Home / Golfen / 25. BMW International Open: ‚TEE-Time‘ im Englischen Garten

25. BMW International Open: ‚TEE-Time‘ im Englischen Garten

Bei der Jubiläumsauflage der 25. BMW International Open in München Eichenried schlagen sieben Golfprofis erst einmal im Englischen Garten statt auf dem Golfplatz ab. Sozusagen als Auftaktveranstaltung von Deutschlands Golf-Festspielen. Die Landeshauptstadt München und der Freistaat Bayern als Eigentümer des Englischen Gartens haben den Crossgolf-Event in einem der größten Park Europas genehmigt.

Ab 17 Uhr schlagen die Golfprofis am Monopteros ab.

Die ungewöhnliche ‚TEE-Time‘ im Englischen Garten, bei der stilecht englischer Tee und Gebäck von der Insel gereicht werden, ist das erste Highlight einer spannenden Turnierwoche. Sieben Top-Golf-Stars: The Open-Champion Ernie Els (Südafrika), Sergio García (Spanien), Dustin Johnson (USA), BMW Golfsport Botschafter Maximilian Kieffer (Deutschland), BMW PGA Champion Matteo Manassero (Italien), Publikumsliebling Miguel Ángel Jiménez sowie Deutschlands Top-Profi Marcel Siem (Deutschland) werden beim ‚Nearest-to-the-Pin‘-Wettbewerb um 17 Uhr am Monopteros abschlagen. Sie werden versuchen, den Ball möglichst nah an die ca. 70 Meter entfernte Fahne zu spielen. Nach einem Zwischenstopp am Chinesischen Turm, der wohl bekanntesten Touristenattraktion im Englischen Garten, wartet auf der Werneckwiese der zweite Abschlag auf die internationalen Golfstars. Das diesjährige ‚Opening Show Event‘ endet am beliebten ‚Seehaus-Biergarten‘. Dort treffen die Pros auf die Gäste der BMW International Open ‚Draw Party‘ und werden das spektakuläre Inselgrün im Kleinhesseloher See anvisieren. Der Sieger des Wettbewerbs kann sich auf ein BMW Bike freuen – das perfekte Fortbewegungsmittel für die 3,75 Quadratkilometer große Parkanlage im Münchener Stadtzentrum.

Nach dem Pro-Am-Turnier beginnt ab Donnerstag unter sich und bestreiten die erste von insgesamt vier Runden bei der 25. Auflage der BMW International Open. Nach dem letzten Putt am Sonntag wird feststehen, wer in die Fußstapfen von Danny Willett tritt. Der Engländer konnte im vergangenen Jahr beim Gastspiel des Turniers in Köln-Pulheim die Siegertrophäe in die Luft stemmen.

Bis inklusive Freitag ist der Eintritt auf dem Golfclub Eichenried Gelände frei. An den Finaltagen zahlen BMW Card Inhaber sowie Jugendliche ab 16 Jahren, Schüler, Studenten und Menschen mit Behinderung nur die Hälfte. Kinder bis einschließlich 15 Jahre haben während der gesamten Woche freien Eintritt. Damit die Anreise zur Anlage möglichst entspannt verläuft, steht an der S-Bahn-Station Ismaning (S8) an den Turniertagen ein kostenloser Bus-Shuttle zur Verfügung. Am Samstag, den 22. Juni, findet erstmals eine Public Area Party auf dem Turniergelände statt. Es verkehren bis zum Ende der Veranstaltung kostenlose Shuttle-Busse vom GC München Eichenried zum S-Bahnhof Ismaning

LESETIPP

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?

Ketterer Kunst versteigert Parfumklassiker von Uschi Ackermann

Ketterer Kunst versteigert über 300 Parfümklassiker von PR-Lady Uschi Ackermann zugunsten der VITA-Assistenzhunde in München