Home / Hotels / Schwabings einziger Hotelstrand bekommt eine Bar

Schwabings einziger Hotelstrand bekommt eine Bar

Sonnenanbeter müssen sich bis 5. Mai noch gedulden, denn dann startet ‚theos‘ Cast Away Beach, der erste und einzige Schwabinger Hotelstrand, in seine zweite Saison. Während der warmen Monate kann man in bequemen Liegestühlen sich lümmeln und auf 120qm Sandfläche Cocktails schlürfen. Das neue Highlight ist in diesem Jahr die Strandbar!

beach-bar-muenchen-pullman-hotel
Auf über 120 Quadratmetern wurde feinster Sandstrand aufgeschüttet, um das Strandfeeling so authentisch wie möglich zu machen. Fotocredit: Hotel Pullmann

Fruchtig-frische Cocktails, leckere Softdrinks und leichte Snacks gibt es ab 5. Mai am Strand vom Münchner Hotel Pullmann. Besonders nach Feierabend bietet sich ‚theos‘ Cast Away Beach als optimale Chill-Out-Location an. Mit seinen beleuchteten Schilfinseln, hohen Fackeln und der entspannten Atmosphäre des grünen Innenhofs lädt der Beach dazu ein, die Seele baumeln und den Tag ausklingen zu lassen.

Eigens für den Beach kreierte man den Cocktail ‚theos Cast Away Curaçao‚, einer fruchtige Mischung aus Limejuice, Lycheelikör und Ananassaft. Wer den coolen Drink noch nicht kennt, erhält in den ersten drei Tagen nach der Eröffnung die beste Gelegenheit, ihn zu probieren: Vom 5. bis zum 7. Mai bekommen alle Besucher den neuen Cocktail als Begrüßungs-Shot! Hoteldirektor Thomas Hattenberger möchte nämlich seinen Beach inklusive Bar als feste Sommerinstitution etablieren. Auch für die Zeit nach dem Sundowner am Strand ist ‚theos‘ Bar ein angesagter Treffpunkt: Hier erhalten die Gäste eine breite Auswahl an Kaffeespezialitäten, Longdrinks, Bier, Wein und leckeren Snacks. Regelmäßig finden dort Konzerte und Musik-Events wie der ‚Manic Mittwoch‘, eine beliebte After-Work-Partyserie, statt.

Srand-Beach im Hotel Pullmann, Theodor-Dombart-Straße 4, 80805 München. Wer eine Sonnenliege reservieren will: Tel. +49 89 360990

LESETIPP

Fashion Week in Berlin: Laurel zeigt Mode-Träume

Das Münchner Label LAUREL zeigt auf der Fashion Week Berlin Mode-Fusionen: Exotische, opulente Elemente treffen auf die sportliche Coolness der Neunziger. Grunge trifft auf Barock, maskulin auf feminin, Streetwear-Einflüsse auf Romantik. Alles fusioniert zu einem 'rough, laid-back luxury', der den Look definiert. Wer in der Fron-Row saß?

Kate Bosworth auf der Fashion Week Berlin: Grandioser Start ins Mode-Jahr 2017

Kate Bosworth jettete zur Fashion Week Berlin und war bei Marc Cain. Ein paar Fragen hat sie uns beantwortet. Warum Frauke Ludowig sie als Fashion Ikone bezeichnet könnt Ihr im Artikel nachlesen!