Home / Automobile / PS, Promis & faszinierende Formen: München feierte 100 Jahre Aston Martin

PS, Promis & faszinierende Formen: München feierte 100 Jahre Aston Martin

Eine der faszinierendsten Sportwagen-Firmen der Welt feiert dieses Jahr weltweit ihren 100 jährigen Geburtstag – und auch in der schmucken Münchner Aston Martin-Dependance am Frankfurter Ring war das Jubiläum der britischen Edel-Marke natürlich ein ‚Jahrhundert-Event‘, das gebührend gefeiert wurde – u.a. mit einer Riesen-Torte in Form des legendären James Bond-Flitzers DB 5, die Caterer Arena One sponserte.

Der dritte noch existierende Ur-Aston Martin mit der Fahrgestell-Nr. ‚A 3‘ stand gestern in München, denn Aston Martin-München-CEO Wolfgang Oswald lud zu einer außergewöhnlichen Party.

Europa-Chef Jeffrey L. Scott lobte Aston Martins München-Statthalter und Gastgeber Wolfgang Oswald, der über 360 Kunden und Gäste mit Edel-Exponaten automobiler Faszination begeisterte: Dem Original-Weltpremieren-Modell der neuen Aston Martin-Limousine ‚Rapide S‚ mit 558 PS – das offizielle Showcar schmückte bis dato nur den Automobilsalon in Genf – und als herrlichen Kontrast zwei Oldtimer, die Weltberühmtheit erlangten: Den ältesten erhaltenen Aston Martin mit der Fahrgestell-Nr. ‚A 3‘ (der dritte noch existierende Ur-Aston Martin) und den legendären DB 5, zu dem der James Bond ‚Skyfall‘-Song von Sängerin Kaybee Cashmore perfekt passte. Schließlich schmückten Aston Martin-Beaus über 20 Jahre sämtlich James Bond-Streifen gemäss dem Firmen-Slogan ‚Power, Beauty & Soul‘.

Kulinarisch wurde die 100 Jahre-Zeitreise dem Edel-Stil der PS-Gala angepasst – mit 1250 Austern, 220 Falschen Röderer-Champagner und Tausenden von Häppchen als Zungenküsse – und optisch mit einem Streifzug durch die Aston Martin-Historie und mit Hostessen im jeweiligen Dekaden-Dress der 100 Jahre. Eine PS-Power-Party, die fast den frühen Vatertag erlebte….

U.a. dabei: Die Auto-Fans Bernd Herzsprung („solche schönen Autos gehören auf die Straße“) und Chronoswiss-Gründer und Fussballfan Gerd Rüdiger Lang (mit attraktiver Frau Antonia), der mit Franz „Bulle“ Roth (kam mit Freundin Helena v. Sarkozy) von früheren Kicker-Zeiten schwärmte, Hormon-Papst Dr. Helmut Lacher (eröffnete ein neues Zentrum im Palais an der Oper), PS-Fan Dieter Thoma, Regiesseur Otto Retzer (dreht einen Film über Olympia im russischen Socchi), Schörghuber-Vorstand Robert Salzl, Elisabeth Sulzenbacher (Beachcomber Hotels Mauritius).

LESETIPP

Fashion Week in Berlin: Laurel zeigt Mode-Träume

Das Münchner Label LAUREL zeigt auf der Fashion Week Berlin Mode-Fusionen: Exotische, opulente Elemente treffen auf die sportliche Coolness der Neunziger. Grunge trifft auf Barock, maskulin auf feminin, Streetwear-Einflüsse auf Romantik. Alles fusioniert zu einem 'rough, laid-back luxury', der den Look definiert. Wer in der Fron-Row saß?

Kate Bosworth auf der Fashion Week Berlin: Grandioser Start ins Mode-Jahr 2017

Kate Bosworth jettete zur Fashion Week Berlin und war bei Marc Cain. Ein paar Fragen hat sie uns beantwortet. Warum Frauke Ludowig sie als Fashion Ikone bezeichnet könnt Ihr im Artikel nachlesen!