Home / News / 28. Bayerischer Fernsehpreis: Star-Glamour beim Blauen Panther

28. Bayerischer Fernsehpreis: Star-Glamour beim Blauen Panther

Bei dieser Raubkatze wurden die Promis ganz zahm… Im Münchner Prinzregententheater wurde am Freitag zum 28. Mal der ‚Bayerische Fernsehpreis‘ vergeben. Die Objekte der Begierde: Die blauen Panther aus feinstem Nymphenburger Porzellan, die im Rahmen der erstmals von Sky präsentierten Gala verliehen wurden. Alle Jahre ist die Veranstaltung ein Pflichttermin für die TV- und Filmlieblinge.  Und deshalb gab es auch dieses Mal viel Glamour an der Isar. Zahlreiche VIPs kamen über den Teppich, der ausnahmsweise blau anstatt rot war. Bayerischer Fernsehpreis 2016!

Bayerischer-Fernsehpreis-Fotocredit-API
Ilse Aigner (vertrat Horst Seehofer), Senta Berger und Carsten Schmidt (SKY). Fotocredit: API

In der Hauptrolle der diesjährigen Verleihung: Senta Berger. Die Schauspielerin wurde für ihr Lebenswerk mit dem diesjährigen Ehrenpreis des bayerischen Ministerpräsidenten ausgezeichnet. Eine Art verspätetes Geburtstagsgeschenk, denn die Schauspielerin konnte am 13. Mai – kaum zu glauben – ihren 75. Geburtstag feiern. Überreicht wurde ihr der Preis von Ilse Aigner, die Horst Seehofer an diesem Abend vertrat, und vom Publikum gab es Standing Ovations und viel Applaus. ‚Ich habe so nah am Wasser gebaut, bitte machen Sie es mir nicht so schwer‘, so Senta Berger sichtlich bewegt und gerührt zu Beginn ihre Rede. ‚Das Wort ‚Lebenswerk ‚ist schon sehr beeindruckend. Ich bin erschrocken – in jeder Hinsicht: ‚Ich soll für mein Werk geehrt werden, für eine Kunst, die die flüchtigste Kunst unter allen Künsten ist? Ich hatte das Glück, Eltern zu haben, die meine Anlagen skeptisch, aber liebevoll betrachtet haben. Ich hatte das Glück, aus diesen Anlagen einen Beruf zu machen. Die ersten Schritte am Theater waren Lehrjahre, aber als Schauspieler bleibt man immer ein Lernender. Meine Tante Elly hat mir das Knöpfe-Annähen beigebracht, meine Mutter das Kochen und der Beruf alles Andere. Nur eins habe ich nie gelernt: Wie überwinde ich mein Lampenfieber.‘

Denn selbst ein Vollprofi wie Senta Berger hatte an einem solchen Abend mit Lampenfieber zu kämpfen: ‚Ich bin immer noch wahnsinnig aufgeregt‘, gestand sie nach der Verleihung. Sie ist mit ihrem Mann, Regisseur Michael Verhoeven, und Sohn Luca Verhoeven gekommen. Nur Sohn Simon fehlte. Der Regisseur drehte für seinen Kinofilm ‚Willkommen bei den Hartmanns‘, in dem auch Senta Berger mitspielt. ‚Wer über 60 Jahre so wunderbare Rollen gespielt hat, der hat sich diesen Preis auf jeden Fall verdient. Das ist eine unglaubliche Lebensleistung‘, lobte die stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner.

Lediglich Petrus hatte es nicht gut mit den Gästen gemeint. Von wegen weiß-blauer Himmel….Dicke Regenwolken hingen am Himmel und mittendrin im Schaulaufen vor dem Theater schüttete es dann wie aus Kübeln. Und so mancher der männlichen Gäste wurde kurzerhand zum ‚Schirmherren’…

Annette Frier nahm es gelassen: ‚Das ist heute schließlich auch der bayerische und kein maledivischer Fernsehpreis‘, lachte die Schauspielerin), die – wie auch Lisa Wagner –  für einen ‚Blauen Panther‘ in der Kategorie ‚beste Schauspielerin ‚Fernsehfilme / Serien und Reihen‘ nominiert war. Das Rennen machte aber Nina Kunzendorf: Sie wurde für ihre Rolle in dem ZDF-Film ‚Nacht der Angst‘ ausgezeichnet, in dem sie eine Hebamme spielt: ‚Es war eine sehr aufregende Figur, die ich spielen durfte. Ich möchte heute aber auch einen Appell loswerden, denn die Situation der Hebammen ist skandalös.‘ Bei den männlichen Kollegen durfte sich Martin Brambach die Trophäe abholen. Er wurde als ‚bester Schauspieler‘ in den Kategorien ‚Fernsehfilme/Serien und Reihen‘ ausgezeichnet und setzte sich gegen seine Kollegen Fabian Hinrichs und Karl Markovics durch.

