Home / News / Brauchtum: Älteste Leonhardi-Wallfahrt Bayerns am Tegernsee

Brauchtum: Älteste Leonhardi-Wallfahrt Bayerns am Tegernsee

Mit glänzenden Pferden geht der Bittgang der Pfarrgemeinde alljährlich am 6. November zur Segnung durch Kreuth am Tegernsee. Bereits um sechs Uhr morgens werden die Kreuther mit Böllerschüssen geweckt.

Seidiger Schalk, gestärktes Schmiesel und goldglänzender Schnürhut – das festliche Trachtengewand der Kreuther Frauen verleiht der ältesten Leonhardifahrt in Bayern eine ganz besondere Pracht. Foto: Tegernseer Tal Tourismus

Nach dem Feldgottesdienst vor der Leonhardskirche startet die Umfahrt mit Trachtenvereinen, Schützenkompanien und Musikkapellen zum Gedenken des Schutzpatrons, dem heiligen Leonhard. Am Abend klingt der Festtag bei Tanz und Musik in den Kreuther Gastwirtschaften aus.

Fein zurechtgemacht beginnt der Kirchenzug um 9.15 Uhr. Nach dem Festgottesdienst zu Ehren des Heiligen Leonhard stehen die prächtigen Gespanne mit den Rössern um halb elf zur Leonhardi-Wallfahrt bereit. Rund 30 Wagen, zahlreiche Vereine und Prozessionsteilnehmer in traditioneller Tracht nehmen an der dreimaligen Umfahrt durch den Ort teil, bei der Roß und Reiter jeweils an der Kirche mit Weihrauch, Weihwasser und der Leonhardsreliquie gesegnet werden.

Seit über 500 Jahren finden die jährlichen Umritte am 6. November nach dem Kirchgang für den Heiligen statt. Im Jahr 1184 erbaut, gilt die steinerne Kirche in Kreuth als älteste bayerische Leonhardskirche. Der Schutzbefohlene befreite der Legende nach die zu ihm betenden Gefangenen von ihren Ketten und wurde so zum heiligen Bandlöser. Das bäuerliche Volk deutete im Laufe der Zeit die eisernen Fesseln zu Viehketten um, sodass Leonhard bald als Viehpatron verehrt wurde. Für ihn erbauten sie zahlreiche Kirchen und viele Wallfahrten finden bis zum heutigen Tag statt.

Weitere Informationen zur Leonhardifahrt in Kreuth: Tegernseer Tal Tourismus, Tel. +49 8022 92738 0 oder im Internet unter www.tegernsee.com. News, Bilder und Videos auf Facebook, TegernseeTV und dem TegernseeBlog.

LESETIPP

Maison Jardin Wempe: Grand Opening im ehemaligen Münzgarten der Maximilianarkaden

Für einige Uhrenmarken gibt es eigene Salons, zudem eine gläserne Uhrenwerkstatt, zwei Bars, ein Kaminzimmer und viele Sitzgelegenheiten. Die Gastgeber Kim-Eva Wempe und Dietmar Schülein (seit Anbeginn, also 28 Jahren der GF von Wempe in der Maximilianstrasse) waren sichtlich stolz auf Wempes größten Flagshipstore.

Kapitalanlage Immobilien: Dieses Objekt ist perfekt!

Rekordzahl für Vermögenswerte im Immobiliensektor: Im vergangenen Jahr wurden 12,6 Milliarden Euro in Immobilien angelegt. Der Staat verdient natürlich daran kräftig mit!