Home / München exklusiv / Bier, Reinheitsgebot und Festivals im Jubiläumsjahr: Diese Events sollte man nicht verpassen!

Bier, Reinheitsgebot und Festivals im Jubiläumsjahr: Diese Events sollte man nicht verpassen!

Ob eine eigene Bier-Wallfahrt, zwei der größten Bier-Festivals in München (22. bis 24. Juli 2016) und Ingolstadt (22. bis 24. April 2016), ein eigenes  Wanderbier ‚Der Wuide Hund‘ von der Alpenregion-Schliersee sowie ‚bierige‘ Radtouren haben die Oberbayern extra zum Bier Jubiläumsjahr auf die Beine gestellt. Unser exklusiver Überblick!

Bier-Wallfahrt-Altoetting-Fotocredit-TV-Altoetting-Inn-Salzach
Die erste Bier-Wallfahrt lässt Altötting heuer aufleben! Fotocredit: Altötting/Inn-Salzach Tourismusverband

 Die besten Bier Events und Bier Festivals

1516 wurde das Reinheitsgebot in Ingolstadt ‚verabschiedet‘ und so liegt es auf der Hand, dass auch hier das erste große Bier Festival mit aussagekräftigen Namen ‚Das Fest zum Reinen Bier‘ in Ingolstadt mit einem historisch geprägten Rahmen stattfinden wird. Unterschiedliche Gaukler- und Musikgruppen sorgen für Unterhaltung und  eine Ausstellung im Freskensaal der Hohen Schule bietet Hintergrundinformationen rund um das goldene Kulturgut.

Ebenfalls vom 22. bis 24. April 2016 zelebriert das Graminger Brauereifest unter dem Motto ‚Das Reinheitsgebot feiert 500 Jahre‘ das Jubiläum mit Livemusik, Frühschoppen, Brauereiführungen und Kinderprogramm. Besonderes Highlight ist das Brauertreffen der Region Inn-Salzach, bei der die Gäste Spezialbiere von rund 20 Brauereien verkosten können.

Das Hallertauer Bierfestival in Attenkirchen findet 2016 erstmals an drei Tagen statt. Vom 3. bis 5. Juni können Bierfreunde rund 100 lokale Sorten probieren, darunter auch Craft Biere, die von den Brauereien selbst auf dem ‚Brauermarktplatz‘ zur Verkostung angeboten werden. Für Stimmung sorgen dabei zahlreiche Bands und Musikgruppen.

Im Juli folgt dann das Münchner Festival ‚500 Jahre bayerisches Reinheitsgebot‘. Vom 22. bis 24. Juli 2016 erstreckt sich das Bier Fest über weite Teile der Innenstadt und zelebriert mit rund 100 Brauern die ganze Vielfalt der bayerischen Braukultur, von traditionell bis experimentell, aber immer im Rahmen des Reinheitsgebots. Dazu gibt es regionale Schmankerl und ein hochkarätiges Musikprogramm auf insgesamt drei Bühnen.

Bier Wander- und Radl-Touren

Wer noch tiefer ins Thema Bier heuer einsteigen will: Die oberbayerischen Tourismusverbände haben extra Routen zum Bierwandern oder Bierradeln ausgeklügelt. Altötting zählt zum Beispiel zu den bedeutendsten Marienwallfahrtsorten Europas und da Klöster und das Brauhandwerk seit jeher eng miteinander verbunden sind, hat die Region im Jubiläumsjahr eine eigene ‚Bier-Wallfahrt‘ kreiert. Rund 16,5 Kilometer ist die Strecke lang, die zu Fuß und in Begleitung eines Guides zurückgelegt wird. Auf dem Weg liegen die Brauerei Leidmann, das ‚Bräu im Moos‘ und das Graminger Weißbräu. Zielort ist die Gnadenkapelle in Altötting; unterwegs gibt es ein herzhaftes Weißwurstfrühstück, Brauereibesichtigungen und Bierverkostungen.

Wanderbier
Das neue Wanderbier stammt aus einer kleinen Brauerei aus Waakirchen. Fotocredit: Alpenregion Tegernsee-Schliersee

Die Alpenregion Tegernsee-Schliersee hat sich für das Jubiläumsjahr eine spezielle Wegzehrung für Wanderer einfallen lassen: Das Wanderbier ‚Der Wuide Hund‘ – ein untergäriges, leichtes Bier, ideal zum Wandern und von Hoppe Bräu in Waakirchen eigens für die Region kreiert. Geben wird es das Wanderbier ab Ende Mai auf Hütten in der Region und bei diversen Veranstaltungen.

Einer der besten Wege, die Braukultur des Chiemgaus im Jubiläumsjahr zu entdecken, ist eine Bier-Radtour. Auf insgesamt fünf Routen kann man die elf örtlichen Brauereien. Unterwegs bieten Bräustüberl und Biergärten immer wieder Möglichkeiten zur Rast und zahlreiche Sehenswürdigkeiten liegen entlang der Strecke. Die Touren sind verschiedenen Themen zugeordnet: ‚Klöster, Burgen, Biergenuss …‘, ‚Chiemsee und Alz, Hopfen und Malz‘, ‚Stadt, Land, Bier‘, ‚Rupertiwinkel-Dreieck‘ und ‚Das weiße und das flüssige Gold – Bier & Salz‘.

Auch in der größten Hopfenregion der Welt gibt es eine Fahrrad-Route, bei der sich alles ums Bier dreht: Die Hallertauer Hopfentour, die als Rundweg angelegt wurde, führt auf ca. 170 Kilometern vorbei an endlosen Hopfengärten mit ihren bis zu sieben Metern hohen Ranken. Ausflugsziele entlang der Tour, wie das Hopfenmuseum Wolnzach, der Kuchlbauer-Turm in Abensberg, die Klosterkirche in Rohr oder das Kloster Scheyern laden zur Rast ein und thematisieren ihrerseits auf vielfältige Weise das Jubiläum.

Ausstellungen und Führungen rund um Bier

In München machen vom 8. April 2016 bis 8. Januar 2017 gleich zwei Ausstellungen die Geschichte des edlen Gebräus erlebbar. ‚Bier.Macht.München‘ im Münchner Stadtmuseum spürt dem Einfluss des Bieres auf die Entwicklung der Stadtkultur, der bildenden Künste, der Feste und des Kabaretts nach. Das jüdische Museum München nimmt mit ‚Bier ist der Wein dieses Landes. Jüdische Braugeschichten‘ zeitgleich das Jubiläumsjahr zum Anlass, erstmals Geschichte und Gegenwart des Bieres in der jüdischen Tradition und Kultur zu beleuchten.

Wissenswertes über Bier
  • Im Jahre 1516 wird das bayerische Reinheitsgebot nicht wie von vielen angenommen in München, sondern in Ingolstadt erlassen
  • Das Bayerische Reinheitsgebot ist nicht nur das älteste Lebensmittelgesetz der Welt, sondern auch ein Stück der Geschichte und Identität Oberbayerns.
  • Bier gilt in Bayern als ‚Grundnahrungsmittel‘ und ist fester Bestandteil des oberbayerischen Lebensgefühls
  • seit dem 19. Jahrhundert gibt das Reinheitsgebot den Bierbrauern folgende Rohstoffe vor, welche fürs Bier nur verwendet werden dürfen: Wasser, Malz, Hopfen und Hefe

LESETIPP

obermaier-baeder

Obermaier Bäder: Neue Abyss-Kollektion und Holzkunst im Showroom

Abyss Inhaber Celso de Lemos war letzte Woche in München, um die Highlights seiner exklusiven Homewear-Kollektion bei Obermaier Bäder persönlich vorzustellen. Die Holzskulpturen des portugiesischen Holzkünstlers Paolo Neves werden bis Heiligabend im Münchner Stammhaus zu sehen sein.

audi-luna-quattro

Audi baut Mond-Rover: Audi lunar quattro

Ende 2017 fliegt der erste Audi auf den Mond und damit fährt der erste Bayer auf dem Erd-Satelliten! Der Rover 'Audi lunar quattro' ist nach umfangreichen Tests bereit, eines der schwierigsten Terrains zu erkunden. Audi will mit dem Projekt den Google Lunar XPRIZE gewinnen!