Home / News / Gastrotest Kaisergarten: Bayerische Küche mit Pepp!

Gastrotest Kaisergarten: Bayerische Küche mit Pepp!

Bayerisch essen liegt im Trend – und das nicht nur während der Wiesn! Der ‚Kaisergarten‘ ist seit Jahren eine feste Adresse für alle, die die heimische Küche lieben. Allerdings handelt es sich dabei nicht um eine der typischen Touristenschwemmen in Marienplatz- oder Viktualienmarktnähe. Die gemütlich-schicke Gastroase liegt in der Kaiserstraße, etwas abseits des Trubels der Leopoldstrasse.

gut-essen-gehen-schwabing-kaisergarten-fotocredit-kaisergarten
Im kleinen ‚Kaisergarten‘ kann man in lauen Sommermonaten bis zur Münchner Sperrstunde auch draußen sitzen. Fotocredit: kaisergarten.com

Das lässige (und eher jüngere bis Mittelalter-)Publikum trägt bevorzugt Designer-Sneakers und Ray Ban-Sonnenbrille. Hier trifft sich Schick, Schön und Hip zum Schnitzel-, Schweinsbraten und zum Fleischpflanzerl-Essen, und zum Nachtisch lässt man sich einen XL-Kaiserschmarrn schmecken. Klassiker: das Wiener Schnitzel vom Kalb mit Röstkartoffeln, Preiselbeeren und Salat (19,50 Euro). Der Krustenbraten ist im ‚Kaisergarten‘ vom Bio-Schwein und wird mit zweierlei Knödeln, Krautsalat und Dunkelbiersoße serviert (16,50 Euro). Wer‘s ein bisserl extravaganter mag: die kälbernen Fleischpflanzerl sind mit Bergkäse gefüllt, dazu gibt’s Kartoffel-Mangold-Salat und Dunkelbiersosse (14,50 Euro). Zu Bier und Wein passen die hausgemachten Käs-Nockerln mit Blattspinat, Südtiroler Bauernspeck und Appenzeller (14,50 Euro). Wer’s lieber grün und leicht auf dem Teller mag, der bestellt gemischte Blattsalate mit Saibling vom Grill und grünem Spargel (14,50 Euro) oder gegrillten Ziegenkäse im Sesammantel mit marinierten Wildkräutern und Rharbarbermarmelade (12,50 Euro). Auch mittags ist der ‚Kaisergarten‘ eine beliebte Anlaufadresse: montags bis freitags ab 12 Uhr gibt es ein dreigängiges Business-Menü zu 11,50 Euro: zum Beispiel Rucolasalat mit Parmesan, Rinderhüfte und Dampfnudeln mit Vanillesoße. Samstags, sonntags und an Feiertagen kann man im ‚Kaisergarten‘ auch herrlich frühstücken, und das bis 16 Uhr – im Sommer am besten auf der großen Terrasse. Auch beim ersten Mahl des Tages ist bayerisch Trumpf: man bekämpft den Vorabend-In-Club-Kater mit Weißwürsten oder einem ‚Strammen Max‘ und einem frisch gezapften Ayinger vom Fass. Langschläfer aufgepasst: draußen sind keine Reservierungen möglich – früh da sein lohnt sich also. Oder Tartar mit Avocado?

karte-im-kaisergarten-tatar-fotocrdeit-kaisergarten
Bayerische Küche modern Style! Fotocredit: kaisergarten.com

Kaisergarten, Kaiserstrasse 34, 80801 München, Geöffnet: täglich von 10 bis 1 Uhr, Tel. +49 89 34 02 02 03

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

Tierpark Hellabrunn: Exklusiver Eisbären Tag zur Rettung der ‚polar bears‘

Einen kompletten Tag widmet der Tierpark Hellabrunn den Eisbären, denn die größten Landraubtiere der Welt sind in Gefahr. Alles über den Eisbären-Montag (27.2.) im Münchner Tierpark.

Maison Jardin Wempe: Grand Opening im ehemaligen Münzgarten der Maximilianarkaden

Für einige Uhrenmarken gibt es eigene Salons, zudem eine gläserne Uhrenwerkstatt, zwei Bars, ein Kaminzimmer und viele Sitzgelegenheiten. Die Gastgeber Kim-Eva Wempe und Dietmar Schülein (seit Anbeginn, also 28 Jahren der GF von Wempe in der Maximilianstrasse) waren sichtlich stolz auf Wempes größten Flagshipstore.