Home / Freizeit / 90 Jahre BMW Motorrad: Sonderausstellung im BMW Museum

90 Jahre BMW Motorrad: Sonderausstellung im BMW Museum

Mit der R 32, dem ersten BMW Motorrad, das 1923 vom Band lief, begann die bewegende Erfolgsgeschichte der Münchner Krafträder. Das BMW Museum zeigt anlässlich des 90-jährigen Jubiläums ab 4. Juli 2013 eine Sonderausstellung zur Historie der PS-starken Zweiräder (bis 3. November 2013). Und weil am 5. Juli die BMW Motorrad Days in Garmisch Partenkirchen beginnen, findet am Abend des 4. Juli zur Einstimmung die Warm-up Party im BMW Museum in München statt.

90 Jahre Geschichte – 90 Jahre Freude am Fahren. Kaum ein Biker, der einmal eine BMW sein Eigen nennen durfte, spricht nicht mit Leidenschaft von seiner Maschine. Wohin diese Emotionen führen können, zeigt jetzt die Sonderausstellung ‚Ein Leben für’s Motorrad‘ im BMW Museum. Neben zahlreichen Originalfahrzeugen schildern Biker ihre Erlebnisse und Abenteuer.

Bevor am Freitag mit über 30.000 Bikern in Garmisch-Partenkirchen das größte BMW Motorrad-Treffen der Welt beginnt, feiern Motorradfans am 4. Juli 2013 ab 19 Uhr eine große und kostenlose Warm-up Party inklusive Barbecue im BMW Museum. Es gibt Livemusik von Gerry & Gary, der angesagten und wohl humorvollsten Münchner Boygroup-Fraktion und moderiert wird das Ganze vom Radio Gong 96,3 Moderatorenteam Viola Weiß und Stefan Galler inklusive DJ. Besonderes Highlight: Der Platz vor dem BMW Museum dient nicht nur als Parkplatz für die Motorräder der Gäste, sondern auch als Kulisse für gewagte Stunts von BMW Stuntman Chris Pfeiffer.

LESETIPP

Maison Jardin Wempe: Grand Opening im ehemaligen Münzgarten der Maximilianarkaden

Für einige Uhrenmarken gibt es eigene Salons, zudem eine gläserne Uhrenwerkstatt, zwei Bars, ein Kaminzimmer und viele Sitzgelegenheiten. Die Gastgeber Kim-Eva Wempe und Dietmar Schülein (seit Anbeginn, also 28 Jahren der GF von Wempe in der Maximilianstrasse) waren sichtlich stolz auf Wempes größten Flagshipstore.

Kapitalanlage Immobilien: Dieses Objekt ist perfekt!

Rekordzahl für Vermögenswerte im Immobiliensektor: Im vergangenen Jahr wurden 12,6 Milliarden Euro in Immobilien angelegt. Der Staat verdient natürlich daran kräftig mit!