Home / Kunst & Kultur / Bernheimer Arts lässt die Photokunst mit Polaroids von Julian Schnabel auferstehen

Bernheimer Arts lässt die Photokunst mit Polaroids von Julian Schnabel auferstehen

Bis 3. Juli 2010 präsentiert Bernheimer Fine Art Photography die Ausstellung JULIAN SCHNABEL – POLAROIDS: A PRIVATE EYE. Gezeigt werden große Polaroids des Künstlers, die überwiegend unveröffentlicht sind und noch nie zuvor zum Verkauf angeboten wurden. Die einzigartige Auswahl von rund 50 Photographien, als Polaroids alle Unikate, erlaubt einen noch nie da gewesenen Einblick in das Leben und die schillernde Künstlerpersönlichkeit Schnabels. Als Architekt und Designer hat Julian Schnabel (geb. 1951 in New York City) den spektakulären Palazzo Chupi in venezianischem Stil im West Village in New York gebaut und in allen Details gestaltet. Zeitgleich zur Ausstellung bei Bernheimer präsentiert das NRW Forum Düsseldorf Julian Schnabels ‚Polaroids‘ in einer Museumsausstellung (30. Mai – 11. Juli 2010). Im Prestel Verlag erscheint eine Monographie zu Julian Schnabels Polaroids.

Die Bilder sind von großer ästhetischer Anziehungskraft und emotionaler Aura: charismatische Portraits von Künstlerfreunden wie Lou Reed und Takashi Murakami, Mickey Rourke (Bild oben rechts), Christopher Walken und Placido Domingo, privat und poetisch der Blick auf seine Kinder. Zu den Highlights zählt eine Reihe sehr unterschiedlicher Selbstportraits, aufgenommen in seinen Studios oder in seiner privaten Umgebung. Darüber hinaus hat Schnabel in den letzten Jahren in seinen Studios in Manhattan, Brooklyn und Montauk photographiert, seine Gemälde und Skulpturen, und die privaten Räume seines spektakulären Palazzo Chupi.

Für die Ausstellung der Galerie Bernheimer hat die Kuratorin Petra Giloy-Hirtz gemeinsam mit Julian Schnabel und in Absprache mit Blanca Bernheimer direkt im Studio des Künstlers
in New York die Arbeiten ausgewählt, die hier nun zum ersten Mal präsentiert werden. Julian Schnabel hat die Photographien mit einer riesigen Vintage Polaroidkamera aus den 70er Jahren gemacht, die, auf einen Rollwagen montiert, so groß ist wie ein Kühlschrank. Mit dieser Kamera entstehen überraschend detaillierte und brillante Kontaktbilder in 20 x 24 inch
(ca. 50 x 60 cm), sowohl in Schwarz-Weiss als auch in Farbe
. Weltberühmte Photographen wie William Wegman, Joyce Tenneson, David Levinthal, Chuck Close und Greenfield-
Sanders haben immer wieder mit dieser Kamera gearbeitet.

Schnabel, der Anfang der 80er Jahre mit seinen plate paintings berühmt wurde und der seit Mitte der 90er Jahre auch Filme macht (den Oscar für die Beste Regie erhielt er 2008 für
Schmetterling und Taucherglocke, sein neuer Kinofilm Miral wird beim diesjährigen Filmfestival in Cannes im Mai Premiere haben), hat in allen großen Museen der Welt
ausgestellt und ist in vielen bedeutenden öffentlichen und privaten Sammlungen repräsentiert. Die Ausstellung ‚Julian Schnabel – Polaroids: A Private Eye‘ wird im Herbst 2010 auch in der Partnergalerie Colnaghi in London und auf der Paris Photo gezeigt. Bernheimer Fine Art Photography agiert als exklusive Galerievertretung für das photographische Werk Julian Schnabels.

Galerie Bernheimer Fine Art Photography, Brienner Straße 7, 80333 München, Tel. +49 89 226672

Öffnungszeiten: di-fr 10-18 Uhr, sa 11-16 Uhr

LESETIPP

stadtvilla

Exklusive Stadtvilla in Allach-Untermenzing

Vier bis acht Wohnungen sind in Stadtvillen üblich. Das Münchner Immobilienunternehmen RS Wohnbau baut jetzt eine exklusive Stadtvilla mit nur drei außergewöhnlichen Wohnungen.

coca-cola-weihnachtstour

Coca Cola Weihnachtstour macht wieder Station in München

Die Coca Cola Weihnachtstour gibt es seit 20 Jahren und auch 2016 düsen die roten Trucks durch Deutschland, um Weihnachtsstimmung zu verbreiten. #Weihnachtstrucks