Home / Kunst & Kultur / Bayerische Staatsoper: Europapremiere eines Opernfilms

Bayerische Staatsoper: Europapremiere eines Opernfilms

Das Münchner Nationaltheater wird zum Kinosaal! In Zusammenarbeit mit dem Haus der Kunst präsentiert die Bayerische Staatsoper die Europapremiere des symphonischen, epischen 5-Stunden-Films River of Fundament als Teil des Gesamtkunstwerks Ancient Evenings. Die Premiere ist der Auftakt einer großen Ausstellung im Haus der Kunst, in der Barney neun großformatige Skulpturen und die dazugehörigen Zeichnungen zeigt.

europa-premiere-river-of-fundament-foto-bayerische-staatsoper
Der Film ist als eine zeitgenössische Oper konzipiert und handelt vom Tod und Reinkarnation zweier Protagonisten in Gestalt eines Mannes und einem beseelten Auto. Fotocredit: Bayerische Staatsoper

Matthew Barney ist einer der wichtigsten bildenden Künstler der Gegenwart, welcher seit 2007 River of Fundament in Zusammenarbeit mit dem in Berlin lebenden amerikanischen Komponisten Jonathan Bepler entwickelte. Vor dem Hintergrund der amerikanischen Landschaft erzählt der Film eine epische Geschichte von Regeneration und Wiedergeburt, die in drei großen Städten der USA spielt – Los Angeles, Detroit und New York. Der Film ist von Norman Mailers Roman Ancient Evenings von 1983 inspiriert. Er handelt von Tod und Reinkarnation zweier Protagonisten in Gestalt von Norman Mailer und einem beseelten Automobil. Der Film ist als eine zeitgenössische Oper konzipiert: River of Fundament ist eine Oper in drei Akten – Ren, Khu und Ba – die unter Verwendung der elaborierten Bestattungssysteme des pharaonischen Hofes in der altägyptischen Mythologie die Geschichte eines Mannes und seines Schicksals erzählt. Die Handlung des Opernfilms erinnert an die sieben Stufen der Seelenwanderung, wie sie in den Totenbüchern des alten Ägyptens geschrieben steht, mit Verweis auf den Mythos von Isis und Osiris.

Er verbindet Dokumentaraufnahmen von drei Live-Aufführungen unter freiem Himmel in Los Angeles, Detroit und New York mit Spielfilmszenen in einem elaborierten Nachbau von Mailers Brownstone-Wohnung in Brooklyn, wo die Totenwache für den verstorbenen Schriftsteller gehalten wird.

River of Fundament ist abwechslungsreich und hochkarätig besetzt. Experten aus verschiedenen industriellen Fertigungsbereichen – Eisenverhüttung, Verschrottung, Schwefelguss – gesellen sich zu den Schauspieler/innen Ellen Burstyn, Maggie Gyllenhaal, Paul Giamatti, John Buffalo Mailer und Elaine Stritch. Weiterhin treten Figuren aus CREMASTER 3 auf, einer früheren Gemeinschaftsproduktionen von Barney und Bepler, dargestellt unter anderem von Barney selbst und von Aimee Mullins. Die eklektische Gruppe von Musikern umfasst die Avantgarde-Sängerin Joan La Barbara, den Schlagzeuger Milford Graves, die Baritone Eugene und Herbert Perry, die Funk/Blues-Sängerin Belita Woods, die Sängerin Lila Downs, die Sängerin/Songwriterin Shara Worden, die Sängerin und Schauspielerin Deborah Harry, den Komponisten und Organisten Dr. Lonnie Smith sowie die Mystic River Singers, eine indianische Pow-Wow-Gruppe. Europapremiere ist am Sonntag (16.3. 2014) im Nationaltheater.

LESETIPP

stadtvilla

Exklusive Stadtvilla in Allach-Untermenzing

Vier bis acht Wohnungen sind in Stadtvillen üblich. Das Münchner Immobilienunternehmen RS Wohnbau baut jetzt eine exklusive Stadtvilla mit nur drei außergewöhnlichen Wohnungen.

coca-cola-weihnachtstour

Coca Cola Weihnachtstour macht wieder Station in München

Die Coca Cola Weihnachtstour gibt es seit 20 Jahren und auch 2016 düsen die roten Trucks durch Deutschland, um Weihnachtsstimmung zu verbreiten. #Weihnachtstrucks