Home / News / Ausflugs-Tipp: Mit dem Heißluftballon über die Ammergauer Alpen

Ausflugs-Tipp: Mit dem Heißluftballon über die Ammergauer Alpen

Das letzte Ballontreffen in den Ammergauer Alpen liegt sieben Jahre zurück. Für zehn Tage (4 Tage in 2012 und 6 Tage in 2013) sind die Himmelsstürmer jetzt wieder über den Ammergauer Alpen und man sich für eine tägliche Fahrt mit dem Heißluftballon einchecken!

Ein traumhafter Blick über die Ammergauer Berge. Foto: Ammergauer Alpen GmbH

Ca. eine Autostunde von München entfernt, heben täglich 11 Uhrdie glühenden Himmelsstürmer mit je bis zu fünf Passagieren ab und bleiben für ca. 2 Stunden in den Lüften. Atemberaubende Aussichten über die verschneiten Hausberge Hörnle (1548 m), Kolben (1276 m) und Laber (1686 m) bis weit ins Wettersteingebirge im Süden und nach München im Norden. Wer sich rund um den Jahreswechsel per Luftschiff sanft vom Boden lösen möchte, zahlt 199 Euro pro Ballonfahrt. Absolutes Highlight der zehn farbenfrohen Tage wird das Ballonglühen am Neujahrstag, bei dem die mit Gasbrennern beleuchteten, knalligen Kolosse den Bad Kohlgruber Kurpark illuminieren. Mit Einbruch der Dunkelheit wiegen sich die bis zu 20 Meter hohen Fackeln mit oder ohne seidene Haube über dem Korb zu einer ausgefallenen, musikalisch untermalten Choreographie im Winde.

„Wir freuen uns sehr, dass wir die reizvolle Landschaft der Ammergauer Alpen nach langer Pause endlich wieder mit unseren Ballonen sprenkeln können“, sagt Mitorganisatorin Sabine Kuhn vom Ballonfahrten-Anbieter Air-Lebnis (www.air-lebnis.de). ‚Obwohl wir das bunte Schauspiel, das heuer erstmals unter dem Namen Bad Kohlgruber-Winter-Ballon-Tage stattfindet, absichtlich überschaubar und persönlich halten wollen, bieten wir insgesamt bis zu 500 Personen die Gelegenheit zu einer überwältigenden Überfahrt.‘

Ammergauer Alpen GmbH, Eugen-Papst-Str. 9a, 82487 Oberammergau, Tel: +49 8822922 740

LESETIPP

Fashion Week in Berlin: Laurel zeigt Mode-Träume

Das Münchner Label LAUREL zeigt auf der Fashion Week Berlin Mode-Fusionen: Exotische, opulente Elemente treffen auf die sportliche Coolness der Neunziger. Grunge trifft auf Barock, maskulin auf feminin, Streetwear-Einflüsse auf Romantik. Alles fusioniert zu einem 'rough, laid-back luxury', der den Look definiert. Wer in der Fron-Row saß?

Kate Bosworth auf der Fashion Week Berlin: Grandioser Start ins Mode-Jahr 2017

Kate Bosworth jettete zur Fashion Week Berlin und war bei Marc Cain. Ein paar Fragen hat sie uns beantwortet. Warum Frauke Ludowig sie als Fashion Ikone bezeichnet könnt Ihr im Artikel nachlesen!