgebiet an der Isar in Militätgärten umwandeln und als Sozialreformer nahm er Kurfürst Karl Theodor gleich den ganzen Volkspark ab. Von der Prinzregentenstraße bis Freimann ist auf einer Fläche von 3,75 qkm der Englische Garten Europas größte Grünanlage mit vielen schönen Bauten und Denkmälern. Eins von ihnen ist der Chinesische Turm, um welchen sich ein Biergarten befindet. Während des 2. Weltkrieges fiel auch er dem Bombenfeuer zum Opfer, 1955 baute man den 25 Meter hohen Turm oroginalgetreu wieder auf. Leider ist er für Publikum nicht geöffnet, nur die Musik-Kapelle darf im ersten Stock zu unbestimmten Zeiten aufspielen. Chinesischer Turm, Englischer Garten 3, 80538 München. Die Buslinien 54 und 154 halten direkt im Englischen Garten, Busstation Chinesischer Turm

Monopteros im Englischen Garten

Der 16 Meter hohe Rundtempel ‚Monopteros‘ liegt auf einer Anhöhe im Englischen Garten, nicht weit vom Chinesischen Turm. Foto: exklusiv-muenchen.de

Vom Monopteros im Englischen Garten hat man einen wunderbaren Blick auf die Skyline der Stadt, daß viele sich hier zu Silvester treffen, gibt es nur wenige Orte, wo man das Feuerwerk gut überblicken kann. Leo von Klenze, welcher viele berühmte Gebäude Münchens gebaut hat, wie z. B. den Königsplatz, die Ludwigstraße, die Glyptothek, die Ruhmeshalle, die Alte Pinakothek oder sogar die Residenz, baute den kleinen Rundtempel und kam selbst auf Spaziergängen oft hierher.