Home / München exklusiv / Notizbuch trifft Dirndl: Büttenpapierfabrik Gmund macht Notebooks zum Wiesn-Accessoire

Notizbuch trifft Dirndl: Büttenpapierfabrik Gmund macht Notebooks zum Wiesn-Accessoire

Die Büttenpapierfabrik Gmund ist bekannt für ihre edlen Papiere. Ob handgeschöpfte Büttenpapiere, schöne Blöcke oder edle Notizbücher – zum Oktoberfest-Jubiläum lässt Gmund die alpenländische Tradition aufleben und stellt passend zur Wiesn-Zeit seine neuen Dirndlbooks vor. Im praktischen Handtaschenformat zeigt man Stil, wenn man für Notizen das geschmackvolle Gmund-Buch statt das Smartphone zückt.

Die Dirndlbooks gibt es im praktischen A6-Handtaschen-Format und in fünf verschiedenen Farben.

Die Gmund-Designer haben in Anlehnung an Vorbilder aus der Volkstracht fünf exklusive Notizbücher kreiert, welche die Büttenpapierfabrik auf ‚Dirndlbooks‘ taufte und besser hätte der Name nicht gewählt werden können. Immerhin wurde das Traditionsmuster von den Gmund-Buchbindern in bedrucktem Baumwollstoff gefertigt und mit Feinstpapier von Gmund gefüllt. Selbst das Vorsatzpapier passt jeweils farbig zum Stoff- wie beim klassischen Dirndlkleid ist alles bis ins letzte Detail stilvoll aufeinander abgestimmt.

Ein feines Merkband machen die neuen Notizbücher nicht nur zu einem modischen Begleiter in der Wiesn-Zeit, sondern zu einem edlen Geschenk. Im praktischen A6-Format (10,5 x 14,8 cm) passen die Dirndlbooks in jede Handtasche und sind in den fünf Farben blau, grün, violett, rot und braun/blau, jeweils in limitierter Auflage, erhältlich. Preis: 14,50 € exklusiv in den beiden Gmund Papier und Druck-Shops oder über den Onlineshop.

Gmund Büttenpapiere, Prannerstraße 5, 80333 München, Tel. +49 89 21020984 oder Manfallstr. 5, 83703 Gmund am Tegernsee, Tel. +49 8022 750011


LESETIPP

Fashion Week in Berlin: Laurel zeigt Mode-Träume

Das Münchner Label LAUREL zeigt auf der Fashion Week Berlin Mode-Fusionen: Exotische, opulente Elemente treffen auf die sportliche Coolness der Neunziger. Grunge trifft auf Barock, maskulin auf feminin, Streetwear-Einflüsse auf Romantik. Alles fusioniert zu einem 'rough, laid-back luxury', der den Look definiert. Wer in der Fron-Row saß?

Kate Bosworth auf der Fashion Week Berlin: Grandioser Start ins Mode-Jahr 2017

Kate Bosworth jettete zur Fashion Week Berlin und war bei Marc Cain. Ein paar Fragen hat sie uns beantwortet. Warum Frauke Ludowig sie als Fashion Ikone bezeichnet könnt Ihr im Artikel nachlesen!