Home / Genuss / Ausflugs-Tipp: Gourmet-Wanderung am Starnberger See

Ausflugs-Tipp: Gourmet-Wanderung am Starnberger See

Köstliche Gerichte, wie regionale Fischspezialitäten, für welche die Wirte am Starnberger See bekannt sind, werden am Ostufer des Starnberger Sees das ganze Jahr kredenzt. Von November bis April 2013 haben vier Restaurants ein Menü für eine Ostufer-Wanderung ausgeklügelt. Nach Wanderkarte sucht man die verschiedensten Wirtshäusern auf, um dort einen Gang zu verspeisen. Zweieinhalb Stunden dauert die reine Gehzeit auf den Wanderwegen. Der Clou: Bei Schlechtwetter sind die korrespondierenden Getränke im Menüpreis inbegriffen! Wie heißt es so schön bei den Golfern: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung!

Im Schlossgut Oberambach gibt es im Rahmen der Gourmetwanderung einen Aperitif mit oder ohne Alkohol.

Für den Start der Wanderung bietet sich die Kirche in Holzhausen an, denn hier kann man sein Auto auf dem großen Parkplatz perfekt abstellen. Ein kleiner Wanderweg führt nach ca. 1,8 Kilometern zum Bio-Hotel Schlossgut Oberambach, in welchen man bei einem feinen Aperitif und jeh nach Wetterlage den Blick bis hin zur Zugspitze genießen kann.

Ein idyllischer Weg hinunter zum See bis zu Straße am See, dann links zum Landgasthof Huber am See dauert nur ein paar Minuten. Dort steht auf der Karte ein kleiner Salat oder die Spezialität des Hauses – Hubers Fischsuppe mit verschiedenen Edelfischen, Gemüse und Safran im Weinsud, bevor man ca. 2,3 Kilometer weiter am See entlang wandert. An der Muttergotteskapelle und der ‚Villa Bonsels‚ vorbei, dort wo Autor Waldemar Bonsel die Biene Maja geschrieben hat. Man lässt die Schiffsanlegestelle hinter sich bis man zu einem Campingplatz gelangt. Ein kulinarischer Geheimtipp versteckt sich hier: das Seegasthaus Hirth. Hier kann man sich beim Hauptgang zwischen Fleisch, Starnberger See Renke oder einem vegetarischen Gericht entscheiden.

Danach wandert man ca. 1,7 Kilometer entlang dem Badeplatz im Naherholungsgebiet Ambach zum südlichsten Punkt der Wanderung: Buchscharner Seewirt. Hier wartet das Dessert auf alle Wandersleut! Zurück geht dann der Weg bis zur Abzweigung kurz vor der Schiffsanlegestelle. Hier folgt man dem Luigenkamerweg über eine aussichtsreiche Anhöhe wieder nach Holzhausen.

Die Gourmetwanderung ist ganzjährig möglich (November bis April täglich außer montags) und von Mai bis Oktober von Dienstag bis Freitag. Ab sechs Personen braucht man eine Reservierung, sonst kann man jederzeit die Menügutscheine in den Restaurants einlösen. Das Menü kostet 35 € und die erforderlichen Menügutscheine sind in den teilnehmenden Restaurants sowie über die Gemeinde Münsing, die Tourist-Info Starnberg und den Tölzer Land Tourismus erhältlich.

LESETIPP

Maison Jardin Wempe: Grand Opening im ehemaligen Münzgarten der Maximilianarkaden

Für einige Uhrenmarken gibt es eigene Salons, zudem eine gläserne Uhrenwerkstatt, zwei Bars, ein Kaminzimmer und viele Sitzgelegenheiten. Die Gastgeber Kim-Eva Wempe und Dietmar Schülein (seit Anbeginn, also 28 Jahren der GF von Wempe in der Maximilianstrasse) waren sichtlich stolz auf Wempes größten Flagshipstore.

Kapitalanlage Immobilien: Dieses Objekt ist perfekt!

Rekordzahl für Vermögenswerte im Immobiliensektor: Im vergangenen Jahr wurden 12,6 Milliarden Euro in Immobilien angelegt. Der Staat verdient natürlich daran kräftig mit!