Home / Automobile / 24 Stunden Nürburgring: Oliver Pocher und Sabine Lisicki gaben Gas!

24 Stunden Nürburgring: Oliver Pocher und Sabine Lisicki gaben Gas!

PS anstatt Filmfest-Glamour, Benzingeruch anstatt Champagner, Boxengasse anstatt Croisette… Während sich die Stars und Sternchen in diesen Tagen an in Cannes tummeln, zog es die prominenten Rennsportfans am Wochenende zum Nürburgring. Denn dort ging das legendäre 24-Stunden-Rennen über die Bühne. Toyota hatte nicht nur ein Team ins Rennen geschickt, sondern auch zahlreiche Prominente eingeladen, um beim Spektakel der Superlative live mitzufiebern …

24-stunden-nuerburgring-fotocredit-alphapool
Oliver Pocher und Sabine Lisicki gaben beim Toyota Race Camp Gas! Fotocredit: Alphapool

Allen voran Oliver Pocher und seine Lebensgefährtin, Tennis-Ass Sabine Lisicki, die nicht nur beim Rennen zusahen, sondern auch selbst eine Runde im Rennwagen drehten: ‚Auf der Rennstrecke war es super. Leider durften wir nur langsam fahren, und gerade als wir warm geworden sind, mussten wir schon wieder aufhören‘, erzählte sie und er meinte: ‚Zwei Runden mehr hätte das Auto aber auch nicht überlebt. Ich glaube, dann hätte ich das Auto definitiv an die Wand gesetzt‘, lachte er. Sein Fazit: ‚Es war interessant, denn so oft fährt man schließlich nicht über den Nürburgring.‘ Die Bezeichnung ‚Spielerfrau‘ findet er nur ‚mittellustig‘: ‚Es gehört ja viel mehr dazu, als dass ich mir nur die Spiele angucke. Man ist in den ganzen Prozess sehr involviert. Tennis ist Teamarbeit. Für mich ist das ein interessantes Aufgabengebiet, weil ich es mir leisten und erlauben kann, zu sagen: Jetzt bin ich mal kurz in Tokio oder Hong Kong oder flieg‘ mal kurz nach Los Angeles. Wenn es Bedarf gibt, dann bin ich mit dabei. Aber umgekehrt ist es genauso: wenn es bei mir etwas zu unterstützen gibt, dann ist sie an meiner Seite.‘ Warum ist er der Mr. Right für Sabine? Pocher: ‚Für die meisten Frauen Humor unfassbar wichtig. Bei mir ist es das große Glück, dass eine fantastische Optik und ein überragender Humor zusammentreffen. Zudem bin ich auch noch 1,85 Meter groß und ein durchtrainierter, muskulöser Typ. Ein Frauenschwarm, ein Gigolo eben – das ist einfach der Wahnsinn…‘

Vom direkt an der berühmten Hatzenbach Kurve gelegenen Toyota Race Camp konnten die VIPs das Rennen verfolgen – und dann abends auch noch beim Feiern selbst aufs Gaspedal steigen…

Beim 24-Stunden-Rennen Nürburgring beim Toyota Race Camp mit dabei: Jana Ina und Giovanni Zarella, Gastgeber Tom Fux (Präsident Toyota Deutschland), …

 

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

stadtvilla

Exklusive Stadtvilla in Allach-Untermenzing

Vier bis acht Wohnungen sind in Stadtvillen üblich. Das Münchner Immobilienunternehmen RS Wohnbau baut jetzt eine exklusive Stadtvilla mit nur drei außergewöhnlichen Wohnungen.

coca-cola-weihnachtstour

Coca Cola Weihnachtstour macht wieder Station in München

Die Coca Cola Weihnachtstour gibt es seit 20 Jahren und auch 2016 düsen die roten Trucks durch Deutschland, um Weihnachtsstimmung zu verbreiten. #Weihnachtstrucks