SKY-Moderatoren
Sebastian Hellmann und Alina von Drateln. Fotocredit: API

Die beiden Sky-Moderatoren Aline von Drateln (in knallgelber Robe von ‚Hausach Couture‘) und Sebastian Hellmann führten charmant durch den Abend. Sky hatte in diesem Jahr erstmals die Gestaltung und die Übertragung des Bayerischen Fernsehpreises übernommen. ‚Der Bayerische Fernsehpreis steht für ausgezeichnete Qualität im deutschen Fernsehen und passt somit perfekt zu Sky‘, so Carsten Schmidt, der CEO von Sky Deutschland. ‚Wir freuen uns sehr als übertragender Sender, den Gästen und Zuschauern einen festlichen Rahmen zu bieten, wenn der bayerische Freistaat die besten deutschen TV-Produktionen und die erfolgreiche Arbeit der beteiligten Menschen auszeichnet.‘

Olli Dittrich nahm den Award als Autor und Darsteller des Films ‚Schorsch Aigner – der Mann, der Franz Beckenbauer war‘ entgegen.

Viel Applaus gab es für Antonia Rados, die für die RTL-Reportage „Nachtjournal-Spezial: Die IS-Connection“ geehrt wurde.

Weitere Preisträger: Tobias Krell freute sich über den zum elften Mal vergebenen Nachwuchsförderpreis als Reporter in der Dokumentation ‚Checker Tobi Extra – Warum so viele Menschen fliehen‘, Sky-Sportchef Roman Steuer und Kommentator Wolf-Christoph Fuss, nahmen stellvertretend für die Sky-Sportredaktion den Preis für die ‚Sky Bundesliga-Konferenz‘ in Empfang.  Regisseur Richard Huber wurde für die Fernsehfilme ‚Zwei Leben, eine Hoffnung‘ und ‚Club der roten Bänder‘ ausgezeichnet.

Für das musikalische Highlight sorgten Alina Süggeler und Andi Weizel mit ihrer  Band ‚Frida Gold‘, die ihren neuen Song ‚Wir sind zuhaus‘ performten. Nach der Verleihung wurde bei Wein und Köstlichkeiten vom Büffet (Coq au Vin, Fleischpflanzerl, Polenta mit Schmorgemüse) gefeiert.

Bayerischer Fernsehpreis weitere Gäste

Schauspielerin Barbara Wussow mit Mann Albert Fortell, Produzent und Laudator Nico Hoffmann, Schauspielerin Ursula Buschhorn, Moderatorin Carolin Reiber, Moderatorin Uschi Dämmrich von Luttitz, Schauspieler Joseph Hannesschläger, Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek (in ‚Lana Mueller Couture‘), Schauspielerin Brigitte Hobmeier, Musik-Produzent Leslie Mandoki mit Tochter Lara, Schauspieler Friedrich von Thun, Ralph Fürther (Senior Vice President Consumer Communications Sky),  Hans-Reiner Schröder (BMW) mit Frau Katerina, Schauspielerin Lisa Maria Pothoff, die Laudatorin war und den Preis an die Sky-Sportredaktion überreichte, Gottfried Zmeck (Mainstream Media AG), Schauspieler Antoine Monot jr., der den Preis an Tobias Krell übergab, Jutta Speidel, uvm.

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

stadtvilla

Exklusive Stadtvilla in Allach-Untermenzing

Vier bis acht Wohnungen sind in Stadtvillen üblich. Das Münchner Immobilienunternehmen RS Wohnbau baut jetzt eine exklusive Stadtvilla mit nur drei außergewöhnlichen Wohnungen.

coca-cola-weihnachtstour

Coca Cola Weihnachtstour macht wieder Station in München

Die Coca Cola Weihnachtstour gibt es seit 20 Jahren und auch 2016 düsen die roten Trucks durch Deutschland, um Weihnachtsstimmung zu verbreiten. #Weihnachtstrucks