Home / Automobile / AvD Oldtimer Grand-Prix auf dem Nürburgring

AvD Oldtimer Grand-Prix auf dem Nürburgring

Abarth gehört seit Jahrzehnten zu den klangvollen Namen des europäischen Motorsports. Seit geraumer Zeit erlebt die Marke ein spannendes Comeback, im Bereich der Serienfahrzeuge, als auch im Rennsport.


Für dynamische Faszination sorgten und sorgen die Autos mit dem legendären Skorpion dabei in Serien wie der Trofeo Abarth 500, dem Campionato Italiano Rally oder der Intercontinental Rallye Challenge. Die Gegenwart der Marke sowie ihrer Modelle können die Besucher des diesjährigen AvD Oldtimer-Grand-Prix (12. bis 14. August) jetzt in einem eigenen Abarth Areal en détail kennenlernen. Abarth präsentiert am „Ring“ seine drei sportlichen Serienmodelle: den Abarth 500, das Abarth 500 Cabrio und den Abarth Punto Evo.

Der Abarth 500 und die entsprechende Cabrioversion basieren auf dem erfolgreichen Fiat 500 – nur mit deutlich mehr Leistung und einer entsprechend dynamischeren Abstimmung. So bietet der Abarth 500 souveräne 99 kW (135 PS) und ist bis zu 205 km/h schnell. Das Abarth 500 Cabrio verfügt über das halbautomatisches
5-Ganggetriebe „Abarth Competizione“ mit Schaltwippen am Lenkrad und bringt es gar auf 103 kW (140 PS). Beide Autos begnügen sich dennoch mit 6,5 l/100 km (kombiniert). Mit dem sogenannten „Esseesse“ Performance-Kit steigt die Leistung der beiden Fahrzeuge sogar auf 117 kW (160 PS).

Eine Welt für sich ist indes der größere und 213 km/h schnelle Abarth Punto Evo mit MultiAir-Technologie und 120 kW (163 PS). Mit einem Verbrauch von kombiniert 6,1 l/100 km gehört er nicht nur zu den sportlichsten, sondern auch zu den effizientesten Vertretern seiner Klasse.

LESETIPP

Cocktails im Aufwind: Future Trend Report aus dem Schumann’s Les Fleurs du Mal

Cocktails sind weltweit wegweisend, da Barkeeper mit Zutaten experimentieren und mit Technologien spielen, um die Sinne zu befriedigen. Wenn es um das Cocktailmixen geht, vergessen zukunftsorientierte Barbesitzer die traditionellen Regeln und gewinnen ihre Kreativität zurück. Deutschlands bester Bartender mixt jetzt Cocktails bei Charles Schumann.

Fashion Week in Berlin: Laurel zeigt Mode-Träume

Das Münchner Label LAUREL zeigt auf der Fashion Week Berlin Mode-Fusionen: Exotische, opulente Elemente treffen auf die sportliche Coolness der Neunziger. Grunge trifft auf Barock, maskulin auf feminin, Streetwear-Einflüsse auf Romantik. Alles fusioniert zu einem 'rough, laid-back luxury', der den Look definiert. Wer in der Fron-Row saß?