Home / Shopping / Mode / Winterzeit ist Cashmere-Zeit

Winterzeit ist Cashmere-Zeit

Gerade stellte die Münchner Cashmere-Designerin Andrea Karg (46) ihre Spring Summer Kollektion 2010 im Bryant Park zur Mercedes Fashion Week in New York vor und zeigte eine betörende Farbpalette – von türkis, über gelb scheint diese unendlich bis zu lila zu sein. Erst 1993 gründete sie ihr Label in München und arbeitete als erste Intarsien in den Luxusstoff ein, weil die Juristin schlicht und einfach keinen sexy Cashmere-Strick für sich bekam. Zum Glück nicht nur für die Frauen, denn als die Firma bereits vor neun Jahren zum Global Player avancierte, präsentierte Andrea Karg gleich auch eine Cashmere-Kollektion für Männer, Kinder und jede Menge Accessoires. Sogar in New York schickstem Kaufhaus, Bergdorf Goodman bekommt man ALLUDE.

Woher kommt Ihr Faible für Cashmere?
Während meines Jurastudiums in München arbeitete ich als Model und erfuhr so sehr früh viel über Mode, Stil und Material. Dabei war Cashmere für mich das edelste und softeste unter den Materialien, doch sexy-körperbetonte Mode ais dem Edelmaterial war nicht zu kaufen.
Als Juristin gründet man doch aber eine Kanzlei und keine Modefirma?
Ich bin in der Modestadt Düsseldorf aufgewachsen und kam nach München für das Jurastudium und merkte sehr schnell, dass ich mit Rechtswissenschaft keien Erfüllung finden würde. Nichtsdestotrotz habe ich Studium und Referendariat abgeschlossen und als meine beiden Söhne in die Schule kamen, siegte der Wunsch nach kreativer Arbeit und ich gründete Allude.
War die Gründung von Allude nicht ein Wagnis in jeder Hinsicht?
Jeder unternehmerische Anfang ist ein Wagnis und ich gebe zu, dass es sich naiv und auch unmöglich anhören muss, aber ich habe tatsächlich mit dem Geld aus meinen Modeljobs angefangen. Ich hatte auch keien Ahnung wie groß ein Halsausschnitt, ein Armloch, ein Pullover in Größe 38 sein muss – da haben mit die Produzenten und Agenturen sehr geholfen. Ich bin der Überzeugung, wenn man ein sicheres Gespür für Stil, Mode und das zu verarbeitende Material hat, braucht man keine extra Ausbildung. Man darf seine Idee und damit sein Ziel nicht aus den Augen verlieren und man muss an seine Fähigkeiten glauben.

Doch warum ist Cashmere so selten und so teuer? Cashmere wird aus dem Haar mongolischer Bergziegen gewonnen und diese liefern pro Jahr höchstens 100 Gramm.

Vor Allude gab es definitiv keine sexy-körperbetonte Mode aus Cashmere und wir dürfen uns auf eine farbenfrohe neue Cashmere-Saison freuen. Shops und weltweite Händler findet man unter www.allude.de

LESETIPP

obermaier-baeder

Obermaier Bäder: Neue Abyss-Kollektion und Holzkunst im Showroom

Abyss Inhaber Celso de Lemos war letzte Woche in München, um die Highlights seiner exklusiven Homewear-Kollektion bei Obermaier Bäder persönlich vorzustellen. Die Holzskulpturen des portugiesischen Holzkünstlers Paolo Neves werden bis Heiligabend im Münchner Stammhaus zu sehen sein.

audi-luna-quattro

Audi baut Mond-Rover: Audi lunar quattro

Ende 2017 fliegt der erste Audi auf den Mond und damit fährt der erste Bayer auf dem Erd-Satelliten! Der Rover 'Audi lunar quattro' ist nach umfangreichen Tests bereit, eines der schwierigsten Terrains zu erkunden. Audi will mit dem Projekt den Google Lunar XPRIZE gewinnen!