Home / Automobile / Bentley Experiences: Edel cruisen zur ‚Body & Mind-Oase‘

Bentley Experiences: Edel cruisen zur ‚Body & Mind-Oase‘

Wer einen Bentley sein Eigen nennt (in München und Umgebung gibt es 400 Bentley-Fahrer) kommt in den Genuss eines einzigartigen Büchleins, welches jedes Jahr von Bentley neu aufgelegt wird. Auf 40 Seiten findet man die exklusivsten ‚Bentley Experiences‘ – von der Vintage-Tour ins Haus von Madame Bollinger in Reims über einen Bentley Track Event auf dem legendären Nürburgring bis zu einen Frankreich-Trip mit Audience in Coco Chanels Private Apartment in Paris. Außer Plan nahm uns Bentley München Statthalter Wolfgang Oswald Mitte August zu einem Road-Trip nach Österreich mit. Wer träumt nicht davon? 

Bentley-Muenchen-AutoFlotte
Ob im herrschaftlichen ‚Mulsanne‘, in der neuen Luxus-Limousine ‚Flying Spur‘ oder einem Coupé bzw. Cabrio namens ‚Continental‘ – alle Modelle des offiziellen Hoflieferanten des britischen Königshauses faszinieren – schon im Stehen. Die Blicke der Passanten beweisen es. Fotocredit: Günther Reisp

Wir packen unseren Bentley, starten ‚key-less‘, genießen alt-englisches Ambiente mit modernstem Innenleben, schweben geradezu über den Asphalt und cruisen die herrliche Landstraße via Tegernsee Richtung Achensee – und haben selbst als Fahrer irgendwie das Gefühl, chauffiert zu werden …

‚Bentley fahren‘, so München-Statthalter Wolfgang Oswald – ein Automobilisti durch und durch – ‚ist wie eine gute Philosophie. Alleine in und um München gibt es mittlerweile rund 400 Bentley-Fahrer und das Überraschende dabei ist: 20 bis 25 Prozent der Bentley-Käufer sind Frauen!‘ Kein Wunder: Bentley ist nicht nur ein Edel-Brand-Name, sondern hat auch dieses Flair internationaler großer Mode-Lables, die nun mal Begehrlichkeiten wecken. Eine fesche Frau z.B. im offenen ‚Continental‘ – ein Blickfang für Ihn und Sie! Und der Altersdurchschnitt der Käufer sinkt und sinkt…, wie die PS-Zahl steigt und steigt – im GT liegt sie bei derzeit 625! Was beim Cruisen ‚wurscht‘ ist, aber beim ‚Auslaufen‘ merkt man den Pferdchen schon deutlich an, was sie drauf haben. Wolfgang Oswald, der ’seine Pferdchen‘ im schicken Showroom an der Münchner Moosacher Straße 40 mit einem Experten-Team hütet: ‚Ich vergleiche unsere Autos mit dem Posthotel: Beide haben eine tolle Erfolgsgeschichte, legen Wert auf innere Werte, bieten eine Vielfalt vom Feinsten – und tun einfach gut!‘ Deshalb war eins seiner regionalen Bentley Experience-Ziele heuer das Posthotel in Achenkirch (ca. 1,5 Auto-Stunden von München).

Posthotel-Achenkirch-Fotocredit-Guenther-Reisp
Boxenstopp für Body & Soul: das Posthotel Achenkirch. Fotocredit: Günther Reisp

Boxenstopp für Body & Soul oder für einen der begehrtesten Wünsche unser Zeit – fürs ‚Runterkommen‘: Vorfahrt in jenem 5-Sterne-Hotel, das ganz früher wirklich eine Poststation war: ‚Posthotel Achenkirch‚, Gründer Karl Reiter war 1918 (!) sogar noch ein Jahr früher dran als Walter Owen Bentley, der in London-Cricklewood zuerst Renn- und dann Reiseautos herzustellen begann. Ein Genius! Die berühmten ‚Bentley-Boys‘ – eine Reihe reicher Söhne mit Rennleidenschaft – brachten dann W.O. Bentley zu dem berühmten Satz: ‚Race on Sunday, sell on Monday.

Posthotel-Achenkirch-YingYang-Pool-Fotocredit-exklusiv-muenchenHotelchef Karl Reiter Jun.: ‚Wir haben den Ursprung der Wellness-Welle von Anfang der 80er Jahre, die hauseigene Lipizzaner-Zucht – die auch den Gästen zum Ausreiten zugutekommt – sowie das gesamte Thema rund ums Wohlfühlen, Gesundheit und Entspannung immer weiter entwickelt, u.a. mit einem Mix aus Tradition und Fernost. Die Position unseres Hauses ist mit einem Wort zu erklären: Ruhe!‘

Die ‚Ruhe‘ findet man hier am Fuße des Karwendelgebirges u.a. im größten Tiroler Spa & Wellness-Bereich (über 7.000 qm!) mit neuem Ying & Yang-Pool, im einzigartigen ‚Versunkenen Tempel‘, in dem die Haut vor Jubel singt, im Bewegungs- und Meditationszentrum, bei den hauseigenen Milch- und Gartenprodukten (Motto: Bio, aber mit Herz und Verstand!), und auch oben auf dem Gebirgsplateau, in einer traumhaften 9-Loch-Golfanlage, die das Posthotel mit einem höchst attraktiven ‚Golf unlimited‘-Paket anbietet. Zwei Internet-Adressen, die es sich lohnt, anzusteuern …: www.posthotel.at und www.muenchen.bentleymotors.com

 

LESETIPP

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?

Ketterer Kunst versteigert Parfumklassiker von Uschi Ackermann

Ketterer Kunst versteigert über 300 Parfümklassiker von PR-Lady Uschi Ackermann zugunsten der VITA-Assistenzhunde in München