Home / Automobile / BMW Concept 4er Coupé: Weltpremiere in München

BMW Concept 4er Coupé: Weltpremiere in München

BMW Concept 4er Coupé: BMW zeigt seine neue VIERER Modellreihe bereits am 5. Dezember 2012 in München, bevor der Wagen Mitte Januar 2013 währen der Detroit Auto Show einem größeren Publikum vorgestellt wird.


Für eine Nacht verwandelte BMW das Münchner Kesselhaus in ein exklusives Designstudio. Knapp 200 nationale und internationale Gäste konnten die Arbeitsschritte im Detail  erleben, welche Stationen ein Concept-Car von der ersten Skizze bis zum Clay-Modell durchläuft und wie viele Menschen an solch einem Prozess beteiligt sind. Teile des BMW Designcenters wurden extra für den BMW Design Abend im Kesselhauf in Position gebracht, um den Gästen an verschiedenen Stationen Arbeitschritte und Methoden darzustellen.   Nach der Einstimmung in der Design-Werkstatt, präsentierte BMW-Vorstand Dr. Ian Robertson die Erfolgsgeschichte der 3er-Baureihe, um auf die 4er Reihe einzustimmen.

BMW-Group-Design-Leiter Adrian van Hooydonk erzählte von den Modelübergreifenden BMW-Icons und die perfekte Zusammenarbeit der BMW-Designstudios in München, Los Angeles,  Singapur und ganz neu Shanghai,  bevor BMW-Marken-Design-Chef Karim Habib den neuen BMW endlich zeigte.

Bei der vierten Generation des sportlichen Mittelklasse-Coupés erkennt man sofort: Die dynamischen BMW-Proportionen ‚maximal langer Radstand’, ‚minimaler Frontüberhang’ und die ‚maximal lange Haube’ werden zum ersten Mal so  ausgereizt, dass man von einem neuen Sportwagen sprechen kann. Mit der ‚4’ knüpft BMW an die großen Coupés der BMW 6er und BMW 8er Reihe an. Angefangen bei den Dynamik-Dimensionen des BMW Concept 4er: 50 Millimeter mehr Radstand (2 810 mm), die Spur vorne 45 Millimeter (1 545 mm) und hinten 80 Millimeter breiter (1 593 mm). Die Fahrzeugbreite wächst um 44 Millimeter auf 1 826 Millimeter, die Dachlinie ist um 16 Millimeter auf 1 362 Millimeter abgesenkt. Dabei wächst die Fahrzeuglänge auf 4 641 Millimeter. Interessant wird es, einen Aston Martin oder Lamborghini im Vergleich daneben stehen zu haben.

Ins Auge springt sofort ein neues Detail, welches man bald auch in anderen Baureihen sehen wird: Den markanten Luftauslass an der Seite, welcher in satiniertem Aluminium gehalten ist. Dieser sieht nicht nur richtig Sportwagenlike aus, er hat auch eine wichtige Funktion, nämlich den Luftwiderstand der Reifen zu minimieren und damit den Verbrauch nachhaltig zu reduzieren. Wie eine Art ‚Windvorhang’ für den Reifen tritt Luft vorne ein, umströmt den Reifen und tritt an der Seite wieder aus. Hier kann der sogenannte ‚AirCurtain’ noch mehr: Bremsen- und Öl werden gekühlt.

Doppelniere und Doppelrundscheinwerfer als BMW Icon

Weitere funktionale Elemente Türöffner oder Seitenspiegel sind auch in satiniertem Aluminium gehalten. Charakteristische BMW Designmerkmale der Front wie die Doppelniere und die Doppelrundscheinwerfer sind sportlich flach gestaltet und lassen das BMW Concept 4er Coupé auf den ersten Blick als BMW erkennen. Bereits 5-jährige erkennen daran einen BMW, erzählte BMW-Group-Design-Leiter Adrian van Hooydonk. Im neuen 4er steckt viel Liebe zum Detail und der sportliche Charakter des BMW Concept 4er Coupé setzt sich in der flach gestalteten Heckansicht fort.

Die L-förmigen Heckleuchten des BMW Concept 4er Coupé fügen sich harmonisch in die Fahrzeuggestaltung ein. Sie greifen den Verlauf der Sickelinie aus der Seite auf und werden so zum integrierten Teil des Exterieur-Designs. Nach innen schmal, unterstreicht die kräftige Ausformung der Heckleuchten nach außen den breiten und satten Stand des Coupés auf der Straße. Das Innenleben der Heckleuchte ist wie eine Skulptur aus verdrehten Flächen gestaltet. Ein durchgängiges Leuchtenelement zeichnet hier das BMW typische Doppel-L dreidimensional und mit viel Tiefe nach. Während die Austrittsflächen hell strahlen, leuchten die hinteren Flächen etwas dunkler und machen so die starke Dreidimensionalität erstmals auch im Warmzustand erkennbar. Also nicht wundern: Nach diesem Wagen dreht man sich bewusst um!

 

Für den Innenraum entwickelte BMW Individual ein neues Farb- und Materialdesign mit exklusiver Lederausstattung aus nachhaltig gegerbtem Leder. Kontrastnähte wie man sie von den Sportwägen aus dem Luxussegment kennt, kommen hier ebenfalls zum Einsatz wie dezente ‚BMW Individual’-Prägungen auf Sitzen und Einstiegsleisten. Zierelemente aus handgeflochtenem Leder findet man nicht nur bei den Sitzen, auch Cupholdern und Fußmatten sind beledert. Die exklusiv für das Konzeptfahrzeug entwickelte Außenfarbe ‚Liquid Metal Silver’ ist das i-Tüpfelchen für Auto-Ästheten. Über eines schweigt sich allerdings BMW noch aus: Motorisierung und Preise. Nächster Auftritt des neuen BMW-Supercars: Detroit Motor Show 2013.

LESETIPP

stadtvilla

Exklusive Stadtvilla in Allach-Untermenzing

Vier bis acht Wohnungen sind in Stadtvillen üblich. Das Münchner Immobilienunternehmen RS Wohnbau baut jetzt eine exklusive Stadtvilla mit nur drei außergewöhnlichen Wohnungen.

coca-cola-weihnachtstour

Coca Cola Weihnachtstour macht wieder Station in München

Die Coca Cola Weihnachtstour gibt es seit 20 Jahren und auch 2016 düsen die roten Trucks durch Deutschland, um Weihnachtsstimmung zu verbreiten. #Weihnachtstrucks