Home / Prominent / Christiane Wolff trifft / ‚Exklusiv München‘ trifft Alexandra Helmig

‚Exklusiv München‘ trifft Alexandra Helmig


Ob Studio 23 für Jugendliche oder Arthouse für Erwachsene – das Münchner Kinderkunsthaus an der Münchner Freiheit blickt auf ein erfolgreiches drittes Jahr zurück und feiert dies mit einem außergewöhnlichen Tag der offenen Tür (Samstag, 24. Mai 2014, 10 bis 18 Uhr). Wir haben Gründerin, Schauspielerin und Wahl-Münchnerin Alexandra Helmig zu München ausgefragt!

Alexandra-Helmig
Alexandra Helmig’s Geheimtipp in München: Innenhof vom Hotel Opera

1. Mit welchen ein, zwei Sätzen beschreiben Sie München einem Fremden?

Alexandra Helmig: ‚München ist eine südländische Schönheit im Dirndl, unter deren perfekter Maske eine große Portion Herzlichkeit und Lebensfreude steckt.‘

2. Was lieben Sie an München am meisten?

Alexandra Helmig: ‚Den dörflichen Charakter mit den kulturellen Angeboten einer Großstadt.‘

3. Und was fehlt München?

Alexandra Helmig: ‚Der Zugang zum Meer.‘

4. Könnten Sie sich vorstellen, in einer anderen Stadt zu leben? Wenn ja, wo und warum?

Alexandra Helmig: ‚Ich kann mir viele Städte vorstellen, aber zur Zeit lebe ich sehr gerne in München.‘

5. Ihr Lieblingsort in München?

Alexandra Helmig: ‚Der St. Anna Platz im Lehel, weil er für mich ein Stück Paris verkörpert.‘

6.  Berge oder See?

Alexandra Helmig: ‚Beides, nur in umgekehrter Reihenfolge.‘

7. Wo  gehen Sie am liebsten mit Ihrem Liebsten Essen und wo mit Freunden?

Alexandra Helmig: ‚Abends ins ‚KOI‘ am Wittelsbacherplatz oder ins ‚Occam Deli‘ in Schwabing – das ist zu jeder Tageszeit der Hit!‘

8. Wie und wo entspannen Sie in München?

Alexandra Helmig: ‚Bei einer Fahrradtour mit meiner Familie durch den Englischen Garten.‘

9. Welcher bekannten Persönlichkeit würden Sie gerne einmal München zeigen und warum?

Alexandra Helmig: ‚Ich würde Else Lasker-Schüler mit unserer dreidimensionalen Wandbemalung vom ‚Blauen Reiter‘ im Kinderkunsthaus bekannt machen und wäre gespannt, was sie Franz Marc dazu schreiben würde.‘

10. Ihr ganz persönlicher Geheimtipp:

Alexandra Helmig: ‚An einem lauen Sommertag den zauberhaften Innenhof vom ‚Hotel Opera‘ im Lehel genießen.‘

LESETIPP

Pop Art Urgestein zeigt seine Kunst im MUCA

Pop Art Urgestein James F. Gill zeigt fünf tage lang im MUCA Museum seine Kunst. Der 82jährige gilt als noch lebender Mitbegründer des US-Pop Art und war 'per Du' mit Stars wie: Martin Luther King, John Wayne oder Kirk Douglas.

Brauereigasthof Aying: Ayinger Fischwoche mit Jubiläum

'Die Fischköppe treffen auf die Knödelfresser‘ - vor 30 Jahren war es ein gewagtes Unterfangen, im tiefsten Süden eine ganze Woche den Nordsee-Fischen zu widmen. 2017 schreibt der Brauereigasthof Aying damit jetzt 30-jährige Geschichte! Noch bis Sonntag: 2. April 2017!