Home / News / Sachs Muse eröffnet exklusives Bettengeschäft in München

Sachs Muse eröffnet exklusives Bettengeschäft in München

Model und Schauspielerin Geraldine Golz sorgte in der Vergangenheit für Schlagzeilen als Muse von Gunter Sachs. Ende August eröffnet sie im Glockenbachviertel ein luxuriöses Bettengeschäft mit einigen Marken exklusiv, wie zum Beispiel Trump oder Steiner de Paris. Accessoire-Liebhaber dürfen sich auf Hermés, La Fibule oder Evelyn Kahle freuen.

Der neue Betten Concept Store von Geraldine Golz wird in einem historischem Gebäude von 1890 im Glockenbachviertel eröffnen.

Geraldine Golz betreibt den Store als Familienbetrieb mit Mutter Eva und Bruder Tommy. Die 31-Jährige hatte u.a. Werbeverträge mit Seven Jean, Sebastian Haarpflege, New Yorker, AXE Deo, Falke und Citroen und will jetzt mit Münchens ersten Betten Concept Store Schlagzeilen machen. Der neue Store soll mit seinen Produkten aus aller Welt des Schlafens, zu denen ausgewählte Schlafraumaccessoires und Düfte zählen, alle Sinne des Besuchers ansprechen. Und damit das Bewußtsein für eine bessere Schlafqualität wecken.

In dieser neuen Welt der Luxusbetten werden auf jeden Fall die exklusivsten und luxuriösesten Betten der Welt – einige Marken sogar exklusiv für München – angeboten, darunter die Marken VI-Spring, Treca, Trump (Betten von Donald Trump), Serta, Somnus und Steiner de Paris. Außerdem zählen zum stilvollen Sortiment auch Schlafraumaccessoires, u.a. von Hermès (Stoffe), Dedar, Graser, Evelyn Kahle, Thomas Albrecht und La Fibule.

LESETIPP

Warum es so viele VIPs im Februar ins Hotel ‚Carlton‘ zieht!

Glanz, Glamour und gute Herzen in St. Moritz: Charlotte Knobloch, Carl-Eduard von Bismarck, Rolf Sachs, Antje-Kathrin Kühnemann und viele Münchner VIPs feierten eine 'heiße' Party im Schnee und spenden 450.000 Euro für das Sheba Medical Center!

Tierpark Hellabrunn: Exklusiver Eisbären Tag zur Rettung der ‚polar bears‘

Einen kompletten Tag widmet der Tierpark Hellabrunn den Eisbären, denn die größten Landraubtiere der Welt sind in Gefahr. Alles über den Eisbären-Montag (27.2.) im Münchner Tierpark.