Home / Automobile / Iris Berben im BMW 7er-Fieber!

Iris Berben im BMW 7er-Fieber!

Vorhang auf für den neuen BMW 7er! Das neue Luxus-Flagschiff des Münchner Autobauers feierte jetzt an der Isar seine große Premiere. Zahlreiche Kunden und Prominente waren in die BMW Niederlassung am Frankfurter Ring gekommen, um den neuen ‚Star auf vier Rädern‘ (265 bis 450 PS, Preis: ab 81.900 Euro) zwei Tage vor der offiziellen Markteinführung auf Herz und Nieren zu testen. 

BMW-Niederlassung-Muenchen-BMW7er
Gastgeber Peter Mey, der Leiter der BMW Niederlassung München, begrüßte unter den rund 450 Gästen u.a. Schauspieler David Fitz und Iris Berben. Fotocredit: API

Von wegen Autos sind Männersache… Auch Schauspielerin Iris Berben war voll des Lobes für die sechste Generation des neuen 7er: ‚Ich selbst fahre sehr gerne Auto. Ich mag einerseits gerne SUVs, denn diese sind perfekt fürs Reisen und praktisch. Zum anderen finde ich aber auch Limousinen sehr spannend, denn das ist geträumter Luxus. Ich habe hier heute aber auch den 7er aus dem Jahr 1977 entdeckt und mein Herz hat wild geklopft, denn er ist sehr ästhetisch. Es ist toll, sich hier auf eine automobile Zeitreise begeben zu können.‘ Mit Autos kennt sie sich aus: ‚Ich bin früher schon mal die Rallye Paris Dakar mitgefahren‘, erzählte sie.

Gastgeber Peter Mey, der Leiter der BMW Niederlassung München, begrüßte die rund 450 Gäste: ‚Der neue BMW 7 ist das Beste vom Besten. Mit ihm definieren wir luxuriöses Fahrerlebnis neu. Er ist die innovativste Limousine der automobilen Oberklasse. Der erste BMW 7 kam im Jahr 1977 auf den Markt. Nun setzen wir mit dieser sechsten Generation eine Erfolgsgeschichte fort.‘ Der Neue bietet neben viel Luxus auch viel Innovation: ‚Der neue BMW 7 verfügt – eine Weltpremiere – über eine Gestiksteuerung, die beispielsweise das Telefonieren oder die Bedienung des Radios oder Navis ohne Berührung macht. Außerdem ist dank eines speziellen Display Schlüssels ferngesteuertes Parken möglich, d.h. man befindet sich beim Parken außerhalb des Fahrzeugs.“ 

Schauspieler und BMW-Botschafter Florian David Fitz zum Beispiel, der Feuer und Flamme war: ‚Sehr elegant‘, so sein fachmännisches Urteil. ‚Als BMW-Fahrer mag ich es bei Autos aber auch gerne sportlich.‘ Auch welchen Luxus will er am Steuer nicht mehr verzichten? ‚Auf Abstandshalter und Tempomat, das ist einfach wahnsinnig praktisch. Und ich freue mich schon jetzt auf selbst fahrende Autos.‘ Tagsüber war er auf zwei Räder umgestiegen – was ihm allerdings wenig Glück gebracht hatte: ‚Ich bin bei Rot mit dem Fahrrad über die Ampel und wurde prompt von der Zivilpolizei herausgezogen‘, erzähle er.

Musikalisch untermalt wurde die Show und die Enthüllung vom Orchester der Bayerischen Staatsoper. Staatsopern-Intendant Nikolaus Bachler war später selbst ‚on stage‘ und schwärmte dort von der ‚magischen Zahl 7‘: ‚Ich lebe nun seit sieben Jahren in München und habe vor sieben Jahren das Vorgängermodell des neuen 7er mit aus der Taufe gehoben. Ich freue mich beim Neuen vor allem auf die Einparkhilfe. Und ich werde mich bestimmt auch mal mit meinem Fahrer streiten, dass auch ich mal ans Steuer darf‘, meinte er schmunzelnd.

Bei der BMW 7 Party dabei:

Candy Pomp (Frau von Gastgeber Peter Mey), Moderator Jan Stecker, der durch den Abend führte, Schauspieler Adrian Can (war kürzlich im Dortmund-Tatort zu sehen) mit Freundin Susi, Andreas Steinfatt (Paulaner) mit seiner Frau Elisabeth (erwartet Nachwuchs), Peter van Binsbergen (Leiter BMW Deutschland), Dr. Steven Althaus (Leiter BMW Marketing), Inge Fürstin von Wrede-Lanz mit Mann Peter Lanz (Star-Architekt; er war schon am Vorabend bei der Präsentation des neuen 7er in Berlin mit dabei gewesen), Gady Gronich (GF Hadassah Deutschland), u.v.m.

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?

Ketterer Kunst versteigert Parfumklassiker von Uschi Ackermann

Ketterer Kunst versteigert über 300 Parfümklassiker von PR-Lady Uschi Ackermann zugunsten der VITA-Assistenzhunde in